Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Weltrangliste: Wiesberger übertrumpft Kaymer

Autor:

23. Feb 2016
Trotz verpasstem Cut hat Bernd Wiesberger Grund zur Freude (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Bernd Wiesberger setzt sich im deutschsprachigen Vergleich an die Spitze und lässt Martin Kaymer erstmals hinter sich.

Bernd Wiesberger, der vergangenes Wochenende bei der Northern Trust Open in Kalifornien aufteete und den Cut zwar verpasst hat, feierte mit Blick auf die neue Weltrangliste trotzdem einen kleinen Erfolg. Er grüßt nun von Position 36 und liegt damit erstmals vor Martin Kaymer. Dieser büßte im Gegensatz zu Wiesberger zwei Plätze ein und rutschte auf Rang 38 des Rankings ab und liegt damit nun hinter dem Österreicher.

Die Konstellation ergibt sich durch die Berechnung der Punkte in der Weltrangliste. Obwohl beide den Cut verpasst haben, hat Bernd Wiesberger aufgrund vergangener Ergebnisse Boden gut machen können. In der Weltrangliste fallen Woche für Woche die vor zwei Jahren erspielten Punkte raus. Der 30-jährige Wiener profitierte im Vergleich zu seinem deutschen Kontrahenten nun also von der Streichung alter Resultate.


Bubba Watson als neuer Verfolger

Durch seinen Sieg bei der Northern Trust Open hat Bubba Watson weit vorne zwei Plätze in der Weltrangliste gut gemacht und sich auf Rang 4 verbessert. Damit ist er nun wieder der ärgste Verfolger des in der letzten Saison brillierenden Führungstrios um Jordan Spieth, Rory McIlroy und Jason Day und hat mit Blick auf die Olympischen Spiele im August beste Chancen einen der begehrten Startplätze im US-amerikanischen Team zu ergattern.

Alexander Knappe mit riesigem Satz

Der 26-jährige Deutsche Alexander Knappe, der am Wochenende auf der südafrikanischen Sunshine Tour unterwegs war, hat sich dank eines geteilten dritten Platzes beim Dimension Data Pro-Am um sage und schreibe 507 Plätze in der Weltrangliste verbessert. Der regelmäßig auf der Challenge Tour startende Paderborner liegt damit jetzt auf Rang 723 und bestätigt weiterhin seine positive Entwicklung, die ihn in den vergangenen zwei Jahren schon fast tausend Plätze in der Weltrangliste hat vorrücken lassen.

Caroline Masson verpasst größeren Sprung

Mit einer vergleichsweise schwächeren Finalrunde (73 Schläge) hatte sich Caro Masson bei der Women´s Australian Open am Finaltag die Chance auf eine Top-Ten-Platzierung verbaut und somit auch einen größeren Satz in der Weltrangliste verpasst. Die 26-Jährige machte zwei Plätze gut und steht nun auf Rang 73.

Wie es hätte laufen können sieht man an der Siegerin der Australian Open, Harukyo Nomura. Die Japanerin rückte dank ihres Triumphs ganze 19 Plätze in der Weltrangliste nach vorne und reihte sich unmittelbar hinter der am vergangenen Wochenende pausierenden Sandra Gal auf Position 48 ein.

Mehr zum Thema Golf Weltrangliste:

Robin Bulitz

Robin Bulitz - Redakteur bei Golf Post

Robin ist im Alter von 22 Jahren aktiv zum Golfsport gekommen und seitdem Feuer und Flamme. Durch seine sportlichen Erfahrungen im Handball und Tennis konnte er sich schnell mit der kleinen, weißen Kugel arrangieren und kratzt inzwischen am Single-Handicap. Ab Februar 2016 zunächst als Werkstudent, mischt Robin seit August im Tagesgeschäft mit und testet besonders das umfangreiche Equipment auf Herz und Nieren.

Alle Artikel von Robin Bulitz

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , ,

Aktuelle News