Aktuell. Unabhängig. Nah.

Weihnachtslotterie: Jetzt einen Titleist 915D2 oder 915D3 Driver gewinnen

In diesen Tagen kann es einfach nicht zu viele Bescherungen geben und daher gibt es über die Feiertage direkt noch einen Titleist Driver 915 zu gewinnen.

Nach dem Golf Post Adventskalender geht es direkt in die nächste Gewinnspielrunde. Am 25. und 26. Dezember verlost Hohmann Golf Sport ein Titleist Driver, wahlweise das Modell 915D2 oder 915D3 inklusive Fitting. Beantworten Sie einfach die Gewinnspielfrage mit Hilfe des Videos oder der Bildergalerie und gewinnen Sie mit ein bisschen Glück vom 25. bis 26. Dezember einen Driver nach Wahl. Das Gewinnspiel endet am 26. Dezember um 00:00 Uhr. Der Gewinner wird danach per Mail von uns benachrichtigt.

Das Gewinnspiel "Weihnachtsgewinnspiel: Titleist 915er Driver" ist bereits vorbei!

Leider kannst Du deshalb nicht mehr teilnehmen.

Die aktuellen Gewinnspiele findest Du auf unserer Gewinnspiele Überblicksseite

Die neuen Titleist-Driver sollen einen niedrigeren Spin und eine höhere Geschwindigkeit garantieren. Dadurch soll der Schläger mehr verzeihen und trotzdem eine größere Distanz garantieren. In den Golfshops werden die beiden Modelle 915 D2 und 915 D3 ab dem 14. November weltweit erhältlich sein. Der Unterschied zwischen den beiden Modellen ist primär die Größe des Kopfes. Der 915 D2 ist größer als sein Bruder und soll durch seine volle Birnenform maximal verzeihend sein. Der D3 hat weniger Spin und und sorgt für einen niedrigeren Scheitelpunkt der Flugkurve. Beide Modelle laufen ähnlich an wie ihre Vorgängermodelle aus der Generation 913.

Golf Post hat die Driver näher unter die Lupe genommen

Technische Highlights der Titleist Driver 915D2 und 915D3

Mehr Länge durch höhere Geschwindigkeit und weniger Spin: Das versprechen die neuen Driver von Titleist. Dazu beitragen soll der "Active Recoil Channel". Durch die breite, lange und tiefe Einkerbung in der Sohle wird eine aktive Federung im Treffmoment erzeugt. Zudem ist das Hochgeschwindigkeits-Schlagflächen-Insert im Zentrum dicker und wird verlaufend zur Randzone hin dünner, insbesondere zur Spitze und zur Ferse hin - dadurch wird mehr Länge bei Off-Center-Schlägen generiert.


Mehr Fehlerverzeihung durch das High-MOI-Design

Geringere Wandstärken im vorderen Teil des Schlägers erlauben es, mehr Gewicht im Schlägerrücken zu verteilen. Das Resultat ist ein tiefer und weit hinten im Schläger liegender Schwerpunkt, der hohe Fehlerverzeihung bietet. Hier können Sie sich darüber informieren, was man im Golfsport unter MOI versteht.

Präzisonsanpassung durch Loft- und Lie-Anpassung

Sechzehn verschiedene Loft- und Lie-Kombinationen erlauben die beste Anpassung des Drivers an den Spieler und Profi-erprobt sind die neuen Schläger auch schon: 18 Tourspieler haben die neuen 915-Driver beim Quicken Loan International im Juni 2014 ausprobiert, unter ihnen auch Geoff Ogilvy, der mit einem Driver der Serie einige Wochen später die Barracuda Championship gewann. Außerdem benutzten 24 Spieler die Driver bei der PGA Championship im letzten Jahr.

Einen ausführlichen Artikel zu den neuen Titleist 915D Drivern finden Sie Hier!

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

10 "Must-Play" Golfplätze im "Rest der Welt"

Die Qual der Wahl: Wählen Sie aus den zehn schönsten Golfplätzen der Welt Ihren Favoriten.  

10 "Must-Play" Golfplätze in Deutschland

Deutschland hat zahlreiche hervorragende Golfplätze vorzuweisen, doch auf welchen zieht es Sie am ehesten?

Schlagworte:

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab