Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 10: Jahresvorrat Wilson Staff Golfbälle gewinnen! Mehr Informationen

Patrick Reed gewinnt die WGC Cadillac Championship, Tiger Woods auf T25

10. Mrz 2014
Patrick Reed gewann die WGC Cadillac Championship mit einem Schlag Vorsprung auf die Konkurrenz (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Patrick Reed hat die WGC Cadillac Championship gewonnen. Tiger Woods platzierte sich auf T25, Martin Kaymer auf T58.

Patrick Reed hat sich den Sieg der WGC Cadillac Championship 2014  gesichert. Mit einer 72er Abschlussrunde spielte er sich auf insgesamt vier Schläge unter Par für das gesamte Turnier. Auf dem zweiten Platz folgte Bubba Watson, der von seiner Schlussrunde eine 68 nach Hause brachte und damit bei drei unter lag. Mit dem selben Wert schloss auch Jamie Donaldson das Turnier ab. Auf dem geteilten vierten Rang platzierten sich Richard Sterne und Dustin Johnson.

Tiger Woods beendet das Turnier auf T25

Tiger Woods schloss dagegen die Cadillac Championship auf T25 ab. Für seine letzte Runde brauchte er 78 Schläge und lag somit bei insgesamt fünf über Par. Im letzten Jahr hatte sich Woods noch mit zwei Schlägen Vorsprung auf Steve Stricker die Trophäe gesichert. In diesem Jahr hat er allerdings mit Rückenproblemen zu kämpfen, die unter anderem für einen schleppenden Start in die Saison gesorgten.


Martin Kaymer mit schwachem Turnier

Martin Kaymer, der einen wenig vielversprechenden Start ins Jahr 2014 erwischt hatte, platziert sich mit insgesamt 15 über Par nach einer 75er Runde auf Rang T58. Während der nächsten Wochen wird Kaymer einiges aufzuholen haben, musste er doch bei seinen letzten beiden Events auf der PGA Tour vorzeitig nach Hause fahren.

Rory McIlroy mit 75er Finalrunde

74 Schläge brauchte Rory McIlroy für seine finale Runde bei der Cadillac Championship. So landete er mit fünf über Par auf T25. In den letzten Wochen hatte McIlroy erstmals nach einer längeren Leistungskrise wieder konstant Präsenz bei den Turnieren gezeigt, bei denen er mitspielte. 

Phil Mickelson schließt den Finaltag mit vier über Par ab

Für Phil Mickelson endete das Turnier dagegen auf Platz T16. Seine letzte Runde spielte er mit 74 Schlägen und lag damit letztendlich bei vier über Par.

Adam Scott bei Cadillac Championship auf  Rang T25

Für Adam Scott ging es um mehr als ein Turnier: Es ging um den Titel als Weltranglistenerster. Die Cadillac Championship hatte das Potenzial, ihm genau diesen zu bescheren. Letztendlich beschloss er das Event nach einer Adam Scotter Endrunde auf Platz T25.

Auf dem Par-72 Blue Monster Course des Trump National Doral spielten die besten 69 Golfer um ein Preisgeld von insgesamt 9 Millionen US-Dollar. Mehr als 1,5 Millionen davon gingen allein an den Sieger. Außerdem warteten 550 FedExCup-Punkte darauf, nach dem Finalsonntag verteilt zu werden.

Leaderboard der WGC Cadillac Championship

Hier geht es zum Endergebnis.

Fotostrecke zum Turnier

Tiger Woods konnte 2013 seinen siebten Sieg bei der WGC Cadillac Championship feiern. Bilder von seinem Triumph und dem Platz sowie Impressionen vom aktuellen Turniergeschehen.


Der Blue Monster Course der WGC

Zwischenstand vom Turnier

Pos Spieler Runde 4 Gesamt
1 Patrick Reed 0 -4
T2 Bubba Watson -4 -3
T2 Jamie Donaldson -2 -3
T4 Richard Sterne -1 0
T4 Dustin Johnson 0 0
T25 Tiger Woods 6 5
T58 Martin Kaymer 3 15
T25 Rory McIlroy 2 5
T16 Phil Mickelson 2 4
T25 Adam Scott 1 5

Stand vom 2014-03-10 00:31:33

Mehr zum Thema PGA Tour:

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Die Kommentare sind aktuell nicht freigeschaltet.

Schlagwörter:

Aktuelle News