Golf in Leicht: So vermeiden Sie den Push
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Golf in Leicht: So vermeiden Sie den Push

Fabian Bünker zeigt Ihnen bei "Golf in Leicht" die Ursachen für einen Push und wie Sie diese mit einfachen Tipps vermeiden können.

Wie Sie einen Push vermeiden, zeigt ihnen Fabian Bünker. (Foto: Youtube/Golf in Leicht)
Wie Sie einen Push vermeiden, zeigt ihnen Fabian Bünker. (Foto: Youtube/Golf in Leicht)

Beim Push, einem der unzähligen Fehlschläge, die der Golfer unterscheidet, fliegt der Ball gerade nach rechts und verfehlt das eigentliche Ziel deutlich. Wie Sie genau diese nach rechts rausgedrückten Bällen vermeiden können, das zeigt Ihnen der PGA Professional Fabian Bünker in einem seiner "Golf in Leicht"- Videos.

Golf in Leicht: Die häufigsten Ursachen für den Push

  1. Die Ballposition ist deutlich zu weit rechts der Standmitte.
  2. Die Schlagfläche ist im Treffmoment zu weit geöffnet, so fliegt der Ball direkt nach rechts.
  3. Die Schwungbahn verläuft zu sehr von innen nach außen, wobei die Schlagfläche neutral ist.

So vermeiden Sie den Push

  1. Finden Sie heraus, welche Ballposition für den jeweiligen Schläger die richtige ist, um den Ball gerade starten zu lassen. Je länger der Schläger ist, desto weiter links ist die Ballposition.
  2. Überprüfen Sie Ihren Griff. Die linke Hand sollte dabei weiter nach rechts gedreht sein, damit sich die Schlagfläche im Treffmoment schließt.
  3. Versuchen Sie, den Start des Abschwunges über die Schulterdrehung herzustellen. So kommt der Schläger etwas steiler (von außen nach innen), beziehungsweise neutral an den Ball.

Mit diesen Tipps von Fabian Bünker können Sie einen nach rechts rausgedrückten Push vermeiden.

Video: So vermeiden Sie den Push