Aktuell. Unabhängig. Nah.

Ziellinie – Orientierungshilfe beim Golfen

Im Golfsport bezeichnet der Begriff Ziellinie die imaginäre Linie, die den Golfball und das Loch ohne Umwege miteinander verbindet.

Der ideale Weg zum Ziel wird genau analysiert. (Foto: Getty)

Die Ziellinie ist eine imaginäre Linie, auf der der Golfball im Idealfall Richtung Loch rollen sollte. Auf dem idealen Weg von Abschlag zur Fahne bzw. Loch können sich jedoch Hindernisse wie Bäume, Bunker oder Wasser befinden, die über- oder umspielt werden müssen. Dann weicht die tatsächliche Bahn des Balls von der idealen Route ab.

Ziellinie für die Ansprechposition

Die Ziellinie ist eine Orientierungshilfe. Sie dient der Ausrichtung von Füßen, Hüften und Schultern zum Ball. Die Fußstellung sollte möglichst parallel zum Ziel bzw. zur Ziellinie sein. Die Linien ist eine wichtige Orientierung für den gesamten Golfschwung.

Deutschlands bester Golfer aller Zeiten

Bernhard Langer und Martin Kaymer haben bisher jeweils beispiellose Karrieren hingelegt und sind zweifelsohne Deutschlands beste Golfer. Doch wer ist für Sie die wahre Nummer 1?

Auf der Suche nach dem Lieblingsschläger

Das Golfbag steckt voller Schläger und nur 14 davon dürfen mit auf die Runde. Die Frage ist jedoch welcher davon am besten läuft und somit zu Deinem persönlichen Lieblingsschläger wird.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab