MS Deutschland Gewinnspiel

Zeit fürs Training: Der Ball-Experte Teil 2

Eine Übung im zweiten Teil unserer Trainings-Videos ist der Sonnenanbeter (Foto: Golf Post).
Eine Übung im zweiten Teil unserer Trainings-Videos ist der Sonnenanbeter (Foto: Golf Post).

Unsere Golf-Post-Fitness-Reihe geht weiter. Der zweite Teil hält gleich drei intensive Übungen bereit.

Anzeige

Pünktlich zum Saisonauftakt zeigt unser Diplom-Sportwissenschaftler Massala Felski in einem weiteren Video Fitnesstipps. Im zweiten Teil unserer Trainingsreihe für Golfer stehen Übungen für die Bauch- und Nackenmuskulatur im Fokus.

Der Sonnengruß

Die erste Übung, der Sonnengruß, ähnelt normalen Sit-Ups. In der Rückenlage auf dem großen Gymnastikball werden beide Arme senkrecht nach oben gestreckt. Wichtig ist darauf zu achten, dass dabei beide Füße auf dem Boden bleiben und die Spannung im Bauch gehalten wird. Besonders die gerade Bauchmuskulatur wird dabei trainiert. Je nach Trainingszustand empfiehlt Diplom-Sportwissenschaftler Massala Felski drei Mal zehn bis 20 Wiederholungen.

Kleiner Schmetterling

Ausgangslage für den kleinen Schmetterling ist die Bauchlage. Der Körper wird bei voller Streckung mit dem Bauch auf den Gymnastikball gelegt. Aufgestützt wird sich nur auf die Fußballen. Dann wird der Oberkörper nach oben gestreckt, beide Schulterblätter werden dabei aktiv zusammengezogen. Ähnlich wie bei der ersten Übung sollte der Oberkörper in insgesamt drei Durchgängen jeweils zwischen zehn und 20 Mal aufgerichtet werden.

Nackenrasierer

Bei der dritten Übung kommt der Golfschläger hinzu. Die Ausgangsposition beim Nackenrasierer ist die gleiche wie beim kleinen Schmetterling. Beide Arme werden weit nach vorne gestreckt, der Golfschläger wird dabei in beide Hände genommen. Dann werden beide Hände mit Golfschläger hinter dem Kopf bis in den Nacken geführt. Der Oberkörper wird aufgerichtet, danach wieder heruntergebeugt. Anschließend werden die Hände samt Golfschläger wieder nach vorne gestreckt und die Übung beginnt von vorne. Wichtig ist dabei, den Rücken gerade zu halten und auf eine natürliche Atmung zu achten. Diplom-Sportwissenschaftler Felski empfiehlt auch hier je nach Leistungsstand drei Durchgänge mit zehn bis 20 Wiederholungen.

Weitere Trainingsvideos gibt es hier!

  • Teste dein Wissen

    Girls, Girls, Girls - auch im Golf!

    Sie sind fast immer dabei und unterstützen Ihre Männer. Wie gut kennt Ihr Euch mit den Frauen der Golfstars aus? Zeigt es im Quiz!

Diesen Artikel teilen