Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Vorschau: Spannendes Golf abseits der Open Championship

13. Jul 2015
Um FedExCup-Punkte geht es auf der PGA Tour für Alex Cejka (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Jeder wartet gespannt auf die Open Championship. Dennoch lohnt sich auch der Blick auf die anderen Touren in dieser Woche.

Die Open Championship im schottischen St. Andrews ist das klare Highlight diese Woche. Aber auch auf anderen Touren ist einiges los. Alex Cejka führt auf der PGA Tour ein Feld an, das ein neues Turnier auf der Tour bestreiten wird. Es geht nämlich nach 25 Jahren wieder in den US-Bundesstaat Alabama zur Barbasol Championship. Den RTJ Golf Trail gibt es bereits seit 1992 und er war schon Gastgeber für die jetzige Web.com und die LPGA Tour. Jetzt ist es also an der Zeit für die PGA Tour. Im Pott sind 3,5 Millionen Dollar, was angesichts der Neuheit des Turniers nicht zu verachten ist.

Barbasol ist einer der größten Rasierschaum-Firmen der USA und ist Sponsor des PGA-Tour-Neulings. Trotzdem sind fünf Major-Sieger in Montgomery dabei: Lucas Glover (2009 US Open), Trevor Immelman (2008 Masters), Shaun Micheel (2003 PGA), Mike Weir (2003 Masters) und David Toms (2001 PGA). Da die großen Stars auf der British Open aktiv sind, bietet sich für das 132-Mann-starke Teilnehmerfeld die Möglichkeit, FedExCup-Punkte zu sammeln.


The Open Championship 2015 wieder in St. Andrews

Martin Kaymer, Marcel Siem und Altmeister Bernhard Langer sind die drei deutschen Teilnehmer in St. Andrews. Kaymer gönnte sich vor der 144. Open eine Pause. Marcel Siem schloss die Scottish Open zwar nicht ganz zufriedenstellend ab, dennoch hatte er die Qualifikation für das Major bereits vor der „Generalprobe“ im Sack. Die wohl größte Enttäuschung muss Rory McIlroy verkraften, der wegen einer Bänderverletzung pausieren und womöglich um seinen Weltranglistenplatz bangen muss.

Marcel Siem, der am Mittwoch 35 Jahre alt wird, freut sich schon auf die Open diese Woche: „So, ab jetzt bitte vier Runden ohne Ausreißer!!! Bogeyfrei heutewar ja schon mal was (nach der Finalrunde der Scottish Open; Anm. d. Red.) […] Ich freue mich auf The Open!!!“ Vielleicht beschenkt er sich ja selbst mit einer guten Platzierung. Auch die Menschen in St. Andrews hat das Golffieber schon gepackt:

Kein Urlaub für Foos und Co. auf den Kanarischen Inseln

Für die Challenge-Tour-Spieler steht diese Woche die Fred Olsen Challenge de España auf dem Tourkalender. Insgesamt sind 32 (!) spanische Golfer auf der Kanareninsel La Gomera dabei. Dagegen wirkt das deutsche Lager winzig: Dominic Foos, Sean Einhaus und Julian Kunzenbacher versuchen es dem Vorjahressieger Moritz Lampert, der diese Woche frei hat, gleich zu tun. Außerdem ist Maximilian Röhrig mit dabei, der eine Einladung zum Turnier bekommen hat und eher nicht zum Favoritenkreis für den Sieg des mit 160.000 Euro dotierten Turniers gehört.

Neue Chance für Caroline Masson und Sophia Popov

Nachdem Caroline Masson bei dem vergangenen Major denn Cut verpasste, startet sie zusammen mit Sophia Popov, die bei der Women’s Championship nicht teilnehmen konnte, einen neuen Versuch. Sandra Gal ist hingegen bei der Marathon Classic nicht dabei. Dennoch können sich Golffans auf ein prominentes Teilnehmerfeld freuen: Inbee Park, Michelle Wie und Lydia Ko werden sich in Sylvania die Ehre geben. Ko feierte mit ihrem Sieg im vergangenen Jahr ihren vierten LPGA-Tour-Sieg und kam damit als jüngste Profigolferin erstmals über ein Gesamteinkommen von über einer Million Dollar.

Insgesamt geht es für die Ladies der LPGA Tour diese Woche um 1,5 Millionen Dollar bei dem seit 1984 ausgetragenen Turnier.

Web.com Tour: Auf nach Kalifornien

Nach Hayward zur Stonebrae Classic geht es für die Web.com Tour diese Woche – ohne deutsche Beteiligung. Stefan Jäger pausiert. Vorjahressieger Tony Finau wird dieses Jahr ebenfalls nicht antreten. Der TPC Stonebrae liegt auf einer Hügelkette mit Blick über San Franciscos Ostküste. Für die Teilnehmer geht es aber nicht nur um den schönen Blick, sondern auch um Punkte in dem mit 600.000 US-Dollar dotierten Turnier.

Alexander Swan

Alexander Swan - Freier Autor für Golf Post

Nach mehreren (sport-)journalistischen Stationen ist Alexander bei Golf Post gelandet. Der gebürtige Münsterländer begeistert sich für jede Sportart, die ein rundes Spielgerät besitzt - insbesondere für den ganz kleinen und den Lederball.

Alle Artikel von Alexander Swan

1 LESER-KOMMENTAR

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Die Reklame Einblendungen sind echt zum kotzen

    Antworten

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Aktuelle News