Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Weltrangliste: Damen arbeiten sich vor, Kaymer verliert weiter

04. Apr 2016
Caroline Masson steigt in der Weltrangliste auf. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Im Rolex Ranking steigen die deutschen Damen auf. Day führt weiterhin die Weltrangliste an. Keine Verbesserung bei Kaymer.

Jason Day trägt seine kürzlich gewonnene Führung im Official World Golf Ranking in die zweite Woche. Seine gute Leistung beim WGC – Dell Matchplay in Austin, Texas, hatte ihm letzte Woche den ersten Platz beschert. Day geht damit vor Jordan Spieth und Rory McIlroy in die Masters-Woche.

Rafael Cabrera Bello Geheimfavorit fürs Masters?

Große Sprünge im Ranking macht Rafael Cabrera Bello, der seit Beginn des Jahres 81 Plätze gut gemacht hat. Ende 2015 stand er noch auf dem 114. Rang. Seine guten Leistungen in den letzten Wochen haben ihn auf den 33. Platz katapultiert. Der Spanier verdankt diese gute Platzierung vier Top-Ten-Ergebnissen, darunter seine überragende Leistung beim WGC – Dell Matchplay. Cabrera Bello verlor das Halbfinale gegen Louis Oosthuizen und bezwang im Spiel um Platz drei Rory McIlroy. Das beförderte ihn unter die Top 50 der Welt und sicherte ihm damit eine Einladung zum Masters. In Anbetracht seiner guten Leistungen in diesem Jahr sollte man ihn am kommenden Wochenende nicht unterschätzen. Möglicherweise handelt es sich um ein Geheimfavoriten im Kampf um das grüne Jackett.


Caroline Masson auf dem Vormarsch

Bei den Damen dominiert weiterhin Lydia Ko das Rolex Ranking. Doch auch die deutschen Spielerinnen können sich sehen lassen. Durch ihre großartigen Leistungen beim ersten Damen-Major des Jahres stieg Caroline Masson im Ranking um 14 Plätze auf. Der geteilte sechste Platz bei der ANA Inspiration verschafft ihr Rang 62 im Rolex Ranking. Der 21-jährigen Karolin Lampert aus Sandhausen gelang, es sich um 24 Plätze auf den 569. Rang nach vorne zu spielen. Sie beendete die Terre Blanche Ladies Open in Frankreich auf dem 12. Platz.

Sorgenkind Martin Kaymer

Martin Kaymer hat diese Woche nicht gespielt und rutscht in der Weltrangliste drei weitere Platzierungen nach unten. Er liegt jetzt auf dem 50. Platz. Lang ist’s her, seit Kaymer 2011 die Weltrangliste anführte. Mit keiner einzigen Top-Ten-Platzierung in diesem Jahr, aber drei verpassten Cuts befindet verliert der deutsche Golfstar im Ranking weiter an Boden. Es bleibt nur, ihm ein Erfolgserlebnis beim Masters zu wünschen.

Alexandra Caspers

Alexandra Caspers - Freie Autorin bei Golf Post

Als sich ihre Familie und ihr Bekanntenkreis nach und nach mit Golffieber infizierte, gab es für Alexandra auf lange Sicht kein Entkommen. Jetzt taucht sie neben ihrem Germanistik-Studium selbst in die Welt des Golfsports ein.

Alle Artikel von Alexandra Caspers

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , ,

Aktuelle News