Zeit fürs Training: Wackel-Schwung und Golf-Massage

Training von Golf Post: Dieses Video zeigt, wie es geht. (Foto: Golf Post)
Training von Golf Post: Dieses Video zeigt, wie es geht. (Foto: Golf Post)

Es ist wieder Zeit fürs Training mit der Golf Post. In diesem Video gibt es eine wichtige Übung für den Stand und etwas Entspannung.

Köln, Deutschland

Anzeige

Im sechsten Golf Post-Fitness-Video zeigt Euch Fitness-Experte Massala Felski eine Übung für die Muskeln, die besonders beim Schwung gebraucht werden. Zum Abschluss nach dem Training gibt es eine kleine Massage.

Wackel Schwung

Für den Wackel Schwung mit einem Bein auf eine möglichst weiche, etwas dickere Matte oder auf ein Wackelbrett stellen, es geht aber auch einfach auf dem Boden. Das Standbein dabei leicht beugen und den Oberkörper unbedingt aufrecht halten. Dann werden Schwungbewegungen mit einem Schläger durchgeführt. Dabei ist es wichtig sauber stehen zu bleiben und nur wenige Ausweichbewegungen durchzuführen. Bei dieser Übung werden besonders die Muskeln im Fußgelenk gestärkt. Der Wackel Schwung sollte drei Mal mit jeweils zehn bis 20 Wiederholungen durchgeführt werden.

Massage

Abschließend noch eine kleine Massage zur Entspannung. Dafür einfach einen Golfball auf den Boden legen und mit dem Fuß darüber rollen.


Weitere Trainingsvideos gibt es hier!

  • Teste dein Wissen

    Ist Ihr Golfwissen wasserdicht?

    Wasserhindernisse sind Insektenschutz, zum Feiern geeignet und doch ständiger Gefahrenherd beim Golf - Kennen Sie sich aus?

Diesen Artikel teilen