Aktuell. Unabhängig. Nah.

Weltrangliste: Alex Cejka auf dem Weg nach Rio?

Alex Cejka setzt mit seiner Leistung Marcel Siem unter Druck. Bei den Ladies gibt es einen Wechsel an der Spitze der Weltrangliste.

Geht es so weiter, könnte Alex Cejka bei Olympia 2016 für Deutschland an den Start gehen. (Foto: Getty)
Geht es so weiter, könnte Alex Cejka bei Olympia 2016 für Deutschland an den Start gehen. (Foto: Getty)

Mit dem zweiten Platz bei der Shriners Hospitals for Children Open macht Alex Cejka in der Weltrangliste stolze 47 Plätze gut. Damit ist er derzeit drittbester Deutscher. Der Rückstand auf den Zweitbesten Marcel Siem schrumpft so auf 26 Ränge.

Auch wenn Siem zwei Plätze gut macht, obwohl er nicht gespielt hat, setzt ihn Cejkas Ergebnis unter Druck. Es geht um Olympia 2016. Seit über 100 Jahren wird bei den Spielen in Rio de Janeiro erstmals wieder Golf gespielt. Die beiden besten Deutschen, gemessen an der Weltrangliste, fliegen nach Brasilien. Läuft es weiter wie aktuell, stehen die Chancen für Alex Cejka nicht schlecht, Marcel Siem zu überholen. Bester Deutscher und somit sicher bei den Olympischen Spielen dabei ist weiterhin Martin Kaymer.

Lydia Ko wieder Nummer 1 der Weltrangliste

Lydia Ko gewann am Wochenende die LPGA Taiwan Championship und fuhr somit den zehnten Tour-Sieg in ihrer Karriere ein. Die erst 18-Jährige zieht damit an Inbee Park vorbei. Die Südkoreanerin thronte fünf Monate an der Spitze der Weltrangliste und muss diese nun abgeben.

Schon Anfang des Jahres gelang es der damals 17-jährigen Ko, sich an die Spitze der Rolex Rankings zu setzen. sie war damit jüngste Spielerin auf diesem Platz seit es eine Golf-Weltrangliste gibt. Für Lydia Ko spielt ihre Platzierung in der Welt allerdings nur eine untergeordnete Rolle: "Das Gewinnen ist wahrscheinlich das, was in Erinnerung bleibt. Ich habe nicht wirklich darüber nachgedacht Nummer eins der Welt zu werden."

Im deutschen Lager überzeugt Sophia Popov

Sandra Gal als beste Deutsche (Weltrangliste Rang 49) und Caroline Masson (Rang 80) fanden sich nach Runde vier in Taiwan im Mittelfeld wieder. Daher rutschen beide in den Rolex Rankings um einen Platz ab. Einzig positiv wirkt sich Sophia Popovs T13-Platzierung bei der Hero Women’s Indian Open aus. Damit klettert Popov um 13 Ränge und liegt aktuell auf Platz 436 der Weltrangliste. 

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Golf-Erlebnis für Vier in der Golf Lounge Hamburg gewinnen

Gewinne für Dich und drei deiner Freunde zwei Stunden Gaming samt Burgern und jeder Menge Action und Spaß in der Golf Lounge in Hamburg.

Porto Elounda - Drei Übernachtungen, zwei Personen, ein Traumurlaub

Sichere Dir drei Nächte samt Frühstück für zwei Personen im Peninsula Collection Hotel in Porto Elounda auf Kreta. Jetzt mitmachen und gewinnen!

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab