Aktuell. Unabhängig. Nah.

LPGA Tour: Gabsa im Wochenende – Gal und Masson scheitern am Cut

Zwei deutsche Damen scheitern auf der LPGA Tour am Cut, Isi Gabsa spielt sich hingegen ins Wochenende.

Isi Gabsa spielt sich in Hollywood mit guten Leistungen ins Wochenende (Foto: Getty)
Isi Gabsa spielt sich in Hollywood mit guten Leistungen ins Wochenende (Foto: Getty)

Die LPGA Tour gastiert an diesem Wochenende in Hollywood. In der zweiten Ausgabe der Hugel-Air Premia LA Open mussten sich die beiden deutschen Damen Sandra Gal und Caroline Masson bereits vor dem Wochenende aus dem Turnier verabschieden. Ganz im Gegensatz zu Isi Gabsa. Die 23-jährige Münchenerin spielte sich mit exzellenten Leistungen in den Moving Day und hat sogar noch die Chance ganz vorne anzugreifen. In Führung liegt die australierin Minjee Lee.

Isi Gabsa präsentiert sich auf der LPGA Tour in hervorragender Verfassung

Den Grundstein für ihre gut Platzieung legte Gabsa am Donnerstag. Auf ihrer ersten Runde startete die Münchenerin mit zwei Birdies, ehe sie einen Schlagverlust hinnehmen musste. Davon ließ sich die Deutsche aber nicht unterkriegen. Mit drei weiteren Birdies und einem weiteren Bogey brachte Gabsa eine fantastischer 68er Runde ins Clubhaus. Damit lag sie nach der ersten Runde auf dem geteilten fünften Platz. Am zweiten Tag bestätigte die 23-Jährige ihre gute Form. Mit zwei Birdies und zwei Bogey spielte sie in Runde 2 Even Par. Damit liegt die deutsche Hoffnungsträgerin auf dem geteilten elften Platz. Mit nur vier Schlägern Rückstand auf die Spitze hat sie am Moving Day die Chance vorne anzugreifen.

Für die anderen beiden deutschen Damen im Teilnehmerfeld lief es nicht so gut. Sandra Gal startet am ersten Tag mit einer 76er Runde ins Turnier. In Runde 2 präsentierte sich die 33-Jährige leicht verbessert. Sie brachte einen Score von 74 (-3) ins Clubhaus. Dieses Ergebnis reicht lediglich für den geteilten 115. Platz. Damit muss sich Gal frühzeitig aus dem Turnier verabschieden. Für Caroline Masson lief es noch unglücklicher. Nach einer 73er Runde am ersten Tag durfte sich die Deutsche noch Hoffnungen aufs Wochenende machen. Diese wurden am zweiten Tag aber schnell zerschlagen. Mit zwei Doppelbogeys und vier Bogeys auf ihrer Front Nine katapultierte sich die 29-Jährige aus dem Turnier. Sie schloss das Turnier auf dem geteilten 133. Platz ab.

Minjee Lee liegt in Führung

Als Führende geht die weltranglistenvierte Minjee Lee ins Wochenende. Mit einer starken 66er Runde ohne Schlagverlust lag die Australierin nach dem ersten Tag auf der dritten Position. In Runde 2 konnte Lee mit einem Score von 69 (-2) die Führung übernehmen. Damit liegt sie einen Schlag vor der zweitplatzierten Nanna Koerstz Madsen. Den dritten Platz teilen sich die amerikanerin Morgan Pressel und die mexikanerin Gaby Lopez.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Auf den Spuren von Fowler, DJ, Rahm, Rory und Day - Test von TaylorMade

Die TaylorMade TP5 und TP5x Golfbälle sollen dem Marktführer die Show stehlen. Melden Sie sich jetzt an, um als Tester ausgewählt zu werden.

Golf, Gaming & Burger für Vier in der Golf Lounge gewinnen

Gewinne für Dich und drei deiner Freunde zwei Stunden Gaming samt Burgern und jeder Menge Action und Spaß in der Golf Lounge in Hamburg.



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab