Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 10: Jahresvorrat Wilson Staff Golfbälle gewinnen! Mehr Informationen

WGC Match Play: Martin Kaymer dominiert sein erstes Match

Autor:

30. Apr 2015
Ungefährdet besiegt Martin Kaymer in seinem ersten Match der WGC- Cadillac Match Play Thongchai Jaidee aus Thailand. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Martin Kaymer besiegt Thongchai Jaidee ungefährdet. Bernd Wiesberger erwischt einen unglücklichen Auftakt in San Francisco.

Ungefährdet besiegt Martin Kaymer bei der WGC Cadillac Match Play den Thailänder Thongchai Jaidee. Zu keinem Zeitpunkt seiner ersten Partie im TPC Harding Park geriet der Deutsche in Rückstand. Wiesberger verpasst seinen Auftaktsieg nur knapp, aber auch andere Matchplay-Größen starten kalt.
Zur Erinnerung: Das Format der WGC Cadillac Match Play sieht seit 2015 eine Gruppenphase vor, in der eine Niederlage noch kein Ausscheiden bedeutet. Allerdings kommen nach der Vorrunde (Runden 1 bis 3, Mittwoch bis Freitag) nur die jeweils Erstplatzierten einer Gruppe ins Achtelfinale. Insgesamt spielt jeder Spieler drei Matches in der Gruppenphase.

Martin Kaymer entscheidet Match auf der Back Nine

Gleich am ersten Loch nutzte Kaymer seine Birdiechance und ging eins auf. Im Laufe der ersten Neun wechselten sich die Führung des 30-Jährigen mit dem Ausgleich des Thailänders regelmäßig ab.


Kaymer zeigte dennoch starkes Golf und ließ kaum Zweifel aufkommen, dass er Jaidee am ersten Tag der WGC Cadillac Match Play schlagen würde. Sein feiner Putt aus acht Metern verhalf ihm am neunten Loch zur dritten Führung.

Erst ab der elften Bahn begann Kaymer, der zuletzt schwach in Form gewesen war, die Führung über längere Zeit zu halten. Das gab dem US-Open-Champion die nötige Sicherheit, um mit einem weiteren Birdie auf der 14 auf zwei auf zu erhöhen. Den Vorsprung baute Kaymer sogar noch aus und siegte sicher und verdient mit 3 & 1. Das zweite Match in Gruppe 5 entschied Jim Furyk mit 3 & 2 gegen George Coetzee für sich.

Gruppe 5 Punkt Ergebnis Punkt Gruppe 5
Jim Furyk 1 3 & 2 0 George Coetzee
Martin Kaymer 1 3 & 1 0 Thongchai Jaidee

Bernd Wiesberger zeigt sich kämpferisch

Bei seiner ersten Teilnahme am WGC Cadillac Match Play lag Bernd Wiesberger auf der Front Nine in seinem ersten Match gegen Jamie Donaldson lange vorn. Er hatte einen optimalen Start erwischt und war schon schon am zweiten Loch in Führung gegangen, als sein Kontrahent aus Wales Par-Putt aus drei Metern deutlich verpasste. Schon zwei Löcher später hieß es wieder all square, doch Wiesberger zeigte Matchplay-Qualitäten und ging auf der sechsten Bahn mit einem feinen Birdieputt aus fünf Metern wieder eins auf.

Zum Ende der Front Nine kam Donaldson besser ins Spiel und drehte das Match mit zwei Schlag- und Lochgewinnen zu seinen Gunsten. Der 29-jährige Österreicher glich an der 16 zum letzten Mal aus. Mit einem verschobenen Par-Putt an der 17 aus gut zwei Metern verpasste Wiesberger es, all square ans letzte Loch zu gehen. Da beide Kontrahenten am letzten Loch Birdie spielten, musste Wiesberger hier mit 1 unter den Hut vor Donaldson ziehen. Die zweite Partie in Gruppe 10 bestritten Sergio Garcia und Tommy Fleetwood. Mit zwei auf behielt der Spanier Garcia die Oberhand.

