Aktuell. Unabhängig. Nah.

Mobile Bay LPGA Classic gibt Rookies eine Chance

Stacy Lewis will ihren Mobile-Bay-Titel gegen Mitfavoritinnen und hungrige Rookies verteidigen. Auch Gal und Masson sind dabei.

Stacy Lewis tritt an, ihren Titel aus dem vergangenen Jahr zu verteidigen. (Foto: Getty)

Zum fünften Mal treffen sich in Mobile, Alabama die Proetten der LPGA-Tour zur Mobile Bay LPGA Classic. Ab Donnerstag konkurrieren 144 Damen auf dem Crossings Course des Magnolia Grove um die 1,2 Millionen Dollar Preisgeld. Die Veranstalter erwarten ein Turnier mit niedrigen Scores. Das Wetter der vergangenen Wochen hat das Rough nur wenig wachsen lassen. Das könnte den Spielerinnen viele Birdies ermöglichen.

Viele Birdies erwartet

Im vergangenen Jahr bewältigte die Siegerin Stacy Lewis den 72-Par-Course mit vier Runden in den Sechzigern (68/67/67/69). Nur noch drei andere Runden wurden unter 70 gespielt. In dieser Ausgabe der Mobile Bay LPGA Classic hofft der Turnierdirektor Jonathan Romeo auf einen Siegerscore von 25 unter Par.

Die Weltranglistenzweite Lewis hat in diesem Jahr beste Chancen ihren Titel zu verteidigen. Die 28-Jährige gewann in dieser Saison bereits die HSBC Women's Championship und den RR Donelley LPGA Founders Cup. Auch ein geteilter fünfter Platz bei der Kingsmill Championship Anfang des Monats bescheinigt der Proette eine gute Form.

Mitfavoritinnen auf den Titel bei Mobile Bay LPGA Classic

Hoffnungen auf den Titel macht sich auch Jiyai Shin. Die Koreanerin ist zurzeit die Siebte in der Weltrangliste. Nach dem Sieg bei der ISOS Honda Women's Australian Open zur Saisoneröffnung erspielte sich die Proette zwei weitere TopTen-Platzierungen in dieser Saison. Nach einer kurzen Turnierpause landete sie in Kingsmill auf T32 und fasst nun ihren zwölften Sieg der Karriere ins Auge.

Zu den Favoriten in Mobile zählen außerdem die Weltranglistenzwölfte Karen Webb aus Australien und Beatriz Recari, die dieses Jahr die Kia Classic gewann und sich drei Mal unter die Top Ten spielte.


Bilder Hier geht's zur Fotostrecke



Sandra Gal und Caroline Masson sind gut in Form

Die deutschen Hoffnungsträger sind Sandra Gal und Caroline Masson. Die 28-Jährige Gal spielte sich bei der Kingsmill Championship in Virginia auf T9, die einzige Platzierung in den Top Ten in diesem Jahr auf der LPGA. Vielleicht kann sie den Schwung aus dem letzten Turnier mit nach Mobile nehmen und schafft es erneut unter die ersten zehn. Caroline Masson, die ihre erste Saison in der LPGA spielt, scheiterte zwar beim letzten Turnier am Cut. Dafür legte sie beim North Texas LPGA Shootout mit zwischenzeitlicher Führung und einem Endergebnis von T15 eine umso bessere Vorstellung hin. Die Gladbeckerin könnte auch in Mobile wieder überraschen.

Viele Proetten legen in dieser Woche eine Turnierpause ein. Daher gehen insgesamt 28 Rookies an den Start. Dazu gehört auch Moriya Jutanugarn aus Thailand. Vielen wird aber vor allem ihre kleine Schwester, Ariya, ein Begriff sein. Die 17-Jährige nimmt auf Einladung des Sponsors an dem Turnier teil. Sie hat bereits vier Ergebnisse untern den Top fünf in dieser Saison auf der LPGA notiert und könnte auch auf dem Crossings Course wieder für Furore sorgen.



Tagestickets für die Porsche European Open 2019 sichern!

Sichern Sie sich Tagestickets für die Porsche European Open 2019 und erleben Sie Weltklasse-Golfsport hautnah in Hamburg im Green Eagle Golf Courses! Jetzt mitmachen und Tickets sichern!

Callaway Fitting bei der PEO2019 gewinnen!

Gewinnen Sie ein Callaway "Tour Experience" Fitting bei der Porsche European Open 2019 in Hamburg inklusive Tagesticket für die PEO!



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab