Aktuell. Unabhängig. Nah.

Wussten Sie schon … ? – der Faktencheck zur Cadillac Championship

Autor:

05. Mrz 2015
Gut zu wissen, dass ... hier sind einige Fakten zur Cadillac Championship. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Jüngster Sieger, niedrigster Score, längste Bahn – hier sind einige wissenswerte Fakten zur WGC Cadillac Championship.

In dieser Woche findet in Miami die WGC Cadillac Championship mit einem großen Staraufgebot statt. Da lohnt sich doch ein kleiner Blick auf einige spannende Fakten rund um das prestigeträchtige Turnier.

Die Spieler in Miami

– An der diesjährigen WGC Cadillac Championship nehmen 74 Spieler aus 20 verschiedenen Nationen teil

– Lee Westwood spielt als erster Golfer zum 50. Mal bei einem WGC-Turnier mit

-Selbst der letztplatzierte Spieler der WGC Cadillac Championship 2015 nimmt noch 42,000 US-Dollar mit nach Hause. Dafür müsste ein Teilnehmer bei der gleichzeitig stattfindenden Puerto Rico Open schon unter die Top 20 kommen.

– Der Inder Anirban Lahiri könnte seinen dritten Sieg in diesem Jahr einfahren und damit der erste Asiate werden, der die WGC Cadillac Championship gewinnt. Der 27-Jährige hatte auf der European Tour bereits die Hero Indian Open und die Malaysian Open gewonnen

Die Vorjahressieger

– Tiger Woods konnte das Turnier schon siebenmal gewinnen. Damit ist er einsam an der Spitze der Titelhalter

– 2006 gewann Tiger Woods die WGC Cadillac Championship (damals WGC American Express Championship) sogar mit einem Abstand von acht Schlägen zu Ian Poulter und Adam Scott

– Ferner hält Tiger Woods den Rekord für den niedrigsten Gesamtscore mit 25 unter Par

– In den letzten vier Jahren ist stets ein Amerikaner Zweiter geworden

– Erst ein Europäer konnte die WGC Cadillac Championship gewinnen: Justin Rose im Jahre 2012

– Der jüngste Turniersieger war Patrick Reed im Jahre 2014, der mit seinen 23 Jahren Tiger Woods ablöste. In diesem Jahr könnten ihm Jordan Spieth (21), Hideki Matsuyama (23) oder Gary Stal (23) den Titel streitig machen

– Der älteste Turniersieger war Ernie Els. Der damals 40-Jährige gewann die WGC Cadillac Championship im Jahre 2010

Der Platz – Trump National Doral ‚Blue Monster‘

Die WGC Cadillac Championship findet seit 2007 auf dem rund 6600 Meter langen Trump National Doral in Miami, Florida, statt. Hier sind einige Fakten zu dem als „Blaues Monster“ bekannten Platz:

– Die Pros müssen sich an 110 Bunkern und 11 großen Wasserhindernissen vorbeispielen

– Außerdem wurde hier erst zweimal ein Hole-in-One während der WGC Cadillac Championship gespielt. Dies schaffte Robert Allenby 2010 auf der 13 sowie Paul Casey am 15. Loch im Jahre 2012

– Die beste Runde auf dem Blue Monster GC wurde 2000 von Stephen Ames vorgelegt. Er spielte damals eine 11 unter Par

– Das schwierigste Loch auf dem Trump National Doral ist sicherlich das 18. Hier müssen die Pros das riesige Wasserhindernis, das sich über die gesamte linke Seite zieht, vermeiden

– Die längste Bahn trägt die Nummer zehn mit 614 Yards. Das kürzeste Loch ist hingegen das 15. mit 153 Yards

Martin Kaymer bei der WGC Cadillac Championship

– Die WGC Cadillac Championship zählt nicht zu den erfolgreichsten Turnieren von Martin Kaymer. Das beste Ergebnis, das der deutsche Pro seit 2008 einfahren konnte, war ein geteilter dritter Platz im Jahre 2010. Durchschnittlich erreichte Kaymer jedoch nur einen 35. Rang. Sein schlechtestes Turnierergebnis fuhr er im letzten Jahr mit einem 58. Platz ein

– Den Cut verpasste der 30-Jährige jedoch noch nie

– Kaymers beste Runde erfolgte im Jahr 2012. Damals spielte er am zweiten Turniertag acht unter Par auf dem Par-72-Platz

Mehr zum Thema PGA Tour:

Aktuelle Artikel

Aktuelles Gewinnspiel

Gewinnen Sie 10 x 2 Tickets für die Rheingolf.

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer