European Tour: Marcel Siem mit starkem Auftritt ins Wochenende
Aktuell. Unabhängig. Nah.

European Tour: Marcel Siem mit starkem Auftritt ins Wochenende

Marcel Siem und Bernd Wiesberger spielen sich auf der European Tour ins Wochenende, wo ein Lokalmatador das Feld anführt.

Marcel Siem reiht sich bei der Volvo China Open unter den besten 20 ein. (Foto: Getty)
Marcel Siem reiht sich bei der Volvo China Open unter den besten 20 ein. (Foto: Getty)

Marcel Siem kann den zweiten Tag der Volvo China Open für sich nutzen, zeigt starkes Golf und ist am Wochenende mit von der Partie. Auch Bernd Wiesberger übersteht den Cut im Genzon GC und wird in den nächsten beiden Tagen angreifen. An der Spitze des Feld hat sich Ashun Wu mit der besten Runde des Tages ein wenig Luft verschafft.

Marcel Siem überzeugt auf der European Tour

Schon am ersten Tag der Volvo China Open spielte Marcel Siem gutes Golf, musste aber an seinem Schlussloch noch ein Doppelbogey hinnehmen. Am Freitag sollte es wieder positiv weitergehen und der gebürtige Mettmanner gab alles. An Tee 10 gestartet notierte Siem sieben Pars in Folge, ehe er an der 17 und 18 Birdies einheimste und das Doppelbogey von gestern wettmachte. Es folgten weitere drei Schlaggewinne innerhalb der nächsten sechs Spielbahnen und der 38-Jährige klettere im Leaderboard immer weiter nach oben. Am Ende stand eine 67er Runde auf dem Par-71-Kurs auf seiner Scorekarte, die ihm bis morgen den geteilten 18. Platz (-6) einbringt.

Ebenfalls am Wochenende dabei ist Bernd Wiesberger. Der Österreicher zeigte einige Schwächen, musste drei Schlagverluste einstecken, doch nutzte seine Chancen und lochte vier Mal zum Birdie. Mit einem Tagesergebnis von eins unter Par und dem Gesamtscore von -4 reiht sich der 33-Jährige auf dem geteilten 31. Rang ein. Für Matthias Schwab (insgesamt -1) und Bernd Ritthammer (+3) reichte es nicht, den Cut bei zwei unter zu überstehen.

Lokalmatador führt das Feld an

Mit einem Schlag Rückstand ging Ashun Wu in den Freitag der Volvo China Open, doch der Chinese präsentierte sich erneut in einer Topverfassung und schoss  (neben Adri Arnaus) die beste Runde des Tages (-7). Dabei spielte er jeweils vier Birdies auf Front- und Back Nine und musste nur ein Bogey hinnehmen. Sein ärgster Verfolger ist der Finne Tapio Pullkannen, der bis zum letzten Loch bis auf einen Schlag an Wu herankam, sich aber an seinem Schlussloch ein Bogey einfing. Somit ist Pullkannen alleiniger Zweiter bei elf unter Par, Jorge Campillo aus Spanien reiht sich bei zehn unter Par auf den dritten Rang ein.