Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 2: Jahresvorrat Titleist Pro V1 gewinnen - jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Wochenvorschau: European Tour geht in die entscheidende Phase

09. Nov 2015
2014 war Marcel Siem beim BMW Masters erfolgreich und fuhr den Sieg ein. Als Nachrücker darf Siem seinen Titel in diesem Jahr verteidigen. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Überraschend darf Marcel Siem den Titel beim BMW Masters verteidigen. Spannung bei der Q-School, auf der es um 25 Tourkarten geht.

Die European Tour geht in das vorletzte Turnier der Final Series. Gleich drei Deutsche gehen in China an den Start, Rory McIlroy legt eine Pause ein. Die PGA Tour muss in dieser Woche auf ihre Topstars verzichten, die nach der WGC der vergangenen Woche nicht antreten werden. Ein kleines, erlesenes Teilnehmerinnenfeld auf der LPGA Tour reist in dieser Woche nach Mexiko. Spannend wird es bei der Qualifying School, dort kämpfen 156 Golfer um die volle Startberechtigung auf der kommenden European Tour.

Doch eine Titelverteidigung für Marcel Siem

Vergangenes Jahr konnte sich Marcel Siem in einem spannenden Finale gegen Ross Fisher und Alexander Levy durchsetzen. Ob der Mettmanner dieses Jahr zur Titelverteidigung antreten kann, war wegen seiner eher schwachen Leistungen lange nicht klar, aber Siem rutscht als letzter noch ins Feld. „Ich bin sehr gut vorbereitet, um alles für meine Titelverteidigung zu geben“, schrieb der 35-Jährige auf seiner Facebook-Seite. „Eine gute Woche, um mich wieder in die Top 60 zu schießen, wäre doch ein versöhnliches 2015!“ Einfach wird es sicher nicht für Siem – und auch nicht für Martin Kaymer und Maximilian Kieffer. Insgesamt vier Majorsieger, sieben WGC-Sieger und 25 European-Tour-2015-Sieger zeigen die Qualität des Teilnehmerfelds.


European Tour: BMW Masters

European Tour in China BMW Masters
Platz Lake Malaren Golf Club in Shanghai, China, 6944 Meter, Par 72
Preisgeld Preisgeldpool: 7.000.000 US-Dollar
Titelverteidiger Marcel Siem, Zweitplatzierte: Ross Fisher, Alexander Levy
Headliner Henrik Stenson, Bernd Wiesberger, Sergio Garcia, Justin Rose
Deutsche Starter Martin Kaymer, Maximilian Kieffer, Marcel Siem

Stars der PGA Tour legen Pause ein

Weil die Stars der PGA Tour in der vergangenen Woche um die halbe Welt gereist sind, um beim WGC-Turnier in China teilnehmen zu können, legen Jordan Spieth, Jason Day und Co. eine Regenerationspause ein. Lediglich drei China-Legionäre treten in Mexiko an. Russel Knox, Harris English, der die OHL Classic 2013 gewann, und Hiroshi Iwata. Seit mittlerweile acht Jahren ist El Camaléon Gastgeber des mit 6.200.000 US-Dollar dotierten Events. Nächstes Jahr kommt sogar eins der zwei World Amateur Team Championships ans karibische Meer.

PGA Tour: OHL Classic at Mayakoba

PGA Tour in Mexiko OHL Classic at Mayakoba
Platz El Camaléon GC in Playa del Carmen, Mexiko, 6436 Meter, Par 71
Preisgeld Preisgeldpool: 6.200.000 US-Dollar, 500 FedExCup-Punkte
Titelverteidiger Charley Hoffman, Zweitplatzierter: Shawn Stefani
Headliner Brendon Todd, Matt Kuchar
Deutscher Starter Alex Cejka

LPGA Tour ohne deutsche Beteiligung

In dem erlesenen Teilnehmerinnenfeld ist in diesem Jahr Caroline Masson als einzige deutsche Proette vertreten. Als erste Nachrückerin kam sie erst kurzfristig ins Starterfeld. Die Topstars der Tour sind unterdessen dabei, so auch Inbee Park. Die Südkoreanerin gab noch vor zwei Wochen während der Blue Bay LPGA auf, da sie sich den Mittelfinger ihrer linken Hand verletzte. Für Mexiko haben ihre Ärzte jetzt aber grünes Licht gegeben.

LPGA Tour: Lorena Ochoa Invitational

LPGA Tour in Mexiko Lorena Ochoa Invitational
Platz Club de Golf Mexiko, Mexiko Stadt, Mexiko, 6222 Meter, Par 72
Preisgeld Preisgeldpool: 1.000.000 US-Dollar
Titelverteidigerin Christina Kim, Zweitplatzierte: Shanshan Feng
Headliner Inbee Park, Lexi Thompson
Deutsche Starterinnen

Der lange Weg zur European Tour 2016

Während auf der European Tour das Saisonfinale in vollem Gange ist, läutet die Qualifying School ihr eigenes Finale ein. In dieser Woche steht die letzte Stufe, um sich eine European-Tour-Karte zu sichern, an. Es geht nach Spanien auf das PGA Catalunya Resort, dem offiziellen spanischen Ryder-Cup-Bewerber. Dort wird ein Teilnehmerfeld von 156 Pros sowohl auf dem Stadium Course als auch auf dem vermeintlich leichteren Tour Course auf die Runde gehen. Insgesamt gilt es 108 (!) Löcher zu überstehen. Nach 72 gespielten Löchern wird ein Cut gezogen und nur die besten 70 spielen weiter. Die besten 25 Golfer erhalten nach sechs Runden eine volle European-Tour-Karte.

European Tour – Q-School: Final Qualifying Stage

Q-School in Spanien Final Qualifying Stage
Plätze PGA Catalunya Resort, Girona, Spanien, Stadium Course und Tour Course
Preisgeld Preisgeldpool: 150.000 Euro sowie 25 volle Tourkarten für die kommende European-Tour-Saison
Deutscher Starter Florian Fritsch, Bernd Ritthammer, Philipp Mejow, (Dominic Foos)

Mehr zum Thema Golf-Lotse:

Alexander Swan

Alexander Swan - Freier Autor für Golf Post

Nach mehreren (sport-)journalistischen Stationen ist Alexander bei Golf Post gelandet. Der gebürtige Münsterländer begeistert sich für jede Sportart, die ein rundes Spielgerät besitzt - insbesondere für den ganz kleinen und den Lederball.

Alle Artikel von Alexander Swan

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , ,

Aktuelle News