La Manga Club - Spaniens ältestes und vielseitigstes (Golf-) Ressort
Aktuell. Unabhängig. Nah.

La Manga Club – Spaniens ältestes und vielseitigstes (Golf-) Ressort

Anlässlich der World Golf Awards machte sich unser Redakteur auf nach Spanien und entdeckte in La Manga das älteste Golfressort Spaniens.

Im La Manga Golf Resort gibt es neben drei famosen Golfplätzen noch zahlreiche weitere spannende Aktivitäten zu entdecken. (Foto: Golf Post / La Manga Golf Resort)
Im La Manga Golf Resort gibt es neben drei famosen Golfplätzen noch zahlreiche weitere spannende Aktivitäten zu entdecken. (Foto: Golf Post / La Manga Golf Resort)

Vom Flughafen in Alicante nur knapp eine Stunde entfernt und schon bald mit einem neuen Flughafen direkt vor den Toren des Ressorts aus Deutschland in knapp 1 1/2 Stunden zu erreichen, befindet sich mit dem La Manga Ressort eine echte Perle Südeuropas. Das Ressort wurde von einem sehr umtriebigen amerikanischen Schuhmacher in den späten 1960er Jahren aufgekauft und zu einem der ersten Golf- Und Sportressorts Südeuropas aufgebaut.

1972 zunächst nur mit neun Löchern gestartet, verfügt der „La Manga Club“ inzwischen über drei 18 Loch Meisterschaftsplätze auf Spitzenniveau. Niemand geringeres als der junge Gary Player wirkte zu Beginn des „Golfressortbooms“ Mitte der 1970er Jahren als „Teaching Pro“ in La Manga. Freilich waren seine Unterrichtsstunden mit den Gästen knapp bemessen, da er seine Karriere auf den Höhepunkt trieb, doch nichts desto trotz hat La Manga aus dieser Zeit enorm viel positiven Input gezogen und zählt Player auch heute noch zu seinen Beratern und Ehrengästen.

Die Eindrücke unseres Redakteurs festgehalten in der Golf Post App. (Foto: Golf Post)

Die Eindrücke unseres Redakteurs festgehalten in der Golf Post App. (Foto: Golf Post)

Zwei entspannte und ein „heftiger“ Golfplatz im La Manga Club

Zu aller erst kommen uns Golfern beim Gedanken an den „La Manga Club“ natürlich die drei großartigen Golfplätze in den Sinn. Von unglaublich anspruchsvoll, über entspannte Ressortatmosphäre, bis hin zu einem spannenden Golferlebnis habe die Plätze alles zu bieten. Breite Fairways und faire Bedingungen bieten sich auf den beiden Plätzen Nord und Süd, während es auf dem Westkurs ein dickes Brett zu bohren gilt. Neben extrem engen und schmalen Fairways warten teils unnötig frühe und übertriebene Doglegs mit mehr als 90° Richtungswechsel. Es geht zudem ununterbrochen bergauf und -ab. Trotz einiger kritischer Anmerkungen zu diesem Golfplatz ist er eine unglaublich spannende Herausforderung. Enorm schwer zu bespielen, verlangt der Platz dem Golfer mental, wie auch körperlich (sollte man denn dann sein Bag tragen) alles ab. Doch man wird schließlich belohnt diese Herausforderung gemeistert zu haben.

Im La Manga Resort warten drei spannende Golfplätze auf die Gäste. (Foto: Golf Post)

Im La Manga Resort warten drei spannende Golfplätze auf die Gäste. (Foto: Golf Post)

An Bahn 18 wartet schließlich das absolute Signature Hole im „La Manga Club“. Am Tee eröffnet sich der Blick über die gesamte Gegend und das Meer strahlt mit den Spielern um die Wette und ist kilometerlang zu sehen. Mit einem Höhenunterschied von knapp 20-30 Meter muss der Drive hinab auf das Fairway befördert werden und man kann endlich mal richtig zulangen auf diesem sonst so engen und wenig verzeihenden Kurs. Balsam für die (Golfer-) Seele also und ein perfekter Abschluss für eine wirklich herausfordernde Runde Golf.

Eines der Signature Holes wartet auf Loch 18 des Westkurses. Den Abschlag gilt es knapp 50 Meter abwärts auf Fairway zu befördern. (Foto: Golf Post)

Eines der Signature Holes wartet auf Loch 18 des Westkurses. Den Abschlag gilt es knapp 50 Meter abwärts auf Fairway zu befördern. (Foto: Golf Post)



Abseits des Westkurses geht es wesentlich entspannter und einfacher zur Sache. Der Nord- und der Südkurs ähneln sich und bieten breite Fairways mit strategisch stark platzierten Bunkern. Die Grüns sind teilweise sehr schwer zu deuten und vielmals auch leicht erhöht. Während des Aufenthalts unseres Redakteurs im Oktober 2018 präsentierten sich alle drei Plätze in einem sehr guten Zustand und besonders die Grüns zeigten sich für die Zeit des Jahres noch pfeilschnell. Demnach sprechen wir für den „La Manga Club“ nur unter Betrachtung der golferischen Gegebenheiten schon einmal eine uneingeschränkte Empfehlung aus.

