Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Walker führt bei Valero Texas Open, Kaymer verpasst den Cut

28. Mrz 2015
Jimmy Walker hat nach dem zweiten Tag in Texas die Nase vorn. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Jimmy Walker steht zur Halbzeit der Valero Texas Open an der Spitze, für Martin Kaymer ist das Turnier bei +18 auf T133 beendet.

Valero Texas Open bedeutet in diesem Jahr: Gegen den Wind! Nachdem schon die erste Runde des Turniers mit den grenzwertigen Bedingungen sehr ambivalent über die Bühne ging – der Durchschnittsscore der Vormittagssession lag über 78 Schlägen, der der Nachmittagssession bei „nur“ knapp über 74 – haderten die Pros im zweiten Durchgang erneut mit den Bedingungen.

Am besten schaffte es Jimmy Walker über den Platz, der das Feld bei sechs Schlägen unter Par in den Moving Day führt. Dahinter lauern Aaron Baddeley und Charley Hoffman bei und fünf Schlägen unter Par auf ihre Chance. Martin Kaymer landete nach einer 82 (+10) an Tag eins nach einer 80 im zweiten Durchgang auf dem geteilten 133 Platz und verpasste damit den Cut um ganze zwölf Schläge.


Jimmy Walker visiert zweiten Sieg an

Seit er im vergangenen Jahr seinen ersten PGA-Tour-Sieg feiern konnte, kennt Jimmy Walker kein Halten mehr. Auf den ersten Sieg folgten 2014 auch gleich ein zweiter und ein dritter, der FedExCup war lange Zeit fest in seiner Hand. Damit er auch in diesem Jahr seine Position als Führender im Cup behalten kann, versucht er nun auf seinen Sieg bei der Sony Open im Januar bei der Valero Texas Open einen zweiten folgen zu lassen. Bisher stehen die Chancen hervorragend, denn bei insgesamt sechs Schlägen unter Par zieht er mit einem Schlag Abstand zur Konkurrenz in den morgigen Finaltag ein.

Martin Kaymer verfehlt den Cut

Eigentlich war das Turnier für den Deutschen bereits nach dem ersten Tag beendet gewesen. Martin Kaymer hatte die ersten 18 Löcher vielversprechend mit einem Birdie an seinem zweiten Loch begonnen, doch dann kam der Wind – und es wurde eine Runde von zehn Schlägen über Par. Damit geriet nicht nur die Spitze, sondern genauso der Cut weit außer Sichtweite. In seiner zweiten Runde schaffte es der Mettmanner nicht, sich wieder eine Chance auf der Wochenende zu erspielen: Mit 80 Schlägen landete er letztendlich mit 18 Schlägen über Par auf Rang T133.

Martin Kaymer im Interview vor dem Turnier

Matt Kuchar bei zwei Schlägen über Par auf T26

Matt Kuchar, der die ersten beiden Tage an der Seite vom Martin Kaymer absolvierte, erwischte es vom Start weg besser. Im ersten Durchgang blieb er Even Par in Reichweite zur Spitzengruppe, in Runde zwei spielte der Amerikaner eine 74 und liegt bei insgesamt zwei Schlägen über Par auf Rang T26. Damit wird „Kuch“ am Wochenende noch die Möglichkeit haben, einige Plätze gutzumachen. Von einer Top-Ten-Platzierung ist er allerdings noch vier Schläge entfernt.

Das Zwischenergebnis der Valero Texas Open

Pos Spieler Runde 2 Gesamt
1 Jimmy Walker -5 -6
T2 Aaron Baddeley -1 -5
T2 Charley Hoffman 0 -5
T4 Kevin Na -4 -4
T4 Jordan Spieth -3 -4
T133 Martin Kaymer 8 18
T26 Matt Kuchar 2 2

Stand vom 2015-03-28 01:02:04

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

1 LESER-KOMMENTAR

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Das ist ja wohl einer der dürftigste Berichterstattungen. Keine Analyse von Kaymer, nichts!

    Antworten

Schlagwörter:

Aktuelle News