Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Zurich Classic: Boo Weekley teilt Führung nach erstem Tag

24. Apr 2015
Boo Weekley liegt nach dem ersten Tag der Zurich Classic an der geteilten Spitze in New Orleans. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Boo Weekley und Brendon de Jong führen nach dem ersten Tag der Zurich Classic das Feld an. Alex Cejka aktuell auf Position T22.

Nach einer aufregenden Woche in Hilton Head spielen die Pros der PGA Tour nun in „The Big Easy“ – New Orleans. Spaß und gute Laune waren am ersten Turniertag der Zurich Open garantiert, doch so wirklich „easy“ konnten die Spieler den Par-72-Golfkurs des TPC of Louisiana nun wirklich nicht bewältigen. Am besten schaffte dies Boo Weekley, der nach Tag eins das Teilnehmerfeld bei -8 anführt. Schlaggleich an der geteilten Spitze mit dem US-Amerikaner liegt Brendon de Jonge, der sich durch seine 64er Runde ganz nach vorne spielte. Auf der dritten Position können schließlich David Hearn und Sean O’Hair Boo Weekley an den kommenden Turniertagen noch ganz „easy“ überholen.

Alex Cejka mit 68er Runde

Als einziger deutscher Teilnehmer der Zurich Classic ging heute Alex Cejka an den Start. Seit seinem Sieg bei der Puerto Rico Open Anfang März läuft es für den 44-Jährigen ganz passabel auf der PGA Tour. Hinzu kam etwa ein T11. Rang bei der Shell Houston Open. Damit ist Cejka seit Ende 2014 im OWGR bereits ganze 161 Plätze nach oben geklettert und kann mit einer guten Platzierung bei der Zurich Open noch eine Schippe drauflegen. Aktuell setzt sich der deutsche Golfer auf Rang T22 fest, nachdem er eine 68er Runde spielte.


Bernd Wiesberger versteigert sein Golfbag

Nach seinem hervorragenden T22. Platz beim Masters 2015 – Bernd Wiesberger schaffte als erster Österreicher überhaupt den Cut – ist der 29-Jährige nun zurück im Turniergeschehen und freute sich schon vorab über seine erste Teilnahme bei der Zurich Classic, die ihn in einen Teil der Welt führt, in dem er zuvor noch nie gewesen ist. Ob sich die zunächst dreiwöchige Reise durch die USA, die in Louisiana beginnt und den Österreicher des Weiteren nach Kalifornien zum WGC Cadillac Match Play und Florida zur Players Championship führen wird, gelohnt hat, wird sich noch zeigen. Nach dem ersten Tag der Zurich Classic liegt Bernd Wiesberger jedenfalls auf Rang T30 bei -3.

Wer ein großer Fan des österreichischen Pros ist, das Masters liebt und/oder für einen guten Zweck spenden will, kann auf Ebay übrigens Bernd Wiesbergers Masters-Golfbag ersteigern.

Justin Rose will nach Seung-Yul Nohs Titel greifen

Einen echten Favoriten für den Sieg bei der Zurich Classic auszumachen, stellt sich aufgrund der Abwesenheit von Rory McIlroy, Bubba Watson oder Jordan Spieth als gar nicht so einfach dar. Zwar ist Titelverteidiger Seung-Yul Noh, der im letzten Jahr in New Orleans sein erstes PGA Turnier gewinnen konnte, wieder mit dabei. Der Südkoreaner konnte jedoch 2015 noch kein Top-Ten-Ergebnis verzeichnen und verpasste bei elf gespielten Turnieren gar fünfmal den Cut.

Bessere Chancen können da schon Dustin Johnson ausgerechnet werden. Der US-Amerikaner kann in dieser Saison bereits zwei sechste Plätze, einen T4 und einen zweiten Rang verbuchen. Außerdem gewann er die diesjährige WGC Cadillac Championship. Nach dem ersten Tag der Zurich Open liegt Johnson auf T11 bei -5. Ein weiterer heißer Anwärter auf den Sieg ist Justin Rose. Der Engländer kann auf gute Ergebnisse in New Orleans zurückblicken und der zweite Platz beim Masters stärkt ihm den Rücken. Den ersten Tag der Zurich Classic schließt Rose mit einer 69er Runde ab. Damit belegt er vorerst Position T30.

Die Highlights der ersten Runde der Zurich Classic

Das Zwischenergebnis der Zurich Classic

Pos Spieler Runde 1 Gesamt
T1 Boo Weekley -8 -8
T1 Brendon de Jonge -8 -8
T3 David Hearn -7 -7
T3 Sean O’Hair -7 -7
T5 Daniel Berger -6 -6
T11 Dustin Johnson -5 -5
T22 Alex Cejka -4 -4
T30 Bernd Wiesberger -3 -3
T30 Justin Rose -3 -3

Stand vom 2015-04-24 02:32:05

Lars Kretzschmar

Lars Kretzschmar - Leitender Redakteur bei Golf Post

Lars ist Diplom-Sportwissenschaftler und sein großes Faible ist der Turniersport. Er schlägt sich für seine Leser gerne mal die Nächte um die Ohren, um die neusten Infos der PGA-, European- und LPGA-Tour liefern zu können. Sie finden Lars Kretzschmar auch unter Google+.

Alle Artikel von Lars Kretzschmar

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News