Der Amazon Golf Club – Golfen mit Machete im Regenwald
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Der Amazon Golf Club – Golfen mit Machete im Regenwald

Im peruanischen Iquitos befindet sich einer der wohl außergewöhnlichsten Golfplätze der Welt. Achtung, Machete vorausgesetzt!

Tolle Erfahrung: Der Amazon Golf Club

Schon einmal von der peruanischen Stadt Iquitos im Amazonasbecken gehört? Die Regenwald-Metropole ist mit 400.000 Einwohnern die größte Stadt der Welt, welche nicht auf dem Landweg per Straße erreichbar ist. Wer Iquitos im südamerikanischen Regenwald besuchen möchte, der muss entweder per Flugzeug von der peruanischen Hauptstadt Lima aus anreisen oder die langwierige Reise mit dem Boot auf sich nehmen.

Fernab jeglicher Zivilisation

Wenn man sich als Golfer einmal auf ein Abenteuer in den peruanischen Dschungel wagt, dann kommt um den Amazon Golf Course nicht herum. Der erst 2004 eröffnete Club ist wohl eine der ungewöhnlichsten und spannendsten Golf-Anlagen weltweit! In nur 30 Autominuten erreicht man die Anlage vom Stadtzentrum per Taxi. Plötzlich steht man mitten im peruanischen Regenwald, fernab jeder Zivilisation, und kann sofort loslegen zu golfen.

Der abwechslungsreiche 9-Loch Kurs hat ein Par 5 und führt vorbei an allerlei tropischer Pflanzen und wunderschönen Kokosnuss Palmen in denen jede Menge bunter Papageien sitzen. Das wohl Außergewöhnlichste des Kurses ist jedoch, dass Golfer verpflichtet sind, eine Machete im Golf Bag mitzuführen. Man weiß ja schließlich nie, wer oder was sich noch so auf oder neben dem Fairway verbirgt! Die Wasserlöcher sollte man aufgrund der Piranhas auf jeden Fall meiden. Es kann aber auch gut sein, dass man im Bunker auf ein paar Schlangen trifft, die sich gerade im warmen Sand sonnen. Zum Glück ist die Machete aber im günstigen Preis von 25 US-Dollar pro 18-Loch-Runde mit inbegriffen.

Nach dem Golf den Regenwald erkunden

Nach einer abenteuerlichen Runde Golf kann man die außergewöhnliche Küche Perus und des tropischen Regenwaldes in den vielen tollen Restaurants Iquitos genießen oder das pulsierende Nachtleben unsicher machen. Darüber hinaus gibt es viele Möglichkeiten den umliegenden Regenwald von Iquitos zu entdecken. Entweder man plant Tagestrips von Iquitos aus oder wählt eine der weiter entfernten Lodges um sich auf weitere Urwaldabenteuer wie Piranhas angeln oder Kaimane beobachten aufzumachen. Iquitos wird in jedem Fall für unvergessliche Erinnerungen sorgen!

Jetzt anfragen und attraktive Reiseangebote erhalten.

Jetzt anfragen und attraktive Reiseangebote erhalten.



Adventskalender 2019: 13. Dezember mit Titan Golf

Gewinnen Sie hinter dem 13. Türchen des Golf Post Adventskalenders drei customized Titan Golf Razorback SD-1 MILLED Wedges.



5 LESER-KOMMENTARE Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Ja, ich war schon in Peru zum Trekking.
    Super schönes und spannendes Land aber auch bitter arm.
    Den Dschungel wollte ich erst weg lassen (die Berge haben mich mehr gereizt) muss aber jetzt sagen das der Dschungel die beste Überraschung war. Da könnte ich mir einen ganzen Urlaub vorstellen.

    bis denne
    rebel

    Antworten

  2. Philipp Hagel

    Hallo rebel,
    wie gewünscht ist jetzt auch die Karte via Google Maps eingefügt!
    Warst du schonmal in Peru?

    Beste Grüße,
    Philipp

    Antworten

  3. Das hört sich ja gut an, eine Karte wo man sieht – wo der Platz und die Stadt sind – wäre hier noch Hilfreich.
    Aber ein Besuch von Peru ist wirklich lohnenswert.

    bis denne
    rebel

    Antworten

  4. Sehr interessanter Artikel – ein neues Ziel bei meiner Resieplanung.

    Antworten