PGA Tour: Martin Kaymer am Wochenende dabei, Si Woo Kim mit Hole in One in Führung
Aktuell. Unabhängig. Nah.

PGA Tour: Martin Kaymer am Wochenende dabei, Si Woo Kim mit Hole in One in Führung

Martin Kaymer bleibt in Runde 2 der Texas Valero Open unter Par und schafft den Sprung ins Wochenende. Si Woo Kim locht zum Hole in One.

Während Martin Kaymer knapp den Cut schafft, baut Si Woo Kim seine Führung auf der PGA Tour aus. (Foto: Getty)
Während Martin Kaymer knapp den Cut schafft, baut Si Woo Kim seine Führung auf der PGA Tour aus. (Foto: Getty)

Mit einer starken Leistung inklusive eines Hole in Ones behält der Südkoreaner Si Woo Kim bei der Valero Texas Open auf der PGA Tour weiter die Führung und hat sich vor dem Moving Day einen kleinen Vorsprung herausgespielt. Von den drei deutschsprachigen Teilnehmern in dieser Woche schafft es nur Martin Kaymer, den Cut zu überstehen und bei der Generalprobe vor dem US Masters 2019 weiter mitspielen zu können.

Si Woo Kim baut Führung aus und locht zum Hole in One

Es war der Schlag des Tages in Runde 2 der Valero Texas Open. Auf Bahn 16, eines der bekanntesten Löcher im TPC San Antonio, griff Si Woo Kim selbstbewusst zu seinem Eisen, spielte einen fantastischen Draw und lochte auf dem knapp 150 Meter langen Par-3 seinen Abschlag ein. Der Koreaner ließ zur Freude seinen Schläger fallen und klatschte mit seinen Flightpartnern und Caddies ab. Es war bereits das sechste Ass in seiner Karriere.

Der 23-Jährige zeigte am Freitag in San Antonio eine fehlerfreie Leistung und notierte sich vor seinem Eagle bereits vier Birdies. Mit einer erneuten 66er Runde führt er das Feld der Valero Texas Open mit 12 Schlägen unter Par an und hat sich einen Puffer von vier Schlägen auf seine Verfolger herausgespielt. "Ich versuche immer zu gewinnen", machte Kim nach der Runde deutlich, der bereits zwei PGA-Tour-Siege auf seinem Konto hat. In der großen Gruppe der geteilten Zweiten sind auch die beiden Superstars im Feld, Rickie Fowler und Jordan Spieth, zu finden.

Martin Kaymer ist am Wochenende auf der PGA Tour dabei

Mit einer kleinen Leistungssteigerung im Vergleich zum Vortag hat sich Martin Kaymer in das Wochenende auf der PGA Tour gespielt. Deutschlands Nummer eins startet an Tee 10 und fuhr innerhalb seiner ersten neun Spielbahnen zwei Birdies ein. Mit zwei unter Par ging es auf seine Back Nine, wo er keinen Schlaggewinn holte und an Loch 4 sein erstes und einziges Bogey des Tages notierte. Bei einem Turnierergebnis von -1 musste der Mettmanner bis zum Ende zittern, doch seine 71er Runde reichte für den Cut (-1). Damit kann Kaymer am Wochenende weiter Spielpraxis für das anstehende US Masters in der nächsten Woche sammeln. Nicht zur Teilnahme am Wochenende reichte es für die beiden anderen deutschsprachigen Starter. Stephan Jäger machte zu viele Fehler, brachte eine Runde von vier über Par ins Clubhaus und verabschiedete sich mit einem Gesamtergebnis von +1. Auch für den Österreicher Sepp Straka reichte es nicht. Dem Wiener fehlte am Ende ein Schlag für den Cut (insgesamt Even Par).



Adventskalender 2019: 09. Dezember mit dem Steigenberger Hotel Treudelberg

Gewinnen Sie hinter dem 9. Türchen des Golf Post Adventskalenders ein Golf-Arrangement im Steigenberger Hotel Treudelberg.



1 LESER-KOMMENTAR Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Jürgen Schumann

    Mit Dusel hat Kaymer den Cut gerade so geschafft – was für ein Erfolg ! Langsam geht es ja mit dem deutschen Profigolfsport wieder auf den Weg in die Weltspitze !? Die Berichte von ihm sind weiterhin ein reines Schöngerede und keine kritische Analyse, was bestimmt sinnvoller wäre. Mit Spielern anderer Nationen geht man ja auch ganz anders ins Gericht wenn sie mal eine schlechte Phase haben. Im deutschen Profigolfsport ist bis auf wenige Zufallsausrutscher keinerlei Konstanz und der geschaffte Cut wird nun schon zur sehr guten Leistung hochstilisiert. Wo soll das hinführen ? Ich wäre sehr erfreut wenn man einmal eine kritischere Berichterstattung lesen könnte ohne die ewige Schönfärberei.

    Antworten