Gruppe 10 Punkt Ergebnis Punkt Gruppe 10
Sergio Garcia 1 2 auf 0 Tommy Fleetwood
Jamie Donaldson 1 1 auf 0 Bernd Wiesberger

Rory McIlroy lässt Jason Dufner nur zuschauen

Rory McIlroy hingegen marschierte mit einem 5&4-Sieg ohne Mühe durch das erste Match der WGC Cadillac Match Play gegen Jason Dufner. Letzterer spielte fünfmal Bogey, wodurch die Begegnung bereits am 14. Loch beendet war. McIlroy zeigte sich nach dem Match zufrieden: „Jason hatte offensichtlich nicht seinen besten Tag. Also habe ich versucht, ihn ein bisschen unter Druck zu setzen, indem ich versucht habe, zuverlässig Fairways und Grüns zu treffen. Im Matchplay muss man nur die Person besiegen, die mit einem auf dem Platz ist, und das habe ich heute geschafft.“
Auch die zweite Partie in Gruppe 1 ging deutlich zuende: Billy Horschel besiegte Brandt Snedeker ebenfalls mit 5 & 4.

Gruppe 1 Punkt Ergebnis Punkt Gruppe 1
Rory McIlroy 1 5 & 4 0 Jason Dufner
Billy Horschel 1 5 & 4 0 Brandt Snedeker

Masters-Champion Jordan Spieth souverän

Sieben Birdies haben den aktuell in Top-Form aufspielenden Jordan Spieth drei Wochen nach seinem Masters-Sieg auch bei seinem ersten Match der WGC Cadillac Match Play nach vorn gebracht. Spieth ging gleich zu Beginn mit Birdie in Führung gegangen, musste einzig am dritten Loch ein Bogey notieren, wodurch der Finne kurzzeitig aufschloss. Spieth antwortete mit zwei Birdies, holte sich die Führung zurück und gab diese bis zum Matchgewinn am 16. Loch nicht mehr ab. „Sehr zufrieden“ war der Texaner nach der Runde.

Gruppe 2 Punkt Ergebnis Punkt Gruppe 2
Jordan Spieth 1 4 & 2 0 Mikko Ilonen
Lee Westwood 1 1 auf 0 Matt Every

WGC Cadillac Match Play 2015: Überraschungen schon am ersten Tag

Gleich am ersten Tag hielt die WGC Cadillac Match Play einige Überraschungen bereit. Ryder-Cup-Spieler Stephen Gallagher wurde von Hunter Mahan mit einer 7&6-Niederlage regelrecht verprügelt. Henrik Stenson verlor gegen den 62 Positionen schlechter gerankten John Senden am 19. Loch. Der Australier zwang den Schweden am 18. Loch mit einem Birdie am Par-5 ins Extraloch. Überraschend war auch die deutliche Niederlage Ian Poulters, der eigentlich für seine besondere Stärke im Kampf Mann gegen Mann bekannt ist. Der Engländer musste sich mit 3 & 2 Webb Simpson geschlagen geben. Titelverteidiger Jason Day unterlag zum Auftakt Charley Hoffman noch deutlicher mit 4 & 3.

Gruppe 3 Punkt Ergebnis Punkt Gruppe 3
Henrik Stenson 0 19. Loch 1 John Senden
Bill Haas 1 3 & 2 0 Brendon Todd
Gruppe 11 Punkt Ergebnis Punkt Gruppe 11
Ian Poulter 0 3 & 2 1 Webb Simpson
Jimmy Walker 1 19. Loch 1 Gary Woodland
Gruppe 7 Punkt Ergebnis Punkt Gruppe 7
Jason Day 0 4 & 3 1 Charley Hoffman
Zach Johnson 1 2 auf 0 Branden Grace

Ben Martin besiegt Matt Kuchar mit Ass

Für das erste Highlight der WGC Cadillac Match Play sorgte die Partie zwischen Matt Kuchar und Ben Martin. Bis zum 17 Loch hatte Martin, Nummer 67 der Weltrangliste, gegen den 53 Positionen besser platzierten Kuchar nicht in Front gelegen. Doch dann versenkte der 27-Jährige seinen Ball vom Tee aus im Loch, ging eins auf und verteidigte die knappe Führung am letzten Loch.


