Aktuell. Unabhängig. Nah.

Von Byron Nelson bis Turkish Airlines – Die Wochenvorschau

Autor:

12. Mai 2014
Weiter geht's für Martin Kaymer und Konsorten auf den Touren der Welt. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Gleich sechs Turniere mit deutscher Beteiligung gibt es in dieser Woche. Martin Kaymer reist nach Texas, Max Kieffer ist in Spanien.

Kaum ist der große Jubel über Martin Kaymers überraschenden Sieg bei der Players Championship verklungen, da warten in der neuen Woche direkt wieder viele verschiedene Turniere auf die Golffans. Auf sechs verschiedenen Touren gehen jeweils deutsche Spieler an den Start. Egal ob in Europa oder Amerka, Spannung ist überall geboten.

Martin Kaymer bei der HP Byron Nelson Championship

Die PGA Tour zieht es in dieser Woche nach Irving, Texas, wo mit der HP Byron Nelson Championship erneut ein Hochkaräter unter den PGA-Tour-Events auf dem Programm steht. Das traditionsreiche Turnier, das seit 1944 ausgetragen wird, lockt mit 6,9 Millionen US-Dollar Preisgeld. Auch Martin Kaymer, als frisch gebackener PLAYERS-Champion, wird hier an den Start gehen und versuchen eine bessere Platzierung als im vergangenen Jahr einzufahren – 2013 war es der geteilte fünfte Rang.

Maximilian Kieffer mit guten Erinnerungen an Open de España

Es sollte ein geschichtsträchtiger Tag werden, was Maximilian Kieffer selber vor dem Finaltag der 2013er Open der España wohl selber nicht geglaubt hätte. Nach dem Neun-Extra-Löcher-Monster-Stechen, das den European-Tour-Rekord einstellte, musste sich der damals 23-Jährige am Ende dem Franzosen Raphaël Jacquelin geschlagen geben. Nach der anfänglichen Enttäuschung folgte schnell die Freude über das starke Ergebnis und die gesicherte Tour-Karte. Es ist zwar nicht mehr viel Luft nach oben, aber ein wenig Steigerungspotenzial ist noch da, auf geht’s Kiwi!

LPGA Kingsmill Championship mit Gal und Masson

2013 gab es bei der Kingsmill Championship einen harten Kampf um den Titel. Cristie Kerr schlug Suzann Pettersen am Ende auf dem zweiten Extra-Loch und sicherte sich die begehrte Trophäe. Für die beiden Deutschen im Feld, Sandra Gal und Caroline Masson, verlief das Turnier sehr verschieden. Während Masson in ihrer Rookie-Saison den Cut verpasste, konnte Sandra Gal ein Top-Ten-Ergebnis einfahren und wurde geteilte Neunte. Auch in diesem Jahr werden die beiden ihr Bestes geben. Das relativ junge Event auf der PGA Tour schüttet 2014 1,3 Millionen US-Dollar aus.

Die Regions Tradition fehlt Bernhard Langer noch

Wenn Bernhard Langer auf der Champions Tour antritt, dann nicht selten als Titelverteidiger. In dieser Woche ist das jedoch nicht der Fall – im vergangenen Jahr platzierte sich der Deutsche bei der Regions Tradition „nur“ auf dem geteilten fünften Rang. Nachdem er in der vergangenen Woche aber seinen 20. Titel auf der Champions Tour einfahren konnte, wird er sich voller Selbstvertrauen auf die Jagd nach dem nächsten begeben. In Alabama stehen ihm dabei erneut alle Möglichkeiten offen – die Regions Tradition konnte Langer bisher noch nicht gewinnen.

BMW Charity Pro-Am mit Alex Cejka

In South Carolina nimmt die Web.com-Tour ein bisschen Fahrt raus und streut ein Pro-Am-Turnier in den Saison-Zyklus ein. Nichtsdestotrotz, Alex Cejka ist dabei und vertritt die deutschen Farben bei de mit 650.000 US-Dollar dotierten Event.

Challenge Tour: Duo bei Turkish Airlines Open

Nachdem das Wetter Bernd Ritthammer auf der European Tour in Madeira am vergangenen Wochenende einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, ist für diese Woche wieder Challenge Tour angesagt. Zusammen mit Moritz Lampert wird Ritthammer in Belek abschlagen. Die Turkish Airlines Open feiern 2014 Premiere auf der Challenge Tour und schütten 175,000 Euro Preisgeld an die Pros aus.

Mehr zum Thema Golf-Lotse:

Aktuelle Artikel
Deal der Woche
Reisedeal
Gut Kaden: Frisches Grün - frischer Preis

März 2017

ab 140€

Unser Partner:
Gut Kaden bei Hamburg

Robin Bulitz

Robin Bulitz - Redakteur bei Golf Post

Robin ist im Alter von 22 Jahren aktiv zum Golfsport gekommen und seitdem Feuer und Flamme. Durch seine sportlichen Erfahrungen im Handball und Tennis konnte er sich schnell mit der kleinen, weißen Kugel arrangieren und kratzt inzwischen am Single-Handicap. Ab Februar 2016 zunächst als Werkstudent, mischt Robin seit August im Tagesgeschäft mit und testet besonders das umfangreiche Equipment auf Herz und Nieren.

Alle Artikel von Robin Bulitz