Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Wochenvorschau: Bernhard Langer schlägt in Florida ab

03. Feb 2014
Bernhard Langer gewann den Saisonauftakt der Champions Tour auf Hawaii und strebt bei der Allianz Championship in Florida den zweiten Sieg an (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Nach seinem Sieg auf Hawaii will Bernhard Langer nun im US-Sonnenscheinstaat siegen. Auch in Kalifornien und Südafrika wird gespielt.

Während sich Martin Kaymer auf der PGA Tour sowie Marcel Siem und Maximilian Kieffer auf der European Tour eine kleine Auszeit nehmen und die Turniere in dieser Woche auslassen, steht auf der Champions Tour die zweite Station auf dem Programm. Der Fokus liegt dabei nach seinem Auftaktsieg natürlich auf Bernhard Langer.

Bernhard Langer auf ein Neues in Florida

Von Hawaii ist der Tross der Ü-50-Golfer in den äußersten Südosten der USA weitergezogen. Auf dem Old Course at Broken Sound von Boca Raton in Florida wird von Freitag bis Sonntag die Allianz Championship ausgetragen. Nach seinem überzeugenden Triumph zum Saisonauftakt gehört Bernhard Langer natürlich zum Favoritenkreis, zumal er das Turnier 2010 bereits gewinnen konnte und im Vorjahr auf dem geteilten zweiten Platz den Titel nur knapp verpasste. Mit 15 unter Par lag der Deutsche damals zwei Schläge hinter dem siegreichen US-Amerikaner Rocco Mediate.


Insgesamt geht es beim zweiten Event der Champions Tour um 1,6 Millionen US-Dollar Preisgeld – allein der Sieger darf sich über 240.000 freuen.

Profis und Promis – Der richtige Mix für ein Pro-Am

Auf der PGA Tour gehen die Profis in dieser Woche im Doppel mit Prominenten auf die Runde. Beim AT&T Pebble Beach National Pro-Am in Kalifornien fällt die Entscheidung über den Cut erst nach dem dritten Tag. Während die bestplatzierten Teams weiter um den Sieg kämpfen geht es in der Einzelwertung der Tourspieler um 6,6 Millionen US-Dollar. Im vergangenen Jahr sicherte sich Brandt Snedeker mit zwei Schlägen Vorsprung den Sieg vor Chris Kirk und Kevin Stadler, der als aktueller Sieger der Pheonix Open an den Pazifik reist.

Zurück in den Sommer – European Tour bei Joburg Open

Die European Tour kehrt derweil nach dem dreiwöchigen Desert Swing wieder ins sommerliche Südafrika zurück. Im Royal Johannesburg & Kensington Golf Club von Johannesburg findet die Joburg Open statt – leider ohne deutsche Beteiligung. Marcel Siem gönnt sich nach den Turnieren in der arabischen Wüste ebenso eine Pause, wie Maximilian Kieffer, der sich auf eine ruhige Woche in der Heimat freute. Die Joburg Open wird seit 2007 ausgetragen und sah seitdem überwiegend heimische Sieger. Im vergangenen Jahr war es Richard Sterne, der sich den Titel bereits zum zweiten Mal nach 2008 holte. Das Turnier ist mit insgesamt 1,3 Millionen Euro dotiert.

Auch ohne große deutsche Teilnahmen verspricht die Golfwoche wieder viel Spannung bei interessanten Turnieren, mit dem Fokus auf dem zuletzt erfolgreichen Bernhard Langer, der seine Erfolgsserie fortsetzen will.

Lars Kretzschmar

Lars Kretzschmar - Leitender Redakteur bei Golf Post

Lars ist Diplom-Sportwissenschaftler und sein großes Faible ist der Turniersport. Er schlägt sich für seine Leser gerne mal die Nächte um die Ohren, um die neusten Infos der PGA-, European- und LPGA-Tour liefern zu können. Sie finden Lars Kretzschmar auch unter Google+.

Alle Artikel von Lars Kretzschmar

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News