BMW International Championship 2012 - Gut Lärchenhof |Golf Post|
Aktuell. Unabhängig. Nah.

BMW International Championship 2012 – Kaymer im Fokus

Kaymer sicherte sich den Sieg beim Opening Show Event im Gut Lärchenhof und begab sich auf den Platz mit den Sport-Promis.

6 Weltstars am Dienstag im GC Lärchenhof    Foto: BMW AG

Zum Auftakt der Turnierwoche nahmen Kaymer und seine fünf Konkurrenten Sergio Garcia, John Daly, Miguel Angel Jiménez, Paul Casey und Titelverteidiger Pablo Larrazábal am Dienstag den ersten Wettbewerb hoch motiviert in Angriff. Auf dem 6.612 Meter langen Jack Nicklaus Championship Course ging es zwar noch nicht um Platzierungen, trotzdem nahmen die Golfprofis den in vier Abschnitte gegliederten Wettbewerb ernst. 2400 Zuschauer verfolgten wie die Weltklasse-Pros mit Freude die neun Löcher sowie die drei spannenden Sonderaufgaben am 18. Grün absolvierten.

Martin Kaymer feiert ersten Sieg der Woche

Schon im Zwischenklassement lag Kaymer mit -6 vorne und sammelte die ersten fünf Punkte für die Gesamtwertung. Trotzdem war noch lange nichts entschieden, denn in den drei folgenden "Challenges" am 18. Grün konnten noch 20 weitere Punkte vergeben werden. Die erste Herausforderung bestand aus einer Annäherung aus langer Distanz, gefolgt von einem mittellangen Schlag aufs Grün.

Das Highlight beinhaltete einen Chip von der bis auf den letzten Platz gefüllten Zuschauertribüne. Doch keinem der Spieler gelang es in den drei Sonderprüfungen einen Ball direkt im Loch zu versenken und dabei mit einem BMW M6 Cabrio belohnt zu werden. Kaymer bewies das beste Augenmaß mit 18 Punkten und verwies damit Jiménez auf Platz zwei mit 17 Punkten und Larrazábal auf Platz drei mit 15 Punkten. Bei dem Opening Show Event ging es aber nicht um Preisgeld, sonder "nur" um eine Magnum-Flasche Champagner.

Aufeinandertreffen von Golf, Fußball und Motorsport bei den BMW International Open

An diesem Mittwoch, dem 20.06 gibt Martin Kaymer dem neuen Torhüter des Hamburger SV, René Adler, dem DTM-Werksfahrer Bruno Spengler sowie dem amtierenden DTM-Champion Martin Tomcyk Golfunterricht. Vor allem im Fußball ist Martin Kaymer auch bestens geschult, spielte er doch im Jugendalter parallel zum Golfen erfolgreich Fußball. Doch beides wurde zu viel. Kaymer entschied sich für den Golfsport, obwohl er als hoffnungsvolles Fußballtalent bei Fortuna Düsseldorf galt.

Die „Golf Clinic“ auf den BMW International Open

Auch in Kaymers „Golf Clinic“ vertreten ist der golfbegeisterte BMW DTM-Werksfahrer Bruno Spengler. Hinter seinem Spitznamen „The Secret Canadian“ verbirgt sich also auch ein verstecktes Golftalent mit dem Single Handicap 5,5.  Der Kanadier ist Mitglied im Golfclub Straßburg und weiß nicht nur auf der Rennbahn zu überzeugen. Auf dem Lausitzring sorgte Spengler im Mai für den 50. BMW Sieg im zweiten Rennen der Comeback-Saison der BMW-Marke nach 20 Jahren. An Kaymers Nachhilfestunden nimmt zudem der amtierende DTM Champion Martin Tomcyk teil. Zum Ausgleich und zur Erholung verbringt der Bayer gerne mal seine freie Zeit auf dem Golfplatz und freut sich somit auf die lehrreichen Tipps von Golf-Idol Martin Kaymer.

Kaymer freut sich auf das kommende Turnier

Martin Kaymer hingegen fühlt sich trotz des anstrengenden Wochenendes bei der US Open topfit. Auch gerade, weil der Olympic Golf Club am letzen Wochenende so schwer zu spielen war, freut er sich jetzt auf die BMW Open, weil ihm das Platzdesign des Kurses im Heimatland recht gut liegt. Kaymer freut sich auf den „positiven Druck“, den er in den kommenden Tagen im Kreise von Bekannten, Freunden und seiner Familie auf dem Gut Lärchenhof erwartet.
Der BMW-Markenbotschafter hat sich für diese Woche vorgenommen, einfach so viel Spaß zu haben wie möglich. „Der Kurs liegt bei mir wirklich direkt um die Ecke. Deshalb werden viele Freunde und meine Familie hier sein. Man muss abwarten, wo ich am Ende landen werde. Es wäre schön, wenn ich am Sonntag noch in einer guten Ausgangsposition wäre, um das Turnier zu gewinnen. Das ist das Ziel. Ich will die Atmosphäre genießen und die Zuschauer begeistern.“ Wir wünschen ihm dabei viel Erfolg.