Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Wochenvorschau: Martin Kaymer als einziger Deutscher beim WGC

02. Nov 2015
2014 kam Martin Kaymer auf den geteilten sechsten Platz beim WGC - HSBC Champions. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Die European Tour geht ins zweite Turnier der Final Series. Deutsche Golfer sind rund um den Globus aktiv. Alex Cejka legt Pause ein.

Auf den Golfplätzen der Welt ist in dieser Woche einiges los. Fast überall rund um den Globus sind deutsche Golfer mit dabei – aber nur fast. Alex Cejka geht auf der PGA Tour nicht an den Start und gönnt sich nach der Asienreise eine Pause. Auf der European Tour steht mit dem WGC – HSBC Champions das zweite von vier Finalturnieren an.

Martin Kaymer als einziger Deutscher in China

Bei der World Golf Championship HSBC Champions geht Martin Kaymer als einziger deutscher Golfer an den Start. Kaymer – vergangenes Jahr auf T6 – gewann das Turnier vor vier Jahren und war damit jüngster Sieger der Turniergeschichte. Beim zweiten Finalturnier des Race to Dubai werden zudem alle WGC-Sieger dieses Jahres teilnehmen. Dustin Johnson (WGC – Cadillac Championship), Rory McIlroy (WGC – Cadillac Match Play) und Shane Lowry (Bridgestone Invitational) sind alle im Teilnehmerfeld. Martin Kaymer bekommt also starke Konkurrenz, kommt aber dank Etihad Airways auf jeden Fall entspannt und ausgeruht nach China.


European Tour: WGC – HSBC Champions

European Tour in China WGC – HSBC Champions
Platz Sheshan International GC in Shanghau, China, 6639 Meter, Par 72
Preisgeld Preisgeldpool: 8.500.000 US-Dollar, Siegprämie: 1.400.000 US-Dollar, 550 FedExCup-Punkte
Titelverteidiger Bubba Watson, Zweitplatzierter: Tim Clark
Headliner Jordan Spieth, Rickie Fowler, Rory McIlroy, Dustin Johnson, Bernd Wiesberger, Shane Lowry
Deutscher Starter Martin Kaymer

PGA Tour ohne Alex Cejka

Zum zweiten Mal findet die Sanderson Farms Championship in Jackson statt. Während die Topstars der Tour eine Weltreise auf sich nehmen, um bei der WGC – HSBC Champions zu starten, trifft sich die PGA in Mississippi und spielt um 300 FedExCup-Punkte. Das ist Alex Cejka vermutlich zu wenig, um sich extra aus Asien aufzumachen. Nick Taylor hingegen tritt an, um seinen Titel zu verteidigen. Der Kanadier war im vergangenen Jahr bei seinem erst siebten PGA-Tour-Event erfolgreich.

PGA Tour: Sanderson Farms Championship

PGA Tour in den USA Sanderson Farms Championship
Platz CC Jackson in Jackson, Mississippi, USA, 6724 Meter, Par 72
Preisgeld Preisgeldpool: 4.100.000 US-Dollar, 300 FedExCup-Punkte
Titelverteidiger Nick Taylor, Zweitplatzierte: Jason Bohn, Boo Weekley
Headliner Brendon Todd
Deutsche Starter  –

Sandra Gal und Caroline Masson in Japan

Sandra Gal und Caroline Masson weilen weiterhin in Asien. Diese Woche geht es für die beiden deutschen Proetten zur Toto Japan Classic. Sandra Gal war auch vergangenes Jahr bei dem Turnier dabei, kam aber nur auf den geteilten 59. Platz. Das Turnier, erstmals ausgetragen  1973, ist das älteste Event auf der LPGA Tour. Neu ist in diesem Jahr nur der Name. Im Sommer hatte die LPGA bekannt gegeben, das der Badezimmerarmaturen-Hersteller Toto neuer Titelsponsor des Traditionsturniers wird.

LPGA Tour: Toto Japan Classic

LPGA Tour in Japan Toto Japan Classic
Platz Kintetsu Kashikojima Country Club in Shima-Shie/Mie, Japan, 5949 Meter, Par 72
Preisgeld Preisgeldpool: 1.500.000 US-Dollar
Titelverteidigerin Mi Hyang Lee, Zweitplatzierte: Kotono Kozuma, Ilhee Lee
Headliner Michelle Wie, Stacy Lewis, Lexi Thompson
Deutsche Starterinnen Sandra Gal, Caroline Masson

Deutsches Quartett bei der Sanya Ladies Open

Auch die Ladies European Tour ist in Asien aktiv. Insgesamt gegen vier deutsche Golferinnen an den Start. Über die Qualifying School ins Teilnehmerfeld gerutscht ist Sophia Popov. Mit dabei sein wird auch die Führende des Order-of-Merit-Rankings Shanshan Feng. Rückendeckung erwartet sie vor allem von den Fans: „Es ist immer schön, zu Hause zu spielen mit chinesischen Fans, die dich unterstützen.“

Ladies European Tour: Sanya Ladies Open

LET in China Sanya Ladies Open
Platz Yalong Bay Golf Club in Sanya, China, 6574 Meter, Par 72
Preisgeld Preisgeldpool: 300.000 Euro
Titelverteidigerin Xiyu Lin, Zweitplatzierte: Charley Hull
Headliner Shanshan Feng
Deutsche Starterinnen Nina Holleder, Leigh Whittaker, Sophia Popov, Ann-Kathrin Lindner

Dominic Foos beim Finale der Challenge Tour

Die besten 45 Golfer der Challenge Tour treffen sich in dieser Woche im Oman zum Saisonfinale. Mit Challenge-Tour-Platz 35 ist Dominic Foos einziger deutscher Teilnehmer beim NBO Golf Classic Grand Final. Neben dem Preisgeldpool von 375.000 Euro gibt es einen Zusatzbonus von 60.000 Euro für die ersten drei im Saisonranking.

Champions Tour: NBO Golf Classic Grand Final

Challenge Tour im Oman NBO Golf Classic Grand Final
Platz Almouj Golf, The Wave Muscat im Oman, 6714 Meter, Par 72
Preisgeld Preisgeldpool: 375.000 Euro
Titelverteidiger Benjamin Herbert, Zweitplatzierter: Jérôme Lando Casanova
Deutscher Starter Dominic Foos

Trio um Bernhard Langer kämpft um Titel

Die Top 30 der Challenge Tour treffen sich in Arizona zum Finale der Champions Tour. Ein Blick auf die Rangliste zeigt, dass der Charles Schwab Cup wohl zwischen dreien entschieden wird. Colin Montgomerie (3.078 Punkte), Jeff Maggert (3.039 Punkte) und Bernhard Langer (3.012 Punkte) liegen nur wenige Punkte voneinander entfernt. Der amtierende Charles-Schwab-Cup-Champion Langer sieht sich selbst nicht in der Favoritenrolle: „Es wird ein sehr enges Rennen. Wer auch immer der Beste im Schwab-Cup-Tunier sein wird, wird den Schwab Cup gewinnen.“

Champions Tour: Charles Schwab Cup Championship

Champions Tour in den USA Toto Japan Classic
Platz Desert Mountain Club in Scottsdale/Arizona, USA, 6335 Meter, Par 70
Preisgeld Preisgeldpool: 2.500.000 US-Dollar, Siegprämie: 440.000 US-Dollar
Titelverteidiger Tom Pernice Jr., Zweitplatzierter: Jay Haas
Deutscher Starter Bernhard Langer

Mehr zum Thema Golf-Lotse:

Alexander Swan

Alexander Swan - Freier Autor für Golf Post

Nach mehreren (sport-)journalistischen Stationen ist Alexander bei Golf Post gelandet. Der gebürtige Münsterländer begeistert sich für jede Sportart, die ein rundes Spielgerät besitzt - insbesondere für den ganz kleinen und den Lederball.

Alle Artikel von Alexander Swan

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Aktuelle News