Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

PGA Tour: Steven Bowditch gewinnt Valero Texas Open

Autor:

31. Mrz 2014
Daumen hoch: Steven Bowditch ist der Überraschungssieger der Valero Texas Open. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Mit einer 76er Schlussrunde sichert sich Steven Bowditch den Sieg vor Will MacKenzie und Daniel Summerhays.

Nur die Western Open (1899) und die Canadian Open (1904) sind älter als die Valero Texas Open, die 1922 zum ersten Mal ausgetragen wurde. Die Ehre, sich in die Liste der Sieger einzureihen, wurde in diesem Jahr Steven Bowditch aus Australien zu Teil. Er gewann die Valero Texas Open bei insgesamt acht unter Par vor seinen Verfolgern Will MacKenzie und Daniel Summerhays, die das Turnier beide bei sieben Schlägen unter Par beendeten.

Pat Perez auf dem geteilten elften Rang

In den Südstaaten ist er geboren, und da fühlt er sich auch ganz offensichtlich zuhause. Beim Heimspiel in seiner Geburtsstadt Phoenix schrammte Pat Perez mit dem elften Rang noch knapp an der Top Ten vorbei, eine Woche später in Pebble Beach wurde es der geteilte siebte Rang. Pat Perez muss man in dieser Saison auf der Rechnung haben.  Bei der Valero Texas Open landete Pat Perez am Ende bei drei unter Par auf Rang T11.


Jordan Spieth mit 71er Runde

Dass Jordan Spieth in der Weltspitze angekommen ist, belegt auch ein Blick in die Statistik: Im Schnitt spielt der Amerikaner an mehr als jedem fünften Par 4 ein Birdie, womit er den dritten Platz im PGA-Tour-Vergleich belegt. Kein Wunder also, dass er regelmäßig Top-Platzierungen einspielt. Der Rookie-of-the-Year-2013 konnte bei fünf seiner letzten sechs Starts eine Top-20-Platzierung einfahren. In Texas landete der 20-Jährige mit vier unter Par auf Rang 10.

Phil Mickelson, der sich mit dem Turnier auf das Masters vorbereiten wollte, hatte am Moving Day wegen einer Muskelzerrung aufgeben müssen.

Das aktuelle Leaderboard der PGA Tour

Hier geht es zum aktuellen Leaderboard der Valero Texas Open.

Fotostrecke zur Valero Texas Open

Große Namen in der Sieger-Historie: Byron Nelson 1940, Ben Hogan 1946 oder Arnold Palmer mit seiner dreifachen Titelverteidigung 1960 bis 1962. Wer kommt 2014 dazu? Hier gibt’s die besten Bilder  …


Cowboyboots und Natur bei der Valero Texas Open

Endstand vom Turnier

Pos Spieler Runde 2 Gesamt
1 Steven Bowditch 4 -8
T2 Will MacKenzie -2 -7
T2 Daniel Summerhays -1 -7
T4 Matt Kuchar 3 -6
T4 Andrew Loupe 3 -6
Phil Mickelson 0 0
T11 Pat Perez 5 -3
10 Jordan Spieth -1 -4

Oliver Felden

Oliver Felden - Freier Autor für Golf Post

Während seines Studiums der Sportwissenschaft und Germanistik kam er über das Crossgolfen auf die gemähten Wiesen der Republik. Seine Waffen sind die kurzen Eisen, doch der Putter bringt ihn noch viel zu oft auf den Boden der Tatsachen zurück. Seine Abschlussarbeit hatte den Titel: "Golf in der Schule - Bildungspotenziale und Grenzen".
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Oliver Felden

Noch keine Kommentare

Die Kommentare sind aktuell nicht freigeschaltet.

Schlagwörter:

Aktuelle News