Die Plätze in La Manga sind traumhaft schön angelegt und in einem hervorragenden Zustand. (Foto: Golf Post)

Die Plätze in La Manga sind traumhaft schön angelegt und in einem hervorragenden Zustand. (Foto: Golf Post)

 

La Manga Club - Weit mehr als nur gutes Golf

Den „La Manga Club“ jedoch nur unter dem Golf-Aspekt zu betrachten würde ihm nicht gerecht werden. Das 566 Hektar umfassende Gelände bietet nämlich fast jeden Sportler das perfekte Zuhause und lässt auch Gourmets und Genießer auf ihre Kosten kommen. Direkt am Mittelmeer gelegen verfügt der „La Manga Club“ über nicht weniger als die bereits erwähnten drei Golfplätze, 28 Tennisplätze, acht Fussballplätze, zahlreiche Paddle-Tennisplätze, ein Boules-Stadion und einen Tennis-Center-Court, der schon den Davis Cup beheimatete. Ein absolutes Sporteldorado also, welches auch immer wieder zahlreiche Profiteams aus zahlreichen Sportarten zum Trainingslager lockt.

Ein Schwimmbad samt traumhaften Ausblick wartet neben den Golfplätzen auf die Gäste. (Foto: Golf Post)

Ein Schwimmbad samt traumhaften Ausblick wartet neben den Golfplätzen auf die Gäste. (Foto: Golf Post)

So toben sich auf den Sportanlagen und im knapp 2.000 Quadratmeter großen Spe-Bereich häufig die Profis von Borussia Dortmund und das komplette Team des FC Liverpool samt ihres Trainers Jürgen Klopp aus. Der Wellnessbereich ist gigantisch und bietet alles und noch viel mehr. Saunen, Dampfbäder, Massage-Angebote und ein riesiges Fitness-Studio sind nur der Anfang. Gekrönt wird der gesamte Bereich durch sein Sport-Schwimmbad mit Blick über die gesamte Region und auf das Meer. Ergo kommt das entspannen nach zahlreichen anstrengenden und herausfordernden Sportaktivitäten definitiv nicht zu kurz.



Gourmets kommen ebenfalls auf ihre Kosten

Bestand der gesamte Tag schließlich aus Sport hat man sich ein köstliches Essen samt begleitender Drinks mehr als verdient. Auch hier ist der „La Manga Club“ voll auf der Höhe und bietet die perfekten Optionen. So bietet das 5-Sterne-Hotel Príncipe Felipe gleich zwei hervorragende Restaurants und darüber hinaus sind im gesamten Ressort mehr als 15 Bars und Restaurants verteilt. Neben einem sehr leckeren Chinesen findet sich unweit der Tennisanlagen eine hervorragende Tapas Bar mit traumhaft leckeren Köstlichkeiten und vorzüglichen Weinen aus der Region.

Eines der kulinarischen Highlights im La Manga Resort wartet direkt am Meer. (Foto: Golf Post)

Eines der kulinarischen Highlights im La Manga Resort wartet direkt am Meer. (Foto: Golf Post)

Das Highlight ist jedoch zweifelsohne das „La Cala Beach & Restaurant“. Schon die Anreise mit dem Hotel-Shuttle wird zum Erlebnis, das es in Serpentinen durch die Steilküste gen Meer geht. Die letzte Kurve gemeistert, trifft einen das Meer und die unendliche Weite mit voller Wucht. Ein wunderschöner und erhabener Ort, der zum Seele baumeln und reflektieren einlädt und an deren bestem Spot das La Cala Restaurant wartet. Traumhafte Fisch- and Meeresfrüchte-Gerichte werden von fruchtigen Weißweinen begleitet und man möchte den Ort nur schweren Herzens wieder verlassen.

 

Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
Mit der Allianz auf den Old Course in St Andrews

Die Allianz macht's möglich: Sichere Dir die einmalige Chance auf eine Tee Time für zwei Personen im "Home of Golf".

Sichere Dir 4x2 Freikarten für die Rheingolf 2019 in Düsseldorf

Gewinne 4x2 Freikarten für die Rheingolf in Düsseldorf und sei als einer von 17.000 Besuchern, bei der 21. Auflage dieses Events, dabei.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab