Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Wochenvorschau: Martin Kaymer in Thailand

09. Dez 2014
Martin Kaymer bei der Nedbank Golf Challenge, 2014. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Martin Kaymer beendet diese Woche erstmals seine Saison in Thailand, während die Ladies European Tour Finale feiert.

In Südafrika treffen diese Woche internationale Spitzengolfer aufeinander und spielen bei der Alfred Dunhill Championship um den Sieg. In Florida treten die Profis in Teams gegeneinander an, wenn Greg Norman wieder zum berühmten Franklin Templeton Shootout einlädt. Bei der PNC Father Son Challenge hingegen wird die Elite mit ihrer Verwandtschaft antreten. Auf der Ladies European Tour (LET) und der Asian Tour findet jeweils der glorreiche Saisonabschluss – unter anderem mit Caroline Masson und Ann-Kathrin Lindner – statt.

Von Sun City nach Malelane

Charl Schwartzel als Sieger der Alfred Dunhill Championship, 2013. (Foto: Getty)

Charl Schwartzel als Sieger der Alfred Dunhill Championship, 2013. (Foto: Getty)


Die European Tour bleibt diese Woche in Südafrika. Von Sun City geht es nach Malelane, wo die Alfred Dunhill Championship ausgetragen wird. Das mit 1.500.000 US-Dollar Preisgeld vergleichbar niedrig dotierte Turnier ist eines der Lieblingsturniere des Profigolfers Charl Schwartzel. Ausgetragen seit Beginn des Jahrzehnts, gilt es als Nachfolger der South African PGA Championship und ist Bestandteil der Südafrika-Reihe der European Tour sowie auch der Sunshine Tour.

Charl Schwartzel, der schon dreimal auf dem Leopard Creek Country Club den Titel holte, wird auch dieses Jahr wieder antreten. Zuletzt siegte er in Malelane mit bemerkenswerten acht Schlägen Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Er wird auch dieses Jahr wieder versuchen, seinen Titel zu verteidigen und das Turnier somit zum dritten Mal in Folge zu gewinnen.

Greg Norman lädt wieder ein

Auf der PGA Tour findet diese Woche das längste Event der Nachsaison statt. Gastgeber Greg Norman lädt zum 26. Mal nach Florida zum Franklin Templeton Shootout ein, bei dem insgesamt 3.100.000 US-Dollar zu verdienen sind. Wie immer bei diesem Turnier werden große Golfer auf dem Tiburon GC anzutreffen sein. Insgesamt zwölf vielfältige und talentierte Zwei-Mann-Teams hat Norman zusammengestellt. Unter den 24 antretenden Spielern befinden sich acht der Top 30 der Welt, wie unter anderem FedExCup-Champion Billy Horschel. Es wird spannend, wenn Teams wie Titelverteidiger Harris English und Matt Kuchar, Billy Horschel und Cameron Tringale oder auch Ryan Palmer und Jimmy Walker über drei Tage verteilt um den Sieg spielen.

Am Donnerstag startet das Event. Gespielt wird auf der ersten Runde im Scramble, auf der zweiten Runde am Freitag dann im modifizierten Alternate Shot. Die Finalrunde wird im Format „Better Ball“ absolviert, bei dem jeder Golfer eines Teams seinen eigenen Ball spielt, jedoch nur das beste Ergebnis nach jedem Loch in die Wertung einfließt.

Bernhard Langer geht mit Tochter Christina auf die Runde

In Orlando geht es auf der Champions Tour diese Woche in den Ritz-Carlton GC. Bei der PNC Father Son Challenge werden wieder 20 Teams gegeneinander antreten. Größen wie Raymond Floyd, Larry Nelson, Lee Trevino und Hale Irwin werden dieses Jahr zum 17. Mal im Feld vertreten sein. Das 36-Loch-Event, bei dem 1.085.000 US-Dollar Preisgeld verteilt werden, verspricht am kommenden Wochenende also exklusives Golf. Auch Bernhard Langer wird, wie letztes Jahr, bei diesem besonderen Turnier im Scramble-Format mit Tochter Christina antreten. Mit seinem Sohn Stefan gelang ihm in den Jahren 2005 und 2006 schon der Sieg.

Asian Tour findet ihren Abschluss

Zum letzten Turnier des Jahres findet sich die Asian Tour mit der Thailand Golf Championship im Amata Spring Country Club ein. Auch Martin Kaymer nimmt dieses Jahr zum ersten Mal neben harter Konkurrenz wie Bubba Watson und Titelverteidiger Sergio Garcia am Turnier teil. Es geht um ein Preisgeld von insgesamt einer Million US-Dollar. Für Kaymer wird das Event das Letzte sein, bevor es in die Winterpause geht. Dass er das Jahr mit einem Sieg abschließen wird, ist nach seiner bisher sehr erfolgreichen Saison nicht unwahrscheinlich.  

Die LET im Nahen Osten

Siegerin Phatlum beim Omega Dubai Ladies Masters, 2013. (Foto: Getty)

Siegerin Phatlum beim Omega Dubai Ladies Masters, 2013. (Foto: Getty)

Das Omega Dubai Ladies Masters ist das glorreiche Finale der diesjährigen Ladies European Tour. Austragungsort ist der Emirates Golf Club, wo berühmte Proetten aufeinander treffen werden. Letztes Jahr konnte die Thailänderin Pornanong Phatlum gewinnen und 75.000 Euro mit nach Hause nehmen.

Dieses Jahr treffen bei der neunten Auflage des Turniers Spielerinnen aus 27 verschiedenen Ländern aufeinander, darunter auch die deutschen Proetten Caroline Masson, Ann-Kathrin Lindner, Elisabeth Esterl, Steffi Kirchmayr, Isabell Gabsa, Karolin Lampert, Nina Holleder und Leigh Wittaker. Ob dieses Jahr mehr als zwei der Deutschen den Cut schaffen, bleibt abzuwarten. Für das letzte Turnier der Saison werden aber alle noch einmal ihre Kräfte bündeln und ihr Bestes geben!

Mehr zum Thema Golf-Lotse:

Anabel Bergmann

Anabel Bergmann - Freie Autorin für Golf Post

Anabel spielt seit ihrem sechsten Lebensjahr Golf und ist seitdem fasziniert von den vielen Herausforderungen, die der Sport bietet.

Alle Artikel von Anabel Bergmann

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , , , ,

Aktuelle News