San Francisco - Zerrissene Jeans und Premium-Golf

Gruppe 1
Pos Spieler S U N P
1 Rory MCILROY 1 1 1
2 Billy HORSCHEL 1 1 1
3 Brandt SNEDEKER 1 1 0
4 Jason DUFNER 1 1 0
Gruppe 2
Pos Spieler S U N P
1 Jordan SPIETH 1 1 1
2 Lee WESTWOOD 1 1 1
3 Matt EVERY 1 1 0
4 Mikko ILONEN 1 1 0
Gruppe 3
Pos Spieler S U N P
1 Bill HAAS 1 1 1
2 John SENDEN 1 1 1
3 Brandon TODD 1 1 0
4 Henrik STENSON 1 1 0
Gruppe 4
Pos Spieler S U N P
1 Bubba WATSON 1 1 1
2 Louis OOSTHUIZEN 1 1 1
3 Keegan BREDLEY 1 1 0
4 Miguel A. JIMENEZ 1 1 0
Gruppe 5
Pos Spieler S U N P
1 Jim FURYK 1 1 1
2 Martin KAYMER 1 1 1
3 Thongchai JAIDEE 1 1 0
4 George COETZEE 1 1 0
Gruppe 6
Pos Spieler S U N P
1 Arnirban LAHIRI 1 1 1
2 Marc LEISHMAN 1 1 1
3 Justin ROSE 1 1 0
4 Ryan PALMER 1 1 0
Gruppe 7
Pos Spieler S U N P
1 Zach JOHNSON 1 1 1
2 Charley HOFFMAN 1 1 1
3 Branden GRACE 1 0
4 Jason DAY 1 0
Gruppe 8
Pos Spieler S U N P
1 Dustin JOHNSON 1 1 1
2 Charl SCHWARTZEL 1 1 1
3 Victor DUBUISSON 1 1 0
4 Matt JONES 1 1 0
Gruppe 9
Pos Spieler S U N P
1 Francesco MOLINARI 1 1 1
2 Paul CASEY 1 1 1
3 Chris KIRK 1 1 0
4 Adam SCOTT 1 1 0
Gruppe 10
Pos Spieler S U N P
1 Sergio GRACIA 1 1 1
2 Jamie Donaldson 1 1 1
3 Bernd WIESBERGER 1 1 0
4 Tommy FLEETWOOD 1 1 0
Gruppe 11
Pos Spieler S U N P
1 Webb SIMPSON 1 1 1
2 Gary WOODLAND 1 1 1
3 Jimmy WALKER 1 1 0
4 Ian POULTER 1 1 0
Gruppe 12
Pos Spieler S U N P
1 Marc WARREN 1 1 1
2 Brooks KOEPKA 1 1 1
3 Russell HENLEY 1 1 0
4 J.B. Holmes 1 1 0
Gruppe 13
Pos Spieler S U N P
1 Rickie FOWLER 1 1 1
2 Shane LOWRY 1 1 1
3 Graeme MCDOWELL 1 1 0
4 Harris ENGLISH 1 1 0
Gruppe 14
Pos Spieler S U N P
1 Hunter MAHAN 1 1 1
2 Ben MARTIN 1 1 1
3 Stephen GALLACHER 1 1 0
4 Matt KUTCHER 1 1 0
Gruppe 15
Pos Spieler S U N P
1 Patrick REED 1 1 1
2 Danny WILLETT 1 1 1
3 Ryan MOORE 1 1 0
4 Andy SULLIVAN 1 1 0
Gruppe 16
Pos Spieler S U N P
1 Hideki MATSUYAMA 1 1 1
2 Joost LUITEN 1 1 1
3 Kevin NA 1 1 0
4 Alexander LEVY 1 1 0

Mehr zum Thema European Tour:

Tobias Hennig

Tobias Hennig - Redakteur

Tobias kam im Sommer 2014, während seines Studiums der Germanistik und Politik, als Werkstudent zu Golf Post. Zunächst machte er sich nur die Theorie des Golfsports zu eigen, nun versucht der vielseitig sportbegeisterte Wahl-Kölner, zum teaminternen Handicap-Durchschnitt aufzuschließen. Seit April 2016 erheitern der Redakteur und seine Hündin Mali die Kollegen täglich.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Tobias Hennig

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News