Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 5: Den perfekten Kaffee ab sofort auch zu Hause genießen mit der Qbo YOU-RISTA Kaffemaschine inkl. Milk Master - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Wochenvorschau: Von FedExCup und Alpenglühen

02. Sep 2014
In dieser Woche spielt die European Tour vor Alpenpanorama in der Schweiz, während die FedExCup-Playoffs in die finale Phase gehen. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Für Martin Kaymer geht es bei der BMW Championship in den Endspurt, in Europa rufen die Berge und Schweden lockt die Damen.

In dieser Woche liegt der Fokus natürlich nochmal auf der PGA Tour, immerhin steht mit der BMW Championship das vorletzte Turnier der Saison auf dem Programm. Aber auch in Europa steht mit dem Omega European Masters vor imposanter Alpenkulisse ein interessanter Wettbewerb an. Die Damen der Ladies European Tour treffen sich derweil zur Generalprobe für ihr letztes Major – alles natürlich mit deutscher Beteiligung.

Die BMW Championship mit Martin Kaymer

Martin Kaymer hat sich mit seinem geteilten siebten Platz bei der erst am Montag beendeten Deutsche Bank Championship bereits die Teilnahme an der Tour Championship gesichert. Trotzdem ist die BMW Championship im Cherry Hills Country Club vor den Toren Denvers/Colorado ein wichtiger Schritt, möglicherweise um den Gesamtsieg mitspielen zu können. Titelverteidiger bei der mit acht Millionen US-Dollar dotierten Veranstaltung ist der Amerikaner Zach Johnson. Für Kaymer ist es hingegen überhaupt das erste Mal, dass er im FedExCup über die zweite Playoff-Runde hinausgekommen ist. Insgesamt treffen sich zur BMW Championship nurnoch die besten 70 Spieler der bisherigen Saison.


Fünf Deutsche wollen in der Schweiz hoch hinaus

Im schweizerischen Crans Montana treffen sich zur selben Zeit die Akteure der European Tour zum Omega European Masters. In gut 1.500 Metern Höhe geht es im Crans-sur-Sierre Golf Club dabei um immerhin 2,3 Millionen Euro. Der aktuelle Titelverteidiger kommt aus Dänemark. Thomas Björn gewann neben 2013 auch schon zwei Jahre davor und peilt nun den Hattrick an. Die Konkurrenz ist jedoch ausgesprochen groß, zu der auch fünf Deutsche gehören werden. Neben Marcel Siem und Maximilian Kieffer geht auch Moritz Lampert wieder an den Start. Darüberhinaus bekommt Amateur Dominic Foos eine neuerliche Chance sich auf der großen Bühne zu beweisen, ebenso wie der Sieger von 1998, Sven Strüver.

Florian Fritsch will in Frankreich Tourkarte sichern

Die Challenge Tour ist in dieser Woche in Frankreich zu Gast. Im Golf Blue Green de Pléneuf Val André steht die Open Blue Green Cotes d`Armor Bretagne auf dem Turnierkalender. Bei der mit 200.000 Euro dotierten und seit 2007 ausgetragenen Veranstaltung gehen mit Florian Fritsch, Fabian Becker und Alexander Knappe gleich drei deutsche Spieler an den Start. Besonders für Fritsch geht es nach dem zuletzt verpassten Cut um wichtige Punkte, hat er schließlich gute Chancen, sich nach Moritz Lampert als zweiter Deutscher die European-Tour-Karte für die kommende Saison zu sichern.

Alex Cejka in der Finalserie der Web.com Tour

Die zweite Station der Finalserie hat derweil die Web.com Tour erreicht. Alex Cejka wird bei der Chiquita Classic weiter versuchen sein Ziel zu erreichen, nämlich nter den besten Fünf der Saison zu landen. Aktuell rangiert er auf dem sechsten Platz. Bei den noch ausstehenden Wettbewerben ist das ausgeschüttete Preisgeld mit jeweils einer Million US-Doller jedoch deutlich höher, als bei den regulären Web.com Turnieren. Von daher stehen dem Deutschen auch im River Run Country Club in North Carolina alle Türen auf, die Saison zu einem erfolgreichen Ende zu bringen.

Zweites Turnier für Bernhard Langer in Kanada

Bernhard Langer und Co. verweilen noch eine weitere Woche in Kanada und schlagen im La Tempete Golf Club von Quebec City zur Quebec Championship ab. Zuletzt landete der Deutsche zweimal in Folge außerhalb der Top Ten, was nach seinen fünf Siegen im bisherigen Jahr fast schon wie eine „Krise“ klingt. In Kanada kann Langer nun bei dem mit 1,6 Millionen US-Dollar dotierten Turnier seine Führung im Schwab Cup weiter ausbauen. Titelverteidiger ist im Übrigen Esteban Toledo.

Sieben Deutsche Proetten in Schweden am Start

Zu guter Letzt gehen auch die Damen in dieser Woche auf die Runde – nicht in den USA auf der LPGA Tour, dafür aber in Schweden im Rahmen der Ladies European Tour. Bei der Helsingborg Open im Vasatorp Golf Club geht es um 250.000 Euro. Mit dabei sind insgesamt sieben deutsche Spielerinnen. Angeführt von Ann-Kathrin Lindner werden auch Sophia Popov, Steffi Kirchmayr, Isabell Gabsa, Karolin Lampert, Nina Holleder und Leigh Whittaker dem 126 Spielerinnen umfassenden Teilnehmerfeld angehören.

Die Highlights der BMW Championship 2013

Lars Kretzschmar

Lars Kretzschmar - Leitender Redakteur bei Golf Post

Lars ist Diplom-Sportwissenschaftler und sein großes Faible ist der Turniersport. Er schlägt sich für seine Leser gerne mal die Nächte um die Ohren, um die neusten Infos der PGA-, European- und LPGA-Tour liefern zu können. Sie finden Lars Kretzschmar auch unter Google+.

Alle Artikel von Lars Kretzschmar

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , ,

Aktuelle News