PGA Tour Video: Hole in One und Albatros bei der Players Championship
Aktuell. Unabhängig. Nah.

PGA Tour Video: Hole in One und Albatros bei der Players Championship

Bei der Players Championship der PGA Tour gab es nicht nur ein Ass an der legendären 17, sondern sogar ein noch selteneres Albatros.

Ryan Moore jubelt über sein Ass auf Loch 17 bei der Players Championship der PGA Tour. (Foto: Twiiter.com/PGATour)
Ryan Moore jubelt über sein Ass auf Loch 17 bei der Players Championship der PGA Tour. (Foto: Twiiter.com/PGATour)


Die Zuschauer der ersten Runde der Players Championship der PGA Tour bekamen einiges geboten. Neben einem Ass auf dem legendären Inselgrün des TPC Sawgrass gab es ein noch selteneres Ereignis: ein Albatros. Das Hole-in-One an einem der berühmtesten Golflöcher der Welt gelang Ryan Moore. Zuvor waren 857 Abschläge auf dem nur 120 Meter langen Par-3 (das sich am Donnerstag noch kürzer spielte) seit dem letzten Ass gespielt worden. Damals, bei der Players Championship 2017, hieß der Glückliche Sergio Garcia.

PGA Tour: Hole in One auf der legendären 17


PGA Tour: Harris English locht Albatros

Noch unwahrscheinlicher als ein Hole in One zu schlagen, ist ein Albatros zu lochen. Die Wahrscheinlichkeit, eine Zwei an einem Par-5 zu notieren, liegt weit hinter der zurück, ein Ass zu erzielen (!2.000:1) Harris English gelang das Kunststück aus gut 215 Metern.