Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Deutscher Meister gesucht: Final Four mit Popov und Kieffer

Autor:

21. Aug 2015
Auch Sophia Popov (rechts) und Max Kieffer nehmen am Final Four der Deutschen Golf Liga teil. (Fotos: Getty)
Artikel teilen:

Am Sonntag werden beim Final Four der DGL die deutschen Mannschaftsmeister gekürt. Zuvor stehen spannende Partien an.

Am Sonntag, dem 23. August, findet im Licher GC das Finale der Deutschen Golf Liga (DGL), das Final Four, statt. Seit 2013 werden die Deutschen Mannschaftsmeister der Damen und Herren in einem Finalturnier ermittelt. Dabei treten die Zweitplatzierten der Bundesliga-Nord und -Süd gegen die Sieger der anderen Staffel am Samstag im Halbfinale an. Die Gewinner der Semifinals spielen dann am Sonntag um den Deutschen Meistertitel, die beiden Verlierer um Platz drei.

Für das Final Four der DGL qualifizierte Teams:

Bei den Damen haben sich folgende Mannschaften qualifiziert:


  • Golfclub St. Leon-Rot (Titelverteidiger, 1. BL-Süd)
  • Golfclub Hubbelrath (1. BL-Nord)
  • Münchener Golfclub (2. BL-Süd)
  • Golfclub Berlin Wannsee (2. BL-Nord)

Bei den Herren haben sich folgende Mannschaften qualifiziert:

  • Golfclub Mannheim-Viernheim (Titelverteidiger, 2. BL-Süd)
  • Golfclub St. Leon-Rot (1. BL-Süd)
  • Golfclub Hubbelrath (2. BL-Nord)
  • Hamburger Golfclub (1. BL-Nord)

Bei den Herren geht St. Leon-Rot als Titelfavorit ins Rennen, auch wenn sich die Süddeutschen letzten Jahr dem Finalneuling aus Mannheim-Viernheim geschlagen geben mussten. Der Trainer des Titelverteidigers, Ted Long, bewies nicht nur beim letztjährigen Finale der DGL, dass er Golfer zum Erfog führen kann. 2014 wurde der 55-jährige US-Amerikaner mit dem „Teacher of the Year Award“ der PGA of Germany ausgezeichnet. Long trainiert auch den European-Tour-Profi Maximilian Kieffer.

Der wiederum wird am Sonntag aber alles daran setzen, seinen Trainer zu besiegen – Kieffer tritt mit dem GC Hubbelrath unter Coach Roland Becker an. Damit es zum Duell zwischen Kieffer und Long kommt, müssten allerdings zunächst beide Teams ihre Halbfinals gewinnen.

Halbfinalpaarungen DGL Final Four – Herren

GC St. Leon-Rot ? : ? GC Hubbelrath
Hamburger GC ? : ? GC Mannheim-Viernheim

Bei den Damen steht ebenfalls eine Profispielerin in den Reihen einer Mannschaft. Sophia Popov wird für ihren Heimatclub, den GC St. Leon-Rot, antreten. Allerdings fehlen der Mannschaft von Trainer Michael Terwort gleich mehrere Spielerinnen, die sich bereits wieder an ihren Colleges in den USA befinden und ihr Team nur aus der Ferne anfeuern können. Zumindest Leonie Harm wird aber mit an Bord sein. Die 17-Jährige wurde kürzlich ins europäische Team des Junior-Solheim-Cups berufen.

Der Altersschnitt im Damen-Wettbewerb des Final Four der DGL liegt mit unter 23 Jahren insgesamt sehr niedrieg. Dazu tragen nicht zuletzt die Damen vom G&LC Berlin-Wannsee bei, die bereits beim ersten Final Four 2013 dabei waren.

Halbfinalpaarungen DGL Final Four – Damen

GC St. Leon-Rot ? : ? G&LC Berlin-Wannsee
GC Hubbelrath ? : ? Münchener GC

Mehr zum Thema Turnierserien:

Tobias Hennig

Tobias Hennig - Redakteur

Tobias kam im Sommer 2014, während seines Studiums der Germanistik und Politik, als Werkstudent zu Golf Post. Zunächst machte er sich nur die Theorie des Golfsports zu eigen, nun versucht der vielseitig sportbegeisterte Wahl-Kölner, zum teaminternen Handicap-Durchschnitt aufzuschließen. Seit April 2016 erheitern der Redakteur und seine Hündin Mali die Kollegen täglich.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Tobias Hennig

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: ,

Aktuelle News