Aktuell. Unabhängig. Nah.

Deutsche Golf Liga: Wertung der Spieltage

Die Wertung der Spieltage ist wichtig für die Platzierung in der Ligatabelle. Nur die besten Spiele werden gezählt.

Die schlechtesten Ergebnisse gehen bei der Deutschen Golf Liga nicht in die Wertung ein. (Foto: Getty)

In jeder Ligagruppe der Deutschen Golf Liga gibt es fünf Spieltage, an denen jeweils die Plätze eins bis fünf ausgespielt werden. Am Ende jedes Turniertages gehen die Ergebnisse der Spiele in die Wertung für die Tabelle ein.

In den Bundesligen und der Regionalliga der Herren werden die zehn besten Ergebnisse einer Mannschaft aus den zwölf Ergebnissen der acht Einzel- und vier Vierer-Spielen gewertet. Bei einer Verkürzung des Spieltages auf Einzelspiele gehen die besten sieben in die Wertung ein. In der Ober- und Landesliga zählen die sieben besten Ergebnisse einer Mannschaft.

Bei den Damen gelten die gleichen Regeln. Allerdings werden hier in den Bundesligen und der Regionalliga die sieben besten Ergebnisse aus sechs Einzel- und drei Vierer-Spielen gewertet. Bei einer Verkürzung zählen die besten fünf von sechs Ergebnissen. In der Ober- und Landesliga werden die fünf besten Ergebnisse einer Mannschaft gewertet.

Wertung der Ergebnisse für die Tabelle

Die Mannschaften werden nach der Wertung der benötigten Schlagzahl auf die Ränge eins bis fünf eingeteilt. Der erste Platz erhält fünf Punkte, der zweite vier, der dritte drei, der vierte zwei und der letzte Platz erhält einen Punkt. Tritt eine Mannschaft nicht zum Turnier an oder hat weniger Ergebnisse erzielt, als für die Wertung benötigt werden, so erhält sie null Punkte. Bei einem Gleichstand, teilen sich beide Mannschaften den besseren Platz.



Aus der erreichten Gesamtpunktzahl aller Spieltage ergibt sich die Tabelle. Haben zwei Mannschaften eine gleiche Punktzahl in der Tabelle erreicht, wird der Spieltag auf der jeweiligen Heimatanlage aus der Wertung herausgerechnet, um eine Rangfolge der beiden Mannschaften zu erzielen. Besteht dann noch immer Gleichstand, entscheidet die Summe der besten drei auswärts erreichten Ergebnisse, dann sie Summe der besten zwei und zuletzt das beste auswärts erzielt Ergebnis. Nachfolgend gilt die Gesamtzahl der Schläge aller Spieltage nach Course Rating. Als letzte Maßnahme gilt das Los.

Die Erst- und Zweitplatzierten der 1. Bundesliga Nord und Süd qualifizieren sich für das Finale (Final Four). Aus den restlichen Ligen steigt jeweils der Erstplatzierte in die nächsthöhere Liga auf. Die beiden Letztplatzierten von der 1. Bundesliga bis zur Oberliga steigen ab. Aus der Landesliga steigt der letzt Platz in die Regionen-Gruppenliga ab.

Wertung im Finale

Das Finale der Deutschen Golf Liga wird als Lochspiel ausgetragen. Jede Mannschaft bekommt einen Punkt pro gewonnenem Loch, einen halben Punkt für ein halbiertes Loch, wenn also beide Mannschaften das Loch mit der gleichen Schlagzahl beenden.



Besteht nach allen gespielten Löchern ein Gleichstand, gehen die beiden Mannschaften mit jeweils drei Spielern in ein Stechen durch Lochspiel-Einzel. Der Sieger ist die Mannschaft, die zwei Löcher gewinnt.

Deutschlands bester Golfer aller Zeiten

Bernhard Langer und Martin Kaymer haben bisher jeweils beispiellose Karrieren hingelegt und sind zweifelsohne Deutschlands beste Golfer. Doch wer ist für Sie die wahre Nummer 1?

Die Top 10 Golfdestinationen Europas

In ganz Europa gibt es Golfdestinationen auf allerhöchstem Niveau. Welches Ziel steht bei Dir ganz oben auf der Bucketlist?

Schlagworte:

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab