Golf: Wadenbeißer - Einlochversuch aus (scheinbar) machbarer Distanz
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Wadenbeißer – Einlochversuch aus kurzer Distanz

Ein Wadenbeißer ist eine heikle Situation. Der Golfball liegt dann nah, aber nicht nah genug am Loch und kann peinlich werden.

Der Putt könnte klappen - oder auch nicht. (Foto: Getty)

Wadenbeißer - nein, ein fieser kleiner Terrier auf dem Golfplatz ist damit nicht gemeint. Für Golfer kann er aber genauso nervig sein.

Wadenbeißer verlangen Nerven

Wenn ein Golfball in einer Entfernung zum Loch liegen bleibt, bei der ein Einlochen (eigentlich) kein Problem mehr sein sollte, dies aber doch mit einiger Unsicherheit verbunden ist, sprechen Golfer von einem Wadenbeißer. Je nach Grün und Spielfähigkeit handelt es sich meist bei Lochabständen von einem halben bis zwei Metern um eine klassische Wadenbeißer-Entfernung.

Solche ungemütlichen Puttsituationen verlangen Golfern höchste Konzentration ab und sind doch häufig Grund zur Frustration, wenn der Ball dann haarscharf am Loch vorbei kullert oder gar zu kurz bleibt.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Driver: Blick ins Bag der Golf Post User

Wir wissen welche Driver die Profis dieser Welt spielen, doch wirklich spannend wird es doch erst bei uns Amateuren. Der Blick ins Bag der Golf Post User.

Auf der Suche nach dem Lieblingsschläger

Das Golfbag steckt voller Schläger und nur 14 davon dürfen mit auf die Runde. Die Frage ist jedoch welcher davon am besten läuft und somit zu Deinem persönlichen Lieblingsschläger wird.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab