Neue Golfregeln 2019 einfach erklärt: Eingebetteter Ball
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Neue Golfregeln 2019 einfach erklärt: Eingebetteter Ball

Auch zum Thema "eingebetteter Ball" ändert sich mit den neuen Golfregeln 2019 einiges. Regelexperte Silas Wagner klärt Sie einfach und verständlich auf.

Was tun beim eingebetteten Ball? Silas Wagner klärt Sie nach den neuen Golfregeln 2019 auf. (Foto: YouTube/SilasWagner)
Was tun beim eingebetteten Ball? Silas Wagner klärt Sie nach den neuen Golfregeln 2019 auf. (Foto: YouTube/SilasWagner)

"Ein Ball gilt als eingebettet, wenn er in Folge des vorherigen Schlages in seinem eigenen Einschlagloch zum Teil unterhalb der Bodenoberfläche liegt". Doch was passiert nach den neuen Golfregeln 2019, wenn einem so etwas passiert? Golf Post Regelexperte Silas Wagner klärt Sie genauestens auf und zeigt Ihnen anhand eines Praxisbeispiels, wie es in Zukunft richtig machen.

Verbessere Dein Spiel mit TaylorMade

 

Golfregeln 2019: Silas Wagner erklärt den eingebetteten Ball

 

Straffreie Erleichterung beim eingebetteten Ball

Liegt der Ball in seinem eigenen Einschlagloch und ist eingebettet, so darf man straflose Erleichterung in Anspruch nehmen. Die straffreie Erleichterung darf im "allgemeinen Gelände" - außer im Bunker - bis zum Grün vorgenommen werden. Ausnahme ist, wenn eine Platzregel beispielsweise von der Spielleitung angewandt wird, der diese Erleichterungsmöglichkeit auf die Bereiche des Geländes beschränkt, die auf Fairwayhöhe oder kürzer gemäht sind. Die allgemeine alte Regel, bei der man nur auf einer kurzgemähten Fläche im Gelände Anspruch auf Erleichterung beim eingebetteten Ball vornehmen darf, ist somit Geschichte.

Um Erleichterung zu nehmen, darf der Spieler den ursprünglichen Ball oder einen neu eingesetzten Ball innerhalb von einer Schlägerlänge (nicht mit dem Putter) und nicht näher zum Loch an der Stelle, an der der Ball eingebettet war, aus Kniehöhe droppen.

Silas Wagner - Golf Post Regelexperte

Silas Wagner begann mit 15 Jahren im Familienurlaub mit dem Golfsport. Sofort war er Feuer und Flamme und verbrachte fortan seine Freizeit auf dem Golfplatz. 2001 begann Silas Wagner seine Ausbildung zum PGA Teaching Professional im Golf & Country Club Hohwachter Bucht, die er drei Jahre später abschloss. Seit 2012 ist der 35-Jährige Pro im Golfclub Sieben-Berge Rheden. Auf Golf Post und YouTube erklärt Silas Wagner die Regeln des Golfspiels und berichtet von seinen Golfreisen.





Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab