PGA Tour: Stephan Jäger gibt am ersten Turniertag auf
Aktuell. Unabhängig. Nah.

PGA Tour: Stephan Jäger gibt am ersten Turniertag auf

Die John Deere Classic der PGA Tour in Illionois endete für Stephan Jäger früh. Alex Cejka bleibt als einziger Deutscher im Rennen.

Für Stephan Jäger geht das PGA Tour Event in Silvis bereits zuende. (Foto: Getty)Für Stephan Jäger geht das PGA Tour Event in Silvis bereits zuende. (Foto: Getty)
Für Stephan Jäger geht das PGA Tour Event in Silvis bereits zuende. (Foto: Getty)

Auf der PGA Tour der Herren nahm die John Deere Classic in Silvis in der ersten Runde ihren Lauf, endete für Stephan Jäger allerdings schon früh. Alex Cejka und Sepp Straka starten unter Par ins Turnier.

Stephan Jäger gibt nach elf Löchern auf

Für Stephan Jäger ging das Turnier schon ausbaufähig los: Gestartet mit einem Bogey an Loch 10 folgte am nächsten Loch direkt ein Doppelbogey. Am 14. Loch konnte der 30-Jährige zwar mit einem Birdie kontern, dennoch nahm er am 16. und 18. Loch zwei weitere Schlagverluste hin. Vier Schläge über Par ging der Münchener auf die Back Nine. Auch auf dieser musste er an Loch zwei einen Triple-Bogey verbuchen, wonach Stephan Jäger entschied, die Runde nicht weiter fortzusetzen. Für Jäger war es der 53. Start eines PGA Tour Events und das erste Turnier, dass er abbricht. Grund dafür sei eine Verletzung am Daumen gewesen.

Alex Cejka und Sepp Straka bleiben unter Par

Eine umso bessere Runde lieferte der zweite Deutsche des PGA Tour Events Alex Cejka. Er blieb die gesamte erste Runde bogeyfrei. Während er die gesamte Front Nine ohne jegliche Schlaggewinne oder Verluste bestritt, erspielte er darüber hinaus auf der Back Nine an Loch 12 und Loch 18 jeweils ein Birdie. Mit einem Score von -2 landet der 48-Jährige nach der ersten Runde auf T56.

Der Österreicher Sepp Straka liegt nur einen Schlag hinter Alex Cejka. Ihm gelang es auf der Front Nine nicht, ein Birdie zu erzielen und nahm darüber hinaus zwei Bogeys am fünften und sechsten Loch hin. Mit 2-über Par ging er auf die Back Nine, die er jedoch direkt mit einem Birdie eröffnen konnte. Ein weiteres Bogey musste der 26-Jährige dennoch am 13. Loch notieren. Darauf reagierte der Wiener jedoch mit drei weiteren Schlaggewinnen und konnte schlussendlich mit einem Schlag unter Par und dem geteilten 78. Platz ins Clubhaus gehen.

Führender des PGA Tour Events ist derzeit der Mexikaner Roberto Diaz. Der 32-Jährige lieferte eine fehlerfreie Runde ohne einen einzigen Schlagverlust und krönte die sieben erspielten Birdies sogar mit einem Eagle an Loch 10. Mit 9-unter Par legt Diaz einen grandiosen Turnierstart hin.



2 Nächte im PGA Catalunya Resort gewinnen!

Sie möchten unvergessliche Tage im Nordosten Spaniens gewinnen? Dann machen Sie mit beim Gewinnspiel und gewinnen Sie einen 2-Nächte-Aufenthalt mit Greenfee auf Spaniens Nummer-Eins-Golfplatz für 2 Personen.
Einfach die Gewinnspielfrage richtig beantworten und einen Volltreffer bei der Verlosung landen.

German Long Drive Championship Startplatz gewinnen!

Gewinnen Sie einen Startplatz für das GRAND FINAL der German Long Drive Championship in Köln. Machen Sie mit und messen Sie sich mit den Profis!



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab