Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Rankings: Gal kann (fast) planen, Kaymer muss hoffen

Autor:

10. Aug 2015
Während Martin Kaymer (links) auf die FedExCup-Finalserie hofft, kann Sandra Gal fast sicher mit der Teilnahme am Solheim Cup planen. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Während Sandra Gal beinahe fest mit dem Solheim Cup planen kann, zittert Martin Kaymer um die Finalserie der PGA Tour.

Europas Solheim-Cup-Team nimmt erste Formen an. Am vergangenen Sonntag endete die erste Qualifikationsphase und vier Spielerinnen haben sich über das Ranking der Ladies European Tour (LET) für die von Carin Koch geführte Mannschaft qualifiziert. Die Glücklichen sind: Suzann Pettersen aus Norwegen, Gwladys Nocera aus Frankreich sowie die beiden Engländerinnen Charley Hull und Melissa Reid.

„Es ist schön, dass sich vier starke und erfahrene Spielerinnen bereits qualifiziert haben“ freute sich Kapitänin Koch. „Ich bin sehr gespannt zu sehen, wie das Team wächst.“ Vorallem für die 27-jährige Reid, die am zweiten Turniertag des Solheim Cup ihren Geburtstag feiern wird, fand die Schwedin lobende Worte: „Ich bin sehr beeindruckt von Melissas Leistung. Sie wusste, was sie zu tun hat, ist rausgegangen und hat es getan. Der Druck ist groß, wenn du weißt, du musst liefern. Es ist eines der schwierigsten Dinge im Golf.“


Reid führt derzeit die Order of Merit der Ladies European Tour an und feierte im Mai ihren fünften Tour-Titel bei der Turkish Airlines Ladies Open. Beim Solheim Cup vom 18.-20. September 2015 wird sie zum zweiten Mal antreten. Ebenfalls zum zweiten Mal dabei sein wird die erst 19-jährige Charley Hull, die vor zwei Jahren jüngste Solheim-Cup-Siegerin aller Zeiten wurde. Mehr Erfahrung im Kontinentalwettstreit mit den USA haben Gwladys Nocera (bisher dreimal im Team) und Suzann Pettersen (bisher siebenmal im Team).

Sandra Gal relativ sicher beim Solheim Cup dabei

Die zweite Qualifikationsmöglichkeit für das europäische Team bietet die Damen-Weltrangliste, das Rolex Ranking. Auch diese berechtigt vier Spielerinnen direkt zur Teilnahme am Solheim Cup. Die vier bestplatzierten europäischen Spielerinnen (hinter Pettersen, die bereits über die LET-Rangliste qualifiziert ist und Rang sieben in der Weltrangliste belegt) sind momentan: Anna Nordqvist aus Schweden (Weltranglistenposition 9), Azahara Munoz aus Spanien (Rang 23), Sandra Gal aus Düsseldorf (Rang 39) und Catriona Matthew aus Schottland (Rang 51). Am 25.08.2015 wird das Team dann durch vier sogenannte „Captains Picks“ komplettiert. Kapitänin Koch wird dann unabhängig von der Ranglistenposition vier weitere Spielerinnen nominieren, um die Mannschaft auf zwölf Mitglieder aufzufüllen.

Martin Kaymer hofft auf Fed-Ex-Cup-Teilnahme

Bei den Herren richtet sich das Augenmerk derzeit auf das FedExCup-Ranking. Die 125 Bestplatzierten in der Saisonwertung der PGA Tour dürfen am ersten Turnier der Finalserie, The Barcleys, teilnehmen. Für die Qualifikation bleiben allerdings nur noch zwei Turniere, die PGA Championship und die Wyndham Championship. Martin Kaymer belegt derzeit nur den 159. Rang der FedExCup-Rangliste und ist somit beim letzten Major des Jahres zum Punkten verdammt. Mehr als 150 Punkte beträgt sein Rückstand auf den 125., Vijay Singh. Eine Top-3-Platzierung sollte es bei der PGA Championship mindestens sein, wenn sich der 30-Jährige, der unterdessen auch noch aus den Top-20 der Weltrangliste fiel, ohne den Umweg über die Wyndham Championship für die höchst lukrative Finalserie qualifizieren will.

Alex Cejka ist nicht zuletzt dank seines ersten PGA-Tour-Sieges schon sicher bei The Barcleys dabei. Der 44-Jährige rangiert derzeit auf Position 63 der Saisonwertung. Marcel Siem, 101. der Welt, wird definitiv nicht an der Finalserie teilnehmen, da ihm die Spielberechtigung für die PGA Tour fehlt.

Mehr zum Thema Profisport Damen:

Tobias Hennig

Tobias Hennig - Redakteur

Tobias kam im Sommer 2014, während seines Studiums der Germanistik und Politik, als Werkstudent zu Golf Post. Zunächst machte er sich nur die Theorie des Golfsports zu eigen, nun versucht der vielseitig sportbegeisterte Wahl-Kölner, zum teaminternen Handicap-Durchschnitt aufzuschließen. Seit April 2016 erheitern der Redakteur und seine Hündin Mali die Kollegen täglich.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Tobias Hennig

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , , ,

Aktuelle News