Aktuell. Unabhängig. Nah.

LPGA Tour: Sandra Gal in den Top 15 bei Wetter-Chaos in Thailand

Sandra Gal spielt sich am Finaltag spektakulär unter die Top 15 auf der LPGA Tour, während eine Südkoreanerin das Rennen für sich entscheidet.

Sandra Gal mit beeindruckendem Finish bei der Honda LPGA Thailand. (Foto: Getty)
Sandra Gal mit beeindruckendem Finish bei der Honda LPGA Thailand. (Foto: Getty)

Die LPGA Tour war in dieser Woche zu Gast in Thailand. Mit Carolin Masson und Sandra Gal waren gleich zwei Deutsche dabei. In der Finalrunde setzte Sandra Gal zum Schlussspurt an und spielte sich mit einem Birdie-Feuerwerk unter die besten 15 in Thailand.

Sandra Gal mit spektakulärem Finish auf der LPGA Tour

Ganze 26 Plätze machte Sandra Gal in der Finalrunde auf der LPGA Tour gut. Sie begann ihre vierte Runde auf Loch 10 und spielte die ersten beiden Löcher noch in Par. Doch dann folgte die Aufholjagd. Von Loch 12 bis Loch 1 spielte sie sieben Birdies auf acht Löchern. Lediglich auf Bahn 16 verpasste sie den Schlaggewinn. Mit diesem zwischenzeitlichen Lauf katapultierte sich die 33-Jährige unter die Top 15. Es folgten ein Bogey auf Bahn zwei und ein letztes Birdie auf dem sechsten Loch. Sandra Gal beendet ihre Runde bei sieben Schlägen unter Par und das Turnier bei -9 auf dem geteilten 15. Rang.

Caroline Masson beendet die Honda LPGA Thailand auf dem 65. Platz von 70 Teilnehmerinnen. An den letzten beiden Tagen erlebte die Deutsche zwei Runden zum Vergessen und konnte auch am Finaltag nicht überzeugen. Drei Bogeys und ein Birdie stehen auf der Scorekarte der 29-Jährigen. Damit liegt sie ganze acht Schläge über Par für das Turnier.

Spannendes Finale in Thailand

Gerade als die Südkoreanerin Amy Yang wie die sichere Siegerin aussah, wurde das Rennen an der Spitze nochmal spannend. Im letzten Moment schob sich die Spanierin Carlota Ciganda mit einer Runde von neun Schlägen unter Par und zwei Eagle in die geteilte Führung bei -20. Und auch Minjee Lee spielte sich wieder an die Führende Yang heran, während die Südkoreanerin auf Loch 14 ein Bogey spielte. Doch die 29-Jährige blieb cool, spielte Birdies auf den Löchern 16 und 18 und sichert sich den Sieg bei 22 Schlägen unter Par mit einem Schlag Vorsprung vor Minjee Lee.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Auf den Spuren von Fowler, DJ, Rahm, Rory und Day - Test von TaylorMade

Die TaylorMade TP5 und TP5x Golfbälle sollen dem Marktführer die Show stehlen. Melden Sie sich jetzt an, um als Tester ausgewählt zu werden.

Golf, Gaming & Burger für Vier in der Golf Lounge gewinnen

Gewinne für Dich und drei deiner Freunde zwei Stunden Gaming samt Burgern und jeder Menge Action und Spaß in der Golf Lounge in Hamburg.



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab