Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Trophée Hassan II, Brasilien und der Florida-Swing

10. Mrz 2014
Marcel Siem geht in Marokko als Titelverteidiger an den Start, wo es eine recht spezielle Siegtrophäe gibt (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Zum Doppelturnier treffen sich Männer und Frauen bei der Trophée Hassan II in Marokko. Langer und Cejka jagen die Bälle in Amerika.

Nach dem Kooperationsturnier bei der Cadillac Championship ist das Augenmerk in dieser Woche wieder voll auf die einzelnen Touren gerichtet. Während sich European und Ladies European Tour bei der Trophée Hassan II in Nordafrika zum einzigen Doppeltevent des Jahres treffen, geht es auch in Nord- und Südamerika wieder auf die Grüns und für Deutsche um wichtige Punkte in den Saisonwertungen.

Doppelturnier mit Trophée Hassan II und  Lalla Meryem Cup

Als Titelverteidiger geht Marcel Siem auf der European Tour im marokkanischen Agadir an den Start. Im Vorjahr konnte er die Trophée Hassan II mit drei Schlägen Vorsprung auf David Horsey und Mikko Ilonen gewinnen und nahm eine der vielleicht außergewöhnlichsten Trophäen mit nach Hause – einen kleinen Säbel. Neben dem 33-Jährigen wird natürlich auch Maximilian Kieffer dabei sein. Darüberhinaus erhielten Marcel Schneider und Florian Fritsch Einladungen durch die Organisatoren. Sie alle werden im Golf du Palais Royal um insgesamt 1,5 Millionen Euro Preisgeld spielen.


Die überaus hohe Zahl deutscher Golfer in Agadir in dieser Wochen komplettieren die Damen der Ladies European Tour. Nur wenige Kilometer von den Männern entfernt spielen sie im Golf de l´Ocean beim Lalla Meryem Cup um 450.000 Euro und natürlich ebenfalls eine besondere Trophäe. Die deutschen Farben werden hier gleich von sieben Proetten vertreten. Neben Ann-Kathrin Lindner, die nach ihrem frühen Ausscheiden am vergangenen Wochenende in China auf eine bessere Leistung aus sein wird, sind auch Nina Holleder, Steffi Kirchmayr, Isabell Gabsa, Karolin Lampert, Miriam Nagl und Leigh Whittaker im Teilnehmerfeld vertreten.


Trophée Hassan II 2014

Langer in Nord-, Cejka in Südamerika am Abschlag

Nach knapp einem Monat Pause kehrt auch Bernhard Langer mit der Champions Tour auf den Golfplatz zurück. Der Führende in den Charles Schwab Cup Points geht als einer der Favouriten in einem starken Feld bei der Toshiba Classic an den Abschlag. Nach seinem Sieg zum Saisonauftakt geht es für Langer und die anderen Senioren auf der Tour im kalifornischen Newport Beach Golf Club um 262.500 US-Dollar Preisgeld.

Einige tausend Kilometer gen Süden geht es hingegen für Alex Cejka. Nach seinem Sieg in Kolumbien und dem Auftritt auf der PGA Tour in der vergangenen Woche bei der Puerto Rico Open kehrt der Deutsche auf die Web.com Tour zurück. Deren Turniere in Südamerika enden in dieser Woche mit der Brasil Champions im Sao Paulo Golf Club. Der Wettbewerb ist mit insgesamt 800.000 US-Dollar dotiert.

Florida-Swing mit Valspar Championship

Die PGA Tour führt derweil den Florida-Swing weiter fort. Im Innisbrook Resort von Palm Harbor geht es bei der Valspar Championship um 5,7 Millionen US-Dollar. Da Martin Kaymer nach der Cadillac Championship eine Turnierpause einlegt und erst zur Shell Houston Open Anfang April zurückkehren wird, ist bei diesem Wettbewerb leider kein Deutscher Golfer vertreten. Als Titelverteidiger tritt aber in jedem Fall der US-Amerikaner Kevin Streelman an.

 

Lars Kretzschmar

Lars Kretzschmar - Leitender Redakteur bei Golf Post

Lars ist Diplom-Sportwissenschaftler und sein großes Faible ist der Turniersport. Er schlägt sich für seine Leser gerne mal die Nächte um die Ohren, um die neusten Infos der PGA-, European- und LPGA-Tour liefern zu können. Sie finden Lars Kretzschmar auch unter Google+.

Alle Artikel von Lars Kretzschmar

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , , , ,

Aktuelle News