Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 10: Jahresvorrat Wilson Staff Golfbälle gewinnen! Mehr Informationen

Wochenvorschau: Köln lädt zum Golf-Heimspiel

23. Jun 2014
Die European Tour macht in Köln zur BMW International Open Station. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Die deutschen Golffans erwarten Martin Kaymer und Co. zur BMW International Open. Tiger spielt endlich wieder, die Damen sind in Arkansas.

In der Zeit zwischen den Majorturnieren haben die einzelnen Touren in Europa und Amerika einen dicht gedrängten Turnierplan. Natürlich steht in dieser Woche das „Heimspiel“ im Golfclub Gut Lärchenhof bei Köln aus deutscher Sicht im Fokus des Geschehens. Aber auch bei anderen Events sind deutsche Spieler vertreten. Darüberhinaus feiert Tiger Woods seine Rückkehr auf die PGA Tour.

Fokus auf die BMW International Open

Seit 2012 findet die BMW International Open abwechselnd in München und Köln statt. In diesem Jahr ist der Golfclub Gut Lärchenhof wieder Gastgeber des einzigen European-Tour-Wettkampfs auf deutschem Boden. Bei der mit zwei Millionen Euro dotierten Veranstaltung werden natürlich zahlreiche nationale Golfer an den Start gehen. Angeführt wird das elfköpfige Aufgebot natürlich von US-Open-Sieger Martin Kaymer, der als frisch gebackener Majorsieger vor heimischem Publikum abschlagen wird. Während in einem prominent besetzten Feld auch Marcel Siem, Maximilian Kieffer und Alex Cejka an der Seite von Sergio Garcia, Miguel Angel Jiménez oder Henrik Stenson ins Rheinland reisen, wird Ernie Els seinen Titel aus dem Vorjahr leider nicht verteidigen.


Amerika freut sich auf Tiger Woods Rückkehr

In den USA sorgte derweil eine Nachricht vom vergangenen Freitag für Begeisterung. Tiger Woods gab bekannt, schon in dieser Woche zur Quicken Loans National nach langer Verletzungspause wieder zurückkehren zu wollen. Im Congressional Country Club von Bethesda im US-Bundesstaat Maryland ist Bill Haas der Titelverteidiger. Für die insgesamt 156 Starter im Feld geht es dabei um 6,5 Millionen US-Dollar Preisgeld. Die Zuschauer wird aber vermutlich in erster Linie sowieso nur der Auftritt Tiger Woods‘ interessieren.

Gal und Masson mit nächster Generalprobe in Arkansas

Nach der US Women’s Open treffen sich die Proetten der LPGA Tour in Arkansas. Mit der Walmart NW Arkansas Championship im Pinnacle Country Club von Rogers geht es über nur 54 Löcher direkt um die Generalprobe zur British Women’s Open im Juli. Im Anschluss an das mit zwei Millionen US-Dollar dotierte Turnier geht es für die Spielerinnen in eine kurze Pause, bevor dann in England das nächste Major ansteht. Neben Sandra Gal und Caroline Masson geht auch Titelverteidigerin Inbee Park bei dem Turnier in Nordamerika an den Start.

Moritz Lampert kehrt zurück – LET zieht nach Italien

Zwei der bisherigen zehn Turniere auf der Challenge Tour hat Moritz Lampert 2014 bereits gewonnen. Nach einer Pause kehrt der Deutsche nun zur Scottish Hydro Challenge im Macdonald Spey Valley Golf Club von Aviemore wieder zurück ins Turniergeschehen und spielt nicht in Deutschland bei der BMW International Open. Neben Lampert werden auch Bernd Ritthammer und Florian Fritsch um die 250.000 Euro Preisgeld kämpfen.

Die Ladies European Tour zieht derweil von der Slowakei nach Italien. Im Golf Club Perugia stehen über 54 Löcher die Ladies Italian Open auf dem Programm. Auch hier geht es um 250.000 Euro. Angeführt wird das siebenköpfige deutsche Aufgebot auch hier von Ann-Kathrin Lindner, die in der Slowakei auf einem starken fünften Platz gelandet war.

Bernhard Langer vor drei Majorturnieren

Für Bernhard Langer warten hingegen die Wochen der Majors. Bei den kommenden drei Turnieren auf der Champions Tour handelt es sich um drei Majors. Den Auftakt bildet die mit 2,7 Millionen US-Dollar dotierte Constellation Senior Players Championship. Austragungsort ist der Fox Chapel Golf Club in Pittsburgh, Pennsylvania. Titelverteidiger ist der Amerikaner Kenny Perry.

In dieser Woche ohne Alex Cejka – weil in Köln am Start – spielt die Web.com Tour ihre United Leasing Championship im Victoria National Golf Club von Newburgh in Indiana. Hier geht es um 600.000 US-Dollar.

Volles Programm und viele deutsche Spieler im Einsatz. Als kleinen Vorgeschmack gibt es hier ein Highlight-Video vom letzten Auftritt der European-Tour-Golfer in Köln 2012:

Lars Kretzschmar

Lars Kretzschmar - Leitender Redakteur bei Golf Post

Lars ist Diplom-Sportwissenschaftler und sein großes Faible ist der Turniersport. Er schlägt sich für seine Leser gerne mal die Nächte um die Ohren, um die neusten Infos der PGA-, European- und LPGA-Tour liefern zu können. Sie finden Lars Kretzschmar auch unter Google+.

Alle Artikel von Lars Kretzschmar

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , ,

Aktuelle News