Callaway Tour Tipps: So spielen Sie am besten lange Eisen
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Callaway Tour Tipps: So spielen Sie am besten lange Eisen

Die vierte Episode der Callaway Tour Tipps: Heute zeigt Ihnen der European Tour Spieler Thomas Pieters, wie man am besten lange Eisen spielt.

Die Callaway Tour Tipps mit Thomas Pieters. (Foto: Getty)
Die Callaway Tour Tipps mit Thomas Pieters. (Foto: Getty)

Die langen Eisenschläge sind für viele Amateurgolfer eine echte Herausforderung. Anstatt eines kontrollierten, langen Eisenabschlags, ist der Griff zum Holz oder Driver meistens verlockender, auch wenn es oftmals die falsche Entscheidung ist. Golfer wollen häufig vom Abschlag so weit wie nur möglich schlagen, doch manchmal lohnt sich der Eisenschlag vom Tee mehr. Der Belgier Thomas Pieters spielt seit 2013 auf der European Tour und konnte schon drei Siege einfahren. Heute erklärt der 27-jährige in den Callaway Tour Tipps, wie man die langen Eisen am besten spielt.

Verbessere Dein Spiel mit TaylorMade

 

Die Callaway Tour Tipps mit Thomas Pieters

Thomas Pieters hat drei Tipps für die langen Eisenschläge:

  1. Ballposition näher am linken Fuß - so hat man im Schwung mehr Zeit und der Ball fliegt höher, da man diesen im Aufschwung trifft.
  2. Die richtige Schulterposition - wichtig ist es, dass die Schultern geneigt sind, um einen weiten Radius zu erzeugen, d.h. die rechte Schulter hängt tiefer als die linke.
  3. Das Tempo - für den perfekten Schlag sollte man langsam und gemächlich schwingen.

"Ich spiele die langen Eisen sehr solide und arbeite auch ständig daran, mein Spiel zu verbessern. Bei der KLM-Open, die ich gewinnen konnte, habe ich viele Abschläge mit den Eisen gemacht, denn diese sind einfacher vom Tee zu spielen, als ein Driver", so der Belgier.