Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Verbesserung für Caroline Masson bleibt aus

30. Jun 2013
Caroline Masson fand auch auf ihrer Schlussrunde bei der US Womens Open nicht zu ihrer Form (Foto: Getty).
Artikel teilen:

Auch auf der Schlussrunde der US Womens Open konnte sich die Gladbeckerin nicht mehr verbessern. Sie notierte drei Doppelbogeys.

Für Caroline Masson, die bereits gestern einen Tag zum Vergessen erwischt hatte, lief der Finaltag bei der US Women´s Open ebenfalls nicht nach Maß. Die 24-Jährige, schon früh auf die Runde gegangen, erwischte einen mehr als unglücklichen Start und notierte ein Doppelbogey und ein Bogey auf den ersten beiden Löchern.

Zwei weitere Doppelbogeys für Masson

Immerhin stabilisierte sich Caroline Masson danach etwas und konnte ihr Ergebnis mit zwei Birdies etwas aufhübschen. Doch die Freude bei der Gladbeckerin hielt nicht lange, sie schloss die Runde mit zwei weiteren Doppelbogeys und einem einfachen Schlagverlust mit sechs Schlägen über Par ab. Vor allem beim Putten hatte die Gladbeckerin Probleme, benötigte insgesamt 32 Versuche. Nach ihren starken Auftaktrunden landete Caroline Masson im hinteren Feld (+16). Aktuell liegt sie auf T54, allerdings haben zahlreiche Golferinnen ihre Runde noch nicht beendet. Die zweite deutsche Starterin beim Major, Sandra Gal, hatte den Cut verpasst.


Das spannende Finale der US Women´s Open sehen Sie ab 21 Uhr LIVE bei Golf Post. Hier geht es zum Live-Stream!

Steffen Jüngst

Steffen Jüngst - Freier Autor für Golf Post

ist erst als Student an der Deutschen Sporthochschule Köln zum ersten Mal mit Golf in Kontakt gekommen. Vorher nur begeisterter Minigolfer, zieht es ihn jetzt auch auf die weitläufigen Grüns.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Steffen Jüngst

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: ,

Aktuelle News