Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 10: Jahresvorrat Wilson Staff Golfbälle gewinnen! Mehr Informationen

Mikko Ilonen besiegt Henrik Stenson

Autor:

19. Okt 2014
Der Finne Mikko Ilonen holt sich gegen Henrik Stenson den Sieg beim Volvo World Match Play in London. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Zwei Skandinavier unter sich: am Ende des finnisch-schwedischen Duells beim Volvo World Match Play kann Mikko Ilonen sich durchsetzen.

Nach einem wahren Match Play-Krimi holt sich Mikko Ilonen mit 3&1 den Sieg beim Volvo World Match Play in London. Ilonen hatte zuvor Joost Luiten im Halbfinale besiegt. Dieser machte dann gegen George Coetzee den Kampf um Platz drei aus.

Mikko Ilonen siegt souverän

Nachdem Henrik Stenson auf der Vier mit 1UP in Führung gegangen war, legte der Finne Mikko Ilonen richtig los. Gleich viermal war er besser als sein Kontrahent aus Schweden und hatte bereits an Loch zwölf einen souveränen Vorsprung von drei Punkten.


Die Frage war nur, ob Henrik Stenson noch einmal kontern konnte: auf der 13 schaffte der Ryder Cup-Champion ein Birdie und sicherte sich so einen Punkt. Ilonen konterte jedoch sofort und holte sich den Punkt zurück. Obwohl Stenson die 15. Bahn für sich entscheiden konnte, hieß der Sieger am Ende doch Mikko Ilonen. Der Finne machte mit einem Birdie auf der 17 alles klar.

Kampf um Platz drei fast spannender

Ausgeglichener – und damit spannender – ging es in der Partie zwischen dem Niederländer Joost Luiten und George Coetzee aus Südafrika zu, die um den dritten Platz spielten. Obwohl Luiten zwischenzeitlich mit 2UP führte, konnte Coetzee am Ende doch noch einmal zurückkommen. Dies hatte er vor allem seinem Konkurrenten zu verdanken, der auf der Elf und 13 das Par jeweils mit einem Schlag überbot.

Seitdem kam die Paarung über ein All Square nicht hinaus. Es ging also ins Playoff für Luiten und Coetzee. Dieses konnte der Holländer nach einem Extraloch für sich entscheiden. Damit gewinnt Luiten fünf von sechs Spielen.

So verlief das Halbfinale des Volvo World Match Play

Da waren es nur noch zwei! Beim Volvo World Match Play in London stand am heutigen Sonntagmorgen das Halbfinale an. Ryder Cup-Sieger Henrik Stenson musste gegen den Südafrikaner George Coetzee ran und Joost Luiten ging gegen den Finnen Mikko Ilonen ins Rennen. Wer zuvor dachte, dass es in den beiden Partien einen klaren Favoriten geben würde, wurde schnell eines Besseren belehrt.

Joost Luiten vs. Mikko Ilonen

Das Volvo Word Match Play war bis dato das Turnier des Niederländers Joost Luiten. Ausnahmslos jede Partie konnte er für sich entscheiden und seinen Viertelfinalgegner Pablo Larrazábal schoss er mit 6&5 kurz und knackig aus dem Rennen. Der Finne Mikko Ilonen machte es Luiten jedoch nicht so einfach. Er ging sogar direkt am ersten Loch 1UP in Führung.

Auf der Sieben lag Ilonen bereits 2UP vorne. Diesen Vorsprung konnte er jedoch nicht halten. Aufgrund seines Doppelbogeys auf der Acht und zwei Birdies von Joost Luiten im weiteren Verlauf führte dieser plötzlich wieder. Nach einem Bogey des Niederländers auf der 14 lagen die Spieler dann jedoch wieder All Square. Mikko Ilonen sah daraufhin die Chance auf den Sieg gekommen und packte sein bestes Golf aus. Durch zwei Birdies machte er am Ende alles klar und gewinnt gegen Joost Luiten 2&1.

Henrik Stenson vs. George Coetzee

Henrik Stenson ist sicherlich weit davon entfernt, ein unbeschriebenes Blatt in der Golfwelt zu sein. Immerhin kann er sich FedExCup-Sieger 2013 und Ryder Cup-Gewinner 2014 nennen. Dies machte jedoch seinem Gegner George Coetzee aus Südafrika keine Angst. Frech setze er sich schon an den ersten beiden Löchern gegen den Schweden durch und war somit 2UP. Eine wirkliche Überraschung war dies jedoch nicht, hatte Coetzee doch bereits Größen wie Patrick Reed oder Jamie Donaldson aus dem Turnier gekickt.

Im Verlauf der Front Nine konnte sich Stenson aber wieder zurückkämpfen. Ab Loch Neun holte Coetzee zwar immer wieder einen Punkt Vorsprung heraus. Doch Stenson glich jedes Mal wieder aus und ließ den Südafrikaner so nicht davonkommen. Noch am 18. Loch lagen die beiden Golfer All Square. Dann jedoch packte Henrik Stenson einen Birdieschlag aller erster Güte aus und stand somit als zweiter Teilnehmer des Finales des Volvo World Match Play fest.

Die finalen Ergebnisse des Volvo World Match Play

Spieler Gewinner Punktzahl
Halbfinale 1 Mikko Ilonen vs. Joost Luiten Mikko Ilonen 2&1
Halbfinale 2 George Coetzee vs. Henrik Stenson Henrik Stenson 1UP
Finale Mikko Ilonen vs. Henrik Stenson Mikko Ilonen 3&1
3/4 Finale Joost Luiten vs. George Coetzee Joost Luiten A/S +1 Extraloch

Mehr zum Thema European Tour:

Carina Olszak

Carina Olszak - Freie Autorin bei Golf Post

Profigolf ist Carinas Spezialgebiet. Jede Woche verfolgt sie die Geschicke der Profis auf den internationalen Touren und hat besonders viel Spaß am Aufstieg der jungen Wilden. Ihr Wunschflightpartner für eine Golfrunde: Rory McIlroy.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Carina Olszak

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , ,

Aktuelle News