Der Gewinner von Hongkong ist ein alter Bekannter
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Miguel Angel Jimenez triumphiert in Hongkong

Miguel Angel Jiménez gewinnt die Hong Kong Open - zum dritten Mal in seiner Karriere. Der Schwede Andersson Hed wird Zweiter.

Gewinner von Hongkong: Miguel Angel Jimenez
Miguel Angel Jiménez freut sich über seinen 19. Turniersieg auf der European Tour. (Foto: Getty)

Gewinner von Hongkong: Jimenez mit Pokal und Zigarre

Der Genießer - Miguel Angel Jimenez hebt seinen neu gewonnenen Pokal. (Foto: Getty)

Miguel Angel Jiménez ist mit einer konsequent guten Schlussrunde (65 /-5) der Gewinner von Hongkong und sichert sich ein ungeteiltes Preisgeld von 260.368 Euro.

Sein Verfolger Fredrik Andersson Hed konnte seit gestern einen Schlag herankommen; mit einer 64 toppte der Schwede alle seine Ergebnisse der Vortage. Aber Jiménez hat in Hongkong nicht zum ersten Mal mit einer guten Form begonnen, sie bis zum Ende gehalten und es dem Schweden somit sehr schwer gemacht: 17 Birdies im gesamten Turnierverlauf, fünf davon in der Schlussrunde bei zwei Bogeys während der ersten Runde zeigen, dass Jiménez sich in Hongkong ein weiteres Mal mehr als wohl fühlte.

Der 19. Sieg für den Gewinner von Hongkong

Der Spanier gewinnt damit zum dritten Mal die Hong Kong Open (2005, 2008 und 2012) und feiert insgesamt seinen 19. Turniersieg auf der European Tour. Er ist nun mit seinen 48 Jahren der älteste Sieger der European Tour Geschichte - mit der Konkurrenz von Matteo Manassero im Nacken, der bereits der jüngste Turniersieger der European Tour ist.

Alex Cejka bereitet sich auf's Putten vor. (Foto: Getty)
Fotostrecke

Alex Cejka mit kritischem Blick auf die Puttlinie. (Foto: Getty)

Seinen letzten Turniersieg errang Miguel Angel Jiménez bei der Omega European Masters 2010, ein mit drei Turniersiegen insgesamt ausgesprochen erfolgreiches Jahr für den Spanier. Durch seinen Turniersieg in Hongkong macht er in der Race-to-Dubai-Geldrangliste einen Sprung nach oben, dieser ändert allerdings nichts an seiner ohnehin bestehenden Qualifikation für das Saisionfinale in Dubai kommendes Wochenende, an dem die besten 60 des Race to Dubai teilnehmen dürfen.

Für Alex Cejka ging das Turnier mit einem kleinen Aufwind zuende: Mit -1 auf der Schlussrunde schafft es der Deutsche, noch fünf Plätze nach oben zu klettern und beendet die Hong Kong Open auf dem geteilten 47. Platz und einem Preisgeldgewinn von 7506 Euro. Der Weltranglistenerste, Rory McIlroy, war am Freitag am Cut gescheitert. Mit 5 über Par nach zwei Runden unterspielte McIlroy die Hürde des Cuts von +2.



Großes Allianz Gewinnspiel - Eine Reise nach München oder ein Tourbag gewinnen

Gewinnen Sie eine Reise nach München, ein handsigniertes Callaway Tourbag, Greenfee-Gutscheine oder einen Golfschirm! Einfach mitmachen und tolle Preise sichern!

JuCad Aquastop Cartbag sichern!

Sichern Sie sich das JuCad Bag Aquastop in der Farbe Ihrer Wahl im Wert von 360€! Einfach die Gewinnspielfrage korrekt beantworten und schon sind Sie dabei!



2 LESER-KOMMENTARE Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab