Aktuell. Unabhängig. Nah.

Ein deutsches Quartett auf der LPGA Tour

Zwei deutsche Damen gelingt auf der LPGA Tour der Sprung ins Wochenende - die anderen Zwei scheitern haarscharf am Cut.

Sandra Gal und Carolina Masson spielen sich bei der Pure Silk Championship souverän ins Wochenende. (Foto: Getty)
Sandra Gal und Carolina Masson spielen sich bei der Pure Silk Championship souverän ins Wochenende. (Foto: Getty)

Die LPGA Tour macht an diesem Wochenende in Virgina halt. Mit Sandra Gal, Caroline Masson, Isi Gabsa und Sophia Popov gingen gleich vier deutsche Damen bei der Pure Silk Championship an den Start. Während sich die deutsche Nummer eins, Caroline Masson, sowie die deutsche Nummer zwei, Sandra Gal, souverän ins Wochenende spielten, scheiterten Isi Gabsa und Sophia Popov haarscharf am Cut. An der Spitze des Feldes befindet sich aktuell ein Führungstrio aus Jacqui Concolino, Bronte Law und Jennifer Song.

Masson und Gal im Wochenende

Die beiden LPGA-Dauerbrenner, Caroline Masson und Sandra Gal, zeigen bisher bei der Pure Silk Championship gute Leistungen. Gal startete am ersten Tag des Turniers mit einer 68er Runde (-3), womit sie auf dem geteilten zehnten Platz in exzellenter Ausgangsposition lag. Die zweite Runde lief dann nicht ganz so gut für die 34-Jährige. Auf ihrer Front Nine notierte die Düsseldorferin zwei Bogeys ohne einen Schlaggewinn zu verzeichnen. Die hinteren neun Löcher liefen dann jedoch wieder deutlich besser. Gal drehte auf und konnte sich mit drei Birdies auf einen Schlag unter Par verbessern. Insgesamt steht sie damit bei -4 für das Turnier auf dem geteilten 23. Platz.

Auch Caroline Masson ist mit zwei konstanten Runden souverän im Wochenende. Mit zwei 69er Runden (-2) liegt sie genau wie ihre Landsfrau auf dem geteilten 23. Platz. Etwas zum Verhängnis wurde ihr dabei Loch 18. An beiden Tagen kam die Gladbeckerin bei drei unter Par liegend auf der letzten Bahn des Tages nicht über ein Bogey hinaus. Damit büßte sie über das Turnier verteilt bereits zwei Schläge ein.

Gabsa und Popov scheitern denkbar knapp am Cut

Mit Isi Gabsa und Sophia Popov waren noch zwei weitere deutsche Damen teil des Feldes. Die Beiden scheiterten jedoch um einen Schlag am Cut. Doppelt bitter für Sophia Popov, denn diesen einen Schlag, der sie vom Wochenende trennt, hat sie auf der 18, dem letzten Loch ihrer Runde, verloren.

An der Spitze des Feldes liegt vor dem Moving Day ein Führungstrio. Die beiden Amerikanerinnen, Jennifer Song und Jacqui Concolino, sowie Bronte Law aus England haben es sich bei neun Schlägen unter Par gemütlich gemacht. Mit nur fünf Schlägen Rückstand zur Spitze haben Caroline Masson und Sandra Gal noch durchaus Chancen auf eine vordere Platzierung.



Zwei Nächte im Quellness Resort gewinnen!

Gewinnen Sie 2 Nächte für 2 Personen in einem Hotel oder Gutshof ihrer Wahl im Quellness Resort und erkunden Sie mit Greenfee-Gutscheinen einen der Nummer-Eins-Golfplätze Deutschlands. Einfach Gewinnspielfrage beantworten und Daumen drücken.

Die Allianz Greenfee-Wochen mit dem GC Freudenstadt

Während der Allianz Greenfee-Wochen verlosen wir wöchentlich Tee-Time Gutscheine für einen Flight. Mitmachen ist ganz einfach, Sie müssen eine Gewinnspielfrage korrekt beantworten und schon nehmen Sie an der Verlosung teil. Heute gibt es den Gutschein für den GC Freudenstadt. Viel Erfolg!



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab