PGA Tour: Dustin Johnson führt, Sepp Straka scheitert am Cut
Aktuell. Unabhängig. Nah.

PGA Tour: Dustin Johnson führt, Sepp Straka scheitert am Cut

Dustin Johnson führt nach zwei Runden das Feld der Northern Trust von der PGA Tour an, während Sepp Straka den Sprung ins Wochenende verpasst.

Amerikanisches Duo an der Spitze der Northern Trust. (Bildquelle: Getty)
Amerikanisches Duo an der Spitze der Northern Trust. (Bildquelle: Getty)

Die zweite Runde des ersten von drei FedEx-Cup-Playoffs ist gespielt und das Feld durch den Cut merklich dezimiert. Während prominente Spieler wie zum Beispiel Rickie Fowler, Xander Schauffele oder Sergio Garcia dem Cut zum Opfer gefallen sind, muss auch der einzige deutschsprachige Spieler Sepp Straka bei der Northern Trust auf der PGA Tour vorzeitig das Feld räumen. Der amtierende Masters Champion Tiger Woods konnte am Freitag vor der zweiten Runde verletzungsbedingt nicht antreten.

Dustin Johnson auf der PGA Tour souverän an der Spitze

Dustin Johnson kann nach einer 63er-Runde an Tag eins auch an Tag zwei eine 67er-Runde nachlegen. Doch den besten Score des Tages gelingt jemand anderes. Jordan Spieth ist der Mann des Tages auf der PGA Tour. Bereits an Loch zwei locht der 26-jährige Spieth nach einem sehenswerten Abschlag aus kurzer Distanz zum Birdie ein. Auch am zweiten Par 3 der Front Nine erzielt Spieth nach einem langem Bergauf-Putt ein Birdie. Zwei weitere Birdies an Loch 6 und 9 folgen. Auch auf der Back Nine legt der junge Texaner nach und notiert vier zusätzliche Birdies an Loch 12, 13, 15 und 17 auf seine Scorekarte, ehe er an Loch 18 mit einem Bogey seinen ersten Schlagverlust hinnehmen muss. Im Clubhaus unterschreibt Spieth eine 64.


Alsdann am Ende nun alles nach einer geteilten Führung von Spieth und Johnson aussah, wusste Johnson noch einen draufzulegen und erzielt an seinem Schlussloch ein weiteres Birdie, nachdem er seinen zweiten Schlag etwa zweieinhalb Meter vom Loch entfernt platzieren konnte. Somit führt nach zwei gespielten Runden der Amerikaner Dustin Johnson (-12) das Feld vor seinem Landsmann Jordan Spieth (-11) und dem Mexikaner Abraham Ancer (-10) an.

Die Causa McIlroy

Der Nordire Rory McIlroy startet solide in das Turnier der PGA Tour, wusste in Runde eins zu überzeugen und kann in Runde zwei sogar noch nachlegen. Allerdings unterläuft dem 30-jährigen dann ein folgenschwerer Fehler, dem ihm am Ende zwei Schläge kosten sollte. Doch was war passiert? McIlroy schlägt seinen Ball an Loch 5 in den Bunker und will einen vermeidlichen Stein vom Ball entfernen. Wie sich nachher rausstellt ist der Stein lediglich eine Anhäufung von Sand. In Folge dessen zieht er einen Schiedsrichter der PGA Tour zur Rate, der ihm mitteilen muss, dass er zwei Strafschläge bekommt. Trotz des Fehlers kann McIlroy (-9) noch eine 68er-Runde ins Clubhaus bringen und liegt aktuell auf einem geteilten siebten Rang.



He was three back of the lead at the time of the penalty. pic.twitter.com/Ayp8zWw9Ei

— PGA TOUR (@PGATOUR) August 9, 2019



Cleveland CBX 2 Wedges - Helfer in der Not?

Wir suchen drei Tester der Golf Post Community, um den neuen Cleveland CBX 2 Wedges auf den Zahn zu fühlen. Halten die Schläger, was Cleveland verspricht? Sie finden es heraus!

Zwei Nächte im Quellness Resort gewinnen!

Gewinnen Sie 2 Nächte für 2 Personen in einem Hotel oder Gutshof ihrer Wahl im Quellness Resort und erkunden Sie mit Greenfee-Gutscheinen einen der Nummer-Eins-Golfplätze Deutschlands. Einfach Gewinnspielfrage beantworten und Daumen drücken.



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab