European Tour: Max Kieffer führt bei der Oman Open 2019
Aktuell. Unabhängig. Nah.

European Tour: Max Kieffer führt bei der Oman Open 2019

Nach zwei Runden bei der Oman Open 2019 liegt Max Kieffer in der geteilten Führung und versucht diese in der dritten Runde zu behaupten.

Ohne auch nur einen Schlag zu spielen, setzte sich Max Kieffer im Oman an die Spitze. (Foto: Getty)
Ohne auch nur einen Schlag zu spielen, setzte sich Max Kieffer im Oman an die Spitze. (Foto: Getty)

Nachdem die zweite Runde der Oman Open 2019 am Freitag abgebrochen wurde, musste der Großteil der Spieler am Samstag ran für die zweiten 18 Löcher. Während Max Kieffer ohne ein Loch zu spielen die Führung eroberte und Max Schmitt den Anschluss an die Führenden hielt, verpassten die restlichen deutschsprachigen Starter den Cut.

Max Kieffer führt bei der Oman Open 2019

Max Kieffer gehörte zur kleinen Gruppe von Spielern, die ihre zweite Runde am Freitag beendeten. Der Großteil des Samstags bestand für den Deutschen deshalb aus Warten. Bei fünf Schlägen unter Par beobachtete er das Geschehen im Oman und fand sich am Ende der zweiten Runde gemeinsam mit dem Dänen Joachim B. Hansen in der geteilten Führung wieder.

Als es dann schließlich auch für Max Kieffer wieder auf den Platz ging, schaffte der Deutsche di ersten drei Löcher seiner dritten Runde. All diese Löcher spielte er in Par. Dennoch erspielte sich Kieffer die alleinige Führung bei fünf Schlägen unter Par. Er profitierte von den Schlagverlusten Hansens. Hinter dem Führenden hat sich ein Trio, bestehend aus Joachim B. Hansen, Brandon Stone und Gaganjeet Bhullar, bei vier Schlägen unter Par in Stellung gebracht.

Max Schmitt als zweiter Deutscher im Wochenende

Max Schmitt kam am Samstag mit den weiterhin schwierigen Bedingungen im Oman lange Zeit gut zurecht. Nach 13 gespielten Löchern standen ein Bogey und drei Birdies auf der Scorekarte, Schmitt lag bei vier Schlägen unter Par und ihm fehlte nur noch ein Schlag um sich in die geteilte Führung zu spielen. Doch dann bekam auch der 20-Jährige den Wind zu spüren. Auf seinen letzten fünf Löchern spielte er drei Bogeys und fiel damit wieder auf dem Leaderboard zurück. In seiner dritten Runde spielte Schmitt bisher acht Löcher und liegt aktuell bei Even Par auf dem geteilten 20. Rang.

Drei deutschsprachige Spieler verpassen den Cut

Weniger erfolgreich verlief die zweite Runde für die restlichen deutschsprachigen Starter. Bernd Ritthammer, Matthias Schwab und Bernd Ritthammer spielten am Samstag noch um den Cut. Unter äußerst windigen Bedingungen lief für das Trio wenig nach Plan. Bernd Ritthammer und Bernd Wiesberger verbuchten in der zweiten Runde jeweils acht Schläge über Par und verpassten deutlich den Cut (+5) mit +8 (Wiesberger) und +9 (Ritthammer).

Auch Matthias Schwab erlebte einen Tag zum Vergessen. Als wären acht Bogeys auf der Runde nicht schon genug gewesen, schlichen sich auf den Löchern 4 und 5 auch noch zwei Doppelbogeys ein. Dazu kamen lediglich zwei Birdies, sodass am Ende das Tagesergebnis von +10 stand. Auch der 24-Jährige wurde ein Opfer der schwierigen Bedingungen und beendet das Turnier bei zwölf Schlägen über Par.



The increased winds have had a huge affect on scoring.

#OmanOpen pic.twitter.com/cD1Pd9KzAE

— The European Tour (@EuropeanTour) 2. März 2019

(Wegen Dunkelheit wurde die dritte Runde der Oman Open am Samstag abgebrochen. Sie wird am Sonntag ab 04:15 Uhr deutscher Zeit fortgesetzt.)




Big Max Travelcover samt "Spine-Vorrichtung" im Gewinnspiel

Zusammen mit unserem Partner Big Max verlosen wir in dieser Woche ein Travelcover samt "Spine-Einsatz" an einen oder eine glückliche Golf Post UserIn.



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab