Aktuell. Unabhängig. Nah.

WGC – HSBC Champions: Martin Kaymer startet im Mittelfeld

Noch tut sich Martin Kaymer schwer am Ort seines Sieges von 2011. Doch auch die Golfweltspitze kommt bisher noch nicht in Fahrt.

Im chinesichen Regen kam Martin Kaymer in der ersten Runde noch nicht an seine Leistungen von 2011 heran. (Foto: Getty)
Im chinesichen Regen kam Martin Kaymer in der ersten Runde noch nicht an seine Leistungen von 2011 heran. (Foto: Getty)

Nach der ersten Runde der WGC - HSBC Champions führt Rikard Karlberg mit einem Score von acht unter Par. Zweiter mit einem Schlag Rückstand ist Rickie Fowler, der zwischenzeitlich die Clubhausführung inne hatte. Er blieb während der ersten Runde bogeyfrei und notierte einen Score von sieben unter Par. Auf T3 haben sich nach einer regnerischen Runde mit einem Schlag mehr Daniel Berger, Russell Knox und Hideki Matsuyama festgesetzt.

Martin Kaymer ohne Durchschlagskraft

Ohne Schlaggewinn kehrte hingegen Martin Kaymer zurück ins Clubhaus. Der Mettmanner, der das Turnier 2011 für sich entschied, startete zwar mit einem Birdie auf der Zehn - er hatte auf der Back Nine begonnen. Doch danach lief nicht mehr viel zusammen. Außer eines Bogeys auf der 15 blieb Kaymer ohne Schlagverlust, aber auch ohne -gewinn. Mit Even Par rangiert der Mettmanner derzeit auf dem geteilten 34. Rang.

Bernd Wiesberger startete auf der Front Nine, hielt bis zum achten Loch dem Par die Treue ehe der Burgenländer auf Bahn acht ein Birdie spielte. Auf der Back Nine ging's mit einem Schlaggewinn und in der Folge bunt weiter. Die beiden Birdies auf den zweiten Neun wurden durch jeweils ein Bogey egalisiert. Mit eins unter Par (T24) liegt Wiesberger aber in einer guten Position, um am zweiten Tag der HSCB Champions zur Spitze aufzuschließen.

Weltspitze bisher verhalten

Keinen Lauf hat bisher die im Feld vertretene Weltspitze bei der WGC - HSBC Champions. Dustin Johnson geriet bei seinem ersten Turnier der neuen PGA-Tour-Saison besonders durch sein Doppelbogey auf der 16, einem Par-4, ins Hintertreffen. Durch ein weiteres Bogey war nur ein Birdie zu wenig, um einen besseren Score herauszuholen. Schließlich notierte der Weltranglistenzweite eine +2 auf seiner Scorekarte, T57.



Auf demselben Platz liegt auch der aktuell Führende des Race to Dubai Danny Willett. Wie DJ verzeichnete auch Willett ein Doppelbogey - die Back Nine lief bei ihm gar nicht. Einen etwas besseren Start hat Rory McIlroy hingelegt. Doch auch er konnte lediglich zwei Birdies notieren, musste aber auch ein Bogey hinnehmen. Damit rangiert er auf dem geteilten 24. Platz.

Zwischenstand bei der WGC - HSBC Champions

Porto Elounda - Drei Übernachtungen, zwei Personen, ein Traumurlaub

Sichere Dir drei Nächte samt Frühstück für zwei Personen im Peninsula Collection Hotel in Porto Elounda auf Kreta. Jetzt mitmachen und gewinnen!

Golf-Erlebnis für Vier in der Golf Lounge Hamburg gewinnen

Gewinne für Dich und drei deiner Freunde zwei Stunden Gaming samt Burgern und jeder Menge Action und Spaß in der Golf Lounge in Hamburg.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab