Aktuell. Unabhängig. Nah.

Vorschau: Tiger Woods greift erneut auf der PGA Tour an

Während Tiger Woods und Alex Cejka auf der PGA Tour um gute Platzierungen kämpfen, geht ein deutsches Duo auf der LPGA Tour an den Start. 

Tiger Woods erreichte am vergangenen Wochenende einen starken geteilten zweiten Platz und greift nun erneut an. (Foto: Getty)
Tiger Woods erreichte am vergangenen Wochenende einen starken geteilten zweiten Platz und greift nun erneut an. (Foto: Getty)

Beim Florida Swing auf der PGA Tour geht es Schlag auf Schlag weiter. Tiger Woods gehört nach seinem jüngsten Abschneiden wieder zum Favoritenkreis und Alex Cejka hält die deutsche Flagge hoch. Auf der LPGA Tour spielen in dieser Woche die beiden deutschen Proetten Sandra Gal und Caroline Masson.

Tiger Woods und Alex Cejka in Florida auf der PGA Tour zu Gast

Nach dem starken zweiten Platz bei der Valspar Championship am vergangenen Wochenende scheint Tiger Woods wieder voll im Rennen zu sein, wenn es um die Favoriten geht. Deswegen lässt er sich auch nicht nehmen direkt das nächste Turnier zu spielen. Beim Arnold Palmer Invitational - einem mit fast neun Millionen Dollar hochdotiertem Turnier - teet der 79-malige PGA-Tour-Sieger neben vielen Stars der Golfszene auf. Unter anderem Rory McIlroy, Justin Rose und Jason Day kämpfen im Bay Hill Club & Lodge in Florida neben dem einzigen deutschen Starter Alex Cejka um den Sieg. Im vergangenen Jahr setzte sich der Australier Marc Leishman durch und konnte die Trophäe in die Höhe halten.

PGA Tour Arnold Palmer Invitational
Platz Bay Hill Club & Lodge, Orlando, Florida
Preisgeld 8,9 Mio. US-Dollar (ca. 7,23 Mio. Euro)
Titelverteidiger Marc Leishman
Headliner Tiger Woods, Rory McIlroy, Jason Day, Justin Rose, Henrik Stenson
Deutschsprachige Starter Alex Cejka

Deutsche Proetten greifen auf der LPGA Tour an

Nach ihrem ordentlichen 15. Platz Anfang des Monats gibt es in dieser Woche die nächste Möglichkeit für Caroline Masson ein gutes Ergebnis einzufahren. Beim Bank of Hope Founders Cup steht die 28-Jährige ebenso im Teilnehmerfeld wie ihre Landsfrau Sandra Gal. Gal spielte in dieser Saison erst zwei Turniere und landete jeweils auf dem geteilten 42. und 43. Rang. Zu den Favoriten dürfte unter anderem Michelle Wie zählen. Die Amerikanerin gewann die HSBC Women's World Championship und rückte damit auf den zweiten Rang im Race to CME Globe vor.


LPGA Tour Bank of Hope Founders Cup
Platz Wildfire Golf Club, Phoenix, Arizona
Preisgeld 1,5 Mio. US-Dollar (ca. 1,2 Mio. Euro)
Titelverteidiger Anna Nordqvist
Headliner Michelle Wie, Belen Mozo, Lydia Ko
Deutschsprachige Starter Caroline Masson, Sandra Gal

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Adventskalender 2018: 10. Dezember mit Puma Golf

Gewinne hinter dem 10. Türchen des Golf Post Adventskalenders ein Golfoutfit von Puma Golf.

Die Top 10 Golfdestinationen Europas

In ganz Europa gibt es Golfdestinationen auf allerhöchstem Niveau. Welches Ziel steht bei Dir ganz oben auf der Bucketlist?

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab