Aktuell. Unabhängig. Nah.

Video: Rory McIlroy versenkt Schläger im See

Rory McIlroy wirft vor Wut über einen missglückten Schlag sein Eisen drei in einen See. Trotzdem verbessert er sich.

Rory McIlroy warf wutentbrannt seinen Schläger ins Wasser. (Foto: Getty)

Der Weltranglistenerste Rory McIlroy war alles andere als zufrieden mit seinem zweiten Schlag am achten Loch der WGC Cadillac Championship. Der Ball ging baden, als er wie am Vortag den kurzen Weg aufs Grün über das Wasser suchte. Nach der Runde kommentierte er lapidar: “Das 3er-Eisen brauchte ich für den Rest der Runde nicht mehr. Da dachte ich, warum nicht?”

McIlroy: "Jetzt bereue ich es."

Später ruderte der Nordire dann zurück und entschuldigte sich für sein Verhalten. "Ich war frustriert. Ich würde aber niemandem empfehlen, es nachzumachen. Es fühlte sich in der Situation gut an, doch jetzt bereue ich es. Es ist wie es ist..." McIlroy gelang trotz des Aussetzers eine 70er Runde von zwei unter Par. Er verbesserte sich um 16 Positionen auf den geteilten elften Rang.

Video: Rory McIlroy entschuldigt sich

Macht Rory McIlroy John Daly Konkurrenz?

John Daly sieht nach McIlroys Schlägerwurf seinen Ruf als "Bad Boy" in Gefahr und scherzte via Twitter: "Du bist die Nummer 1 im Golf. Ich bin die Nummer 1 im Schlägerwerfen. 798 Würfe bis du mich einholst auf der PGA Tour."

Auch McIlroys Fans zeigten sich auf Twitter amüsiert und verständnisvoll.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Schlagworte:

2 LESER-KOMMENTARE Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Die Jungs hier hätten sicherlich auch noch was dazu zu sagen: http://www.morespin.de

    Antworten

  2. Tja…manchmal ist es so…vielleicht sollte er auch mal einen coated 3er nehmen. 😉

    Antworten