Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 11: Straighter Putter inkl. Fitting gewinnen! Mehr Informationen

PGA Tour: Pat Perez führt, Phil Mickelson auf T135

Autor:

28. Mrz 2014
Pat Perez führte bei Abbruch der ersten Runde der Valero Texas Open zusammen mit dem Neuseeländer Danny Lee (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Am ersten Tag auf der PGA Tour bei der Valero Texas Open liegt Pat Perez bei Abbruch der Runde wegen Dunkelheit an der Spitze.

Mit der Valero Texas Open geht in dieser Woche eines der traditionsreichsten Turniere auf der PGA Tour an den Start, denn 2014 findet die 92. Auflage des Wettbewerbs statt, eine beeindruckende Zahl. Bei soviel Geschichte wundert es kaum, dass die Liste der ehemaligen Sieger in Texas große Namen aufzubieten hat: Byron Nelson 1940, Ben Hogan 1946 oder Arnold Palmer mit seiner dreifachen Titelverteidigung 1960 bis 1962, um nur ein paar wenige hervorzuheben. Vielleicht darf sich Pat Perez am Sonntag als nächster auf dieser Liste eintragen. Er führte nach dem ersten Tag mit einer 68er Runde zusammen mit Danny Lee aus Neuseeland, wobei der Durchgang wegen Dunkelheit abgebrochen werden musste.

Phil Mickelson nach Tag eins auf der PGA Tour bei fünf über

Zur Freude vieler Fans legt Phil Mickelson in diesem Jahr, 22 Jahre nach seinem ersten und bis jetzt einzigen Start bei diesem PGA-Tour-Event, in seiner Masters-Vorbereitung einen Zwischenstopp bei der Valero Texas Open ein. Bei der H.E.B. Texas Open, wie das Turnier damals hieß, belegte der damalige Jungpro Phil Mickelson abschließend den geteilten 46. Rang. Im ersten Durchgang 2014 gelang jedoch wenig und der 43-Jährige spielte sich mit einer 77er Runde auf T135.


75er Runde für Jordan Spieth

Der Rookie-of-the-Year-2013, Jordan Spieth, bewieß in der laufenden Saison, dass er keine Eintagsfliege war. Bei fünf seiner letzten sechs Starts gelang ihm eine Top-20-Platzierung, derzeit rangiert er auf dem 13. Platz des FedEx-Cups, der Saisonwertung der PGA Tour. In Texas startete der 20-Jährige mit drei über Par und lag nach Tag eins auf Rang T105.

Ernie Els startet mit drei über in Valero Texas Open

„The Big Easy“, wie Ernie Els liebevoll genannt wird, zeigt seit Jahren konstate Leistungen und ist nicht umsonst einer der bekanntesten Golfer der Welt. Insgesamt 19 PGA-Tour-Siege konnte der Südafrikaner in seiner Karriere schon einfahren, kommt bei der Valero Texas Open der nächste hinzu? Nach dem ersten Durchgang sieht es nicht so aus! Ernie Els belegte ebenso wie Spieth mit drei über Par den geteilten 105. Rang.

Das aktuelle Leaderboard der PGA Tour

Hier geht es zum aktuellen Leaderboard der Valero Texas Open.

Fotostrecke zur Valero Texas Open

Große Namen in der Sieger-Historie: Byron Nelson 1940, Ben Hogan 1946 oder Arnold Palmer mit seiner dreifachen Titelverteidigung 1960 bis 1962. Wer kommt 2014 dazu? Hier gibt’s die besten Bilder …


Cowboyboots und Natur bei der Valero Texas Open

Zwischenstand vom Turnier

Pos Spieler Runde 2 Gesamt
T1 Pat Perez -4 -4
T1 Danny Lee -4 -4
T3 Will MacKenzie -3 -3
T3 Seung-Yul Noh -3 -3
T3 Justin Hicks -3 -3
T135 Phil Mickelson 5 5
T104 Ernie Els 3 3
T104 Jordan Spieth 3 3

 

Oliver Felden

Oliver Felden - Freier Autor für Golf Post

Während seines Studiums der Sportwissenschaft und Germanistik kam er über das Crossgolfen auf die gemähten Wiesen der Republik. Seine Waffen sind die kurzen Eisen, doch der Putter bringt ihn noch viel zu oft auf den Boden der Tatsachen zurück. Seine Abschlussarbeit hatte den Titel: "Golf in der Schule - Bildungspotenziale und Grenzen".
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Oliver Felden

Noch keine Kommentare

Die Kommentare sind aktuell nicht freigeschaltet.

Schlagwörter:

Aktuelle News