Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 5: Den perfekten Kaffee ab sofort auch zu Hause genießen mit der Qbo YOU-RISTA Kaffemaschine inkl. Milk Master - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Wochenvorschau: Golf-Elite beim Presidents Cup

30. Sep 2013
Die Golfwoche im Überblick: Der Golf-Lotse zeigt, wo es lang geht. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Presidents Cup in den USA, das europäisches Gegenstück Seve Trophy in Frankreich und die Damen in Peking.

In dieser Woche steht der Einzelne eher im Hintergrund: Es ist Zeit für Mannschaftswettbewerbe! Die USA treten beim Presidents Cup gegen den „Rest der Welt“ an. In Europa geht es für das Team „Kontinental-Europa“ gegen Großbritannien und Irland. Für die Damenriege der LPGA-Tour geht es ab Donnerstag in Peking an den Start.

Kampf der Giganten beim Presidents Cup

Vom 03. bis 07. Oktober soll einmal mehr geklärt werden: Wo spielen die besseren Golfer? Ähnlich wie beim Ryder Cup treten die besten US-Golfer gegen eine Mannschaft aus mehreren Nationen – ausgenommen Europa –  an, um über Lochwettspiele den Gesamtsieger zu küren. Ob sich die USA erneut den Titel und Ruhm und Ehre für sich erklären können, wird sich ab Donnerstag auf dem Platz des Muirfield Village GC  in Dublin, Ohio klären. Zwei Teams mit jeweils zwölf Mitgliedern treten beim Presidents Cup gegeneinander im Fourball (Vierball), in klassischen Vierern (Foursomes) und Einzelmatches an. Für die USA treten unter anderem Tiger Woods, Brandt Snedeker und Phil Mickelson an. Der Captain’s Pick von Fred Couples fiel in diesem Jahr auf Webb Simpson und Jordan Spieth. Für das International Team ist die Weltrangliste maßgebend: Hier gehen unter anderem Adam Scott, Jason Day und Ernie Els an den Start. Der Captain’s Pick durch Nick Price fiel auf Brendon de Jonge und Marc Leishman.



Bilderstrecke: Das US-Team beim Presidents Cup

Bilder Hier geht's zur Fotostrecke

Insulaner gegen Kontinental-Europa

Ebenfalls dem Ryder Cup nachempfunden ist die Seve Trophy by Golf+. Auf dem Platz des St-Nom-La-Berèche GC in Paris treten die besten Golfer aus Kontinental Europa gegen Großbritannien und Irland an. Bisher musste sich das Festland bei sechs von sieben Austragungen geschlagen geben. Vom 03. bis 06. Oktober soll in diesem Jahr ein erfahrenes Team den Sieg für sich erklären und endlich der Niederlagenserie ein Ende setzen. Für Großbritannien und Irland geht Sam Torrance, der schon 2002 beim Ryder Cup als Kapitän erfolgreich war, als Kapitän an den Start. In Kontinental-Europa setzt sich das Team rund um Kapitän José María Olazábal zusammen.

Sandra Gal und Caroline Masson in Peking

Für die deutsche Damen-Elite geht es am Donnerstag bei der erstmalig stattfindenden Reignwood LPGA Classic in Peking aufs Grün. Vom 03. bis 06. Oktober konkurrieren Sandra Gal und Caroline Masson mit anderen Top-Golferinnen der LPGA-Tour auf den Grüns des Pine Valley in Peking um 1,8 Mio. Dollar Preisgeld. Neben Inbee Park gehen unter anderem noch Proetten wie  Stacy Lewis und Suzann Pettersen auf den 73-Par-Kurs.

Jannes Giessel

Jannes Giessel - Freier Autor für Golf Post

Beobachtete bisher beim Gassi gehen das Grün aus sicherer Entfernung. Seit Golf Post hat der Student der Sportwissenschaften mit dem Schwerpunkt Sportjournalismus das Grün lieben gelernt. Jetzt hat er Hundeleine gegen Golfschläger getauscht und begeistert sich nicht mehr fürs Bälle werfen, sondern Bälle schlagen - natürlich ohne Hund, der ihm den Ball holt.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Jannes Giessel